Angehender Leistungsverlust

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik

Re: Angehender Leistungsverlust

Beitragvon HammerBlau » 15. Oktober 2016, 15:24

Die Bestückung scheint mir im 19/19 für dein sonstiges Setup stimmig - ist schließlich auch vom " Tuningpakethändler " [Cool.gif] .

Bevor du für teures Geld die CDI wechselst - lass jemanden in den Motor schauen, wenn du das selbst nicht kannst.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Ape Kaiser
Ape Kaiser
 
Beiträge: 4828
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 20:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 25400
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Advertisement

Re: Angehender Leistungsverlust

Beitragvon calot99 » 15. Oktober 2016, 15:44

So sitze gerade hier bei der Arbeit und was soll ich sagen, ES LÄUFT :a:

Hier geht gerade ein recht zügiger Westwind und ich konnte trotzdem gemütlich die 12 km gegen den Wind fahren, habe zwar teilweise trotzdem noch Vollgas benötigt, jedoch habe ich auch meine Winterreifen (K58) drauf die von Haus aus ja schon etwas bremsen.

Stotterer oder Rotzer waren keine mehr da, ebenso ist die Gasanahme beim Beschleunigen und Gangwechsel wieder ohne dieses "Leistungsloch". Auch die Laufruhe ist fast wieder "Nähmaschinenartig".

Ich konnte sogar bei windstiller Gegebenheit (LKW Schatten) wieder moderat mit Halb/Dreiviertelgas fahren.

Also ich denke die Nebendüse war defintiv etwas verstopft. Nun ist der Gaszug auch wieder leichtgängiger, da war wohl einfach schon zuviel "Schmiere und Schmotze" dran [board/haha.gif]

Ich hoffe das bleibt jetzt wieder mal eine Weile so "angenehm", denn alle 5 Minuten meinen Carportplatz mit Reiniger zu schrubben macht auch keinen Spaß [board/laughingneqw.gif]

Außerdem hab ich jetzt auch mal meinen Vergaser von innen gesehen, ist tatsächlich ziemlich einfach zum machen, theoretisch sieht das manchmal immer alles so "unlösbar" aus.

Grüße
Timo
calot99
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 76
Registriert: 20. Mai 2015, 18:50
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2013
Farbe: Gelb
Km-Stand: 25300

Re: Angehender Leistungsverlust

Beitragvon AchimBaba » 16. Oktober 2016, 21:46

Ein sauberer Vergaser kann nie schaden!
... Kommt mir aber eher wie ein elektrisches Problem vor. Hier war es die letzten Tage trocken. Und heute eher warm. Bei Dir auch? Dann kann die Feuchtigkeit schneller abtrocknen. Wenn das Problem bei Feuchtigkeit auftritt ists meistens die Elektrik...

Ich habe schon drei Zündankerplatten aufgebraucht auf 10.000 km (Zwei waren irgendwann defekt und eine habe ich bei der Montage ruiniert [dash1.gif] )
Beim ersten mal habe ich ziemlich lange gesucht, weil der Fehler halt nicht immer aufgetreten ist. War das Gleiche: Leistungsverlust, zwischendrin unruhiger Lauf, unerklärliches Gestotter. Dann plötzlich wieder alles perfekt, ohne das ich was gemacht hätte.

Solange es läuft, würde ich sagen beobachten...Einen Fehler ohne passenden Defekt zu finden ist schier unmöglich. [Cool.gif]

Andererseits ermöglicht es einem aber alles mögliche kaputt zu reparieren und dann hat man eine klasse Baustelle, mit der man sich unendlich lang beschäftigen kann... [board/laughingneqw.gif] [tease.gif]
Gruß

AchimBaba

Auf´m Klo sitzen und Buch lesen, reicht nicht aus um klugzuscheißen!
Benutzeravatar
AchimBaba
Werkstattmeister
Werkstattmeister
 
Beiträge: 890
Bilder: 1
Registriert: 20. November 2011, 21:18
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Kasten
Baujahr: 2009
Farbe: weiss
Km-Stand: 11000
Extras: Kabine mit Teppich verkleidet; Radio MP3; Heizlüfter
Setup: alles gut optimiert

Re: Angehender Leistungsverlust

Beitragvon calot99 » 16. Oktober 2016, 22:59

Hallo zusammen,

ja das elektrische Problem könnte bei mir tatsächlich auch bestehen.

Wenn's nass ist läuft die Kiste tatsächlich wie ein alter Kühlschrank, da es aber gerade hier bei uns diesen Sommer gerade mal 7 mal stärker geregnet hat, war ich immer bei absoluter Trockenheit unterwegs.

Eine neue CDI werd ich auf jeden Fall noch besorgen, dann liegt wenigstens gleich eine auf Lager.

Was ich schon länger beobachtet habe und jetzt am Freitag als die Kiste wirklich extrem unwillig und schlecht gelaufen ist -> wenn man von der Ampel losfährt, Gas gibt dann nächster Gang und wieder hochbeschleunigt -> flackert dann das Licht und alle elektrischen Verbraucher (am Licht sieht man's halt).

Könnte jetzt entweder die LiMa sein oder auch der Regler.

Naja die beiden Teile könnte man ja mal noch bei Bedarf gegen Neuteile testen, ist's dann immer noch bleibt nur noch die LiMa übrig -> Fehlersuche abgeschlossen [board/kez_11.gif]

Aber jetzt schau ich erstmal wie die Kiste im jetzt wieder alltäglichen Donaunebel fährt (hier hat's Nebel von morgens bis meistens Nachmittags, danach kommt noch 5 Minuten die Sonne raus bis es schon wieder dunkel wird [dash1.gif] )

Grüße
Timo
calot99
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 76
Registriert: 20. Mai 2015, 18:50
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2013
Farbe: Gelb
Km-Stand: 25300

Re: Angehender Leistungsverlust

Beitragvon kofewu » 17. Oktober 2016, 08:11

Sag mal hast Du es tatsächlich geschafft, 24.000km zu fahren, ohne dass zwischendurch der Vergaser gereinigt wurde? Das ist respektabel. Da hat manch einer schon den 5. Zylinder drauf nach entsprechend viel Ärger...
Bei hoher Luftfeuchtigkeit fährt meine Ape übrigens auch immer träger als bei trockener Luft. Das war bisher einfach immer so, egal mit welchem Setup.
Jedenfalls Glückwunsch zum erfolgreich gereinigten Vergaser!
Es grüsst kofewu

3,0 PS 40 Jahre 50 ccm und wird noch eingefahren

Nur Beutetiere haben es eilig

ape.schrauber1.de
Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5456
Bilder: 17
Registriert: 5. Mai 2010, 19:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: Angehender Leistungsverlust

Beitragvon calot99 » 17. Oktober 2016, 10:35

kofewu hat geschrieben:Sag mal hast Du es tatsächlich geschafft, 24.000km zu fahren, ohne dass zwischendurch der Vergaser gereinigt wurde? Das ist respektabel. Da hat manch einer schon den 5. Zylinder drauf nach entsprechend viel Ärger...
Bei hoher Luftfeuchtigkeit fährt meine Ape übrigens auch immer träger als bei trockener Luft. Das war bisher einfach immer so, egal mit welchem Setup.
Jedenfalls Glückwunsch zum erfolgreich gereinigten Vergaser!



Hallo Wolfgang,

jupp das Vergaserchen war "original". Es war aber auch eine Zentimeterdicke Schmutzschicht drumherum [Cool.gif] die den Vergaser vielleicht "schützend" eingepackt hat [board/haha.gif]

Ich weiß auch nicht, aber wenn ich hier so manche Forenthreads lese, denke ich mir auch das ich irgendwas richtig mache, da mein Wägelchen wie ein Käfer läuft und läuft .........

Heute morgen in dicker Nebelsuppe mit Gegenwind lief auch alles gut, 2 Rotzer hatte der Motor zwischendrin, das stört mich momentan aber nicht mehr.

Grüße
Timo
calot99
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 76
Registriert: 20. Mai 2015, 18:50
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2013
Farbe: Gelb
Km-Stand: 25300

Re: Angehender Leistungsverlust

Beitragvon HammerBlau » 17. Oktober 2016, 10:40

calot99 hat geschrieben:...
Was ich schon länger beobachtet habe und jetzt am Freitag als die Kiste wirklich extrem unwillig und schlecht gelaufen ist -> wenn man von der Ampel losfährt, Gas gibt dann nächster Gang und wieder hochbeschleunigt -> flackert dann das Licht und alle elektrischen Verbraucher (am Licht sieht man's halt).

Könnte jetzt entweder die LiMa sein oder auch der Regler.
...
Grüße
Timo


Obwohl ich mich jetzt - wegen der " neuen " Elektrik - auf sehr dünnes Eis begebe, Timo: Flackern heißt kurzzeitiger Spannungszusammenbruch, und das betrifft bei deiner Ape dann auch die Zündung, die nicht mehr von der restlichen Elektrik getrennt unktioniert.

So etwas kann die Folge von Kleinigkeiten ( Steckverbindungen, oxidierte Kontakte o.ä. ) sein. Bevor du Geld in Neuteile steckst, kannst du ja mal den korrekten Sitz aller Sicherungen und der Steckverbindungenam Regler und der CDI ( außenliegend ) überprüfen.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Ape Kaiser
Ape Kaiser
 
Beiträge: 4828
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 20:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 25400
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Angehender Leistungsverlust

Beitragvon calot99 » 24. Oktober 2016, 20:14

So da bin ich mal wieder,

nachdem nun die Beschleunigungslöcher und Zockler und Rotzer weg waren, die Leistung im oberen Bereich trotzdem nicht mehr wiedergekommen ist, bin ich echt langsam am austickern.

Was mir aber aufgefallen ist, auf meinem Weg zur Arbeit liegt eine laaange Überführung einer Bahnstrecke, rauf wird's durch den Leistungsverlust schon mühsam, worauf ich aber hinaus will ist das beim runterfahren der langen Steigung folgendes aufgetreten ist:

Normalerweise ziehe ich ja bei Gefällen IMMER die Kupplung, jedoch hab ich das ab und an auch nicht gemacht und daher noch im Hinterkopf gehabt das der Motor sauber ohne irgendwelches Gedöhnsere in die oberen Etagen hochgedreht hat.

Jetzt hab ich mal wieder das selbe gemacht und war erstaunt das der Motor schon bei einigermaßen höheren Drehzahlen (über 7000?!?!) gar nix mehr bringt, nur noch Stotterer bzw. Fehlzündungen (man merkt "Ich will zünden, aber irgendwas fehlt mir da")

Gaaaaanz unterschwellig merkt man das auch im normalen Fahrbetrieb, daher vermutlich der Leistungsverlust und inzwischen abnorme Spritverbrauch (vorher: eine Tankfüllung für 5 Tage fahren, jetzt: eine Tankfüllung für 2,5 bis 3 Tage).

Kabelverbindungen alle geprüft, gerüttelt, mit Kontaktspray eingenebelt.

Leider muss ich noch bis zum Monatswechsel warten bis die CDI bestellt werden kann, ich hoffe ja stark das es an dem Geraffel liegt. Zündkerze ist immer noch dunkel bis rehbraun.

Mal testweise eine W4AC nehmen statt der Denso?

Hier übrigens für die neugierigen das Kerzchen:
http://www.sip-scootershop.com/de/products/zundkerze+malossidenso+iwf24+_m6314454i0

Kann sich die Zündung selber verstellen? Sodass der Zeitpunkt nicht mehr passt? Trifft das auf mein Fehlerbild zu?

Wie immer vielen Dank für die guten und hilfreichen Tipps und Antworten.

[Good.gif]
Timo
calot99
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 76
Registriert: 20. Mai 2015, 18:50
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2013
Farbe: Gelb
Km-Stand: 25300

Re: Angehender Leistungsverlust

Beitragvon AchimBaba » 25. Oktober 2016, 09:47

Ich bringe noch mal die Zündankerplatte ins Spiel. Das scheint mir eine logische Erklärung.

Um sie einzustellen brauchst Du einen Abzieher fürs Polrad und eine Pistole zum abblitzen. Wie man das macht ist hier im Forum ausführlich beschrieben.
Mit einstellen ist es aber vermutlich nicht getan. Wenn bei höheren Drehzahlen keine Zündung mehr ausgelöst wird, hilft auch einstellen des Zündzeitpunkts nichts.

Bei meiner ersten defekten ZAP hatten sich die Niete gelockert. Nachnieten hat geholfen, aber nur vorübergehend. Offensichtlich hatte sie schon einen Schaden weg.
Gruß

AchimBaba

Auf´m Klo sitzen und Buch lesen, reicht nicht aus um klugzuscheißen!
Benutzeravatar
AchimBaba
Werkstattmeister
Werkstattmeister
 
Beiträge: 890
Bilder: 1
Registriert: 20. November 2011, 21:18
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Kasten
Baujahr: 2009
Farbe: weiss
Km-Stand: 11000
Extras: Kabine mit Teppich verkleidet; Radio MP3; Heizlüfter
Setup: alles gut optimiert

Re: Angehender Leistungsverlust

Beitragvon HammerBlau » 25. Oktober 2016, 12:04

Auch wenn ich weiter ein Problem aus dem Bereich " Zündung " nicht ausschließen will, Timo - gleiches gilt auch für einen sich anbahnenden kapitalen Motorschaden.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Ape Kaiser
Ape Kaiser
 
Beiträge: 4828
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 20:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 25400
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

VorherigeNächste

Zurück zu Ape 50 Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

  • Advertisement