Problem mit dem Vergaser

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik

Re: Problem mit dem Vergaser

Beitragvon HammerBlau » 19. April 2017, 17:33

DieselDriver hat geschrieben:...
Warum sich die Ape nicht abstellen lässt, ist auch noch ungeklärt.

Killkabel ( grün ) ist unterbrochen und / oder liegt am Zündschloß nicht an Masse

Beim Starten zog die Ape 33A aus der Batterie - werde jetzt zur Sicherheit die Batterie mit 35A absichern, dann kann mir kein Kabel mehr abrauchen.

Ganz sicher nicht über das Zündschloß - und Anlasser ist nie abgesichert

Vielleicht sollte ich mal im neuen Vergaser eine HD79 verwenden?

Der Trend geht eindeutig zu mehr als zwei HD

Das hintere Zündschlossteil mit dem kurzen Kabel ...


Keine Ahnung, welches Teil du meinst [board/kez_11.gif] - das ist das komplette Zündschloß

http://www.apemania-shop.de/Zuendschlossschalter-APE-50

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5564
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Advertisement

Re: Problem mit dem Vergaser

Beitragvon DieselDriver » 19. April 2017, 21:16

Nein, nicht übers Zündschloss, ich hab den Abgang direkt von der Batterie gemessen.

Da die Ape weder im Standgas noch bei Halb- oder Vollgas ohne leicht-gezogenen Choke lief, müßte ja die Leerlauf und Hauptdüse zu klein sein - zwar lief sie mit dem neuen Vergaser viel besser, aber auch beim alten Vergaser lief sie nur auf Choke.

Ich hätte noch einen zweiten Auspuff (Polini Rennauspuff) - vielleicht hat der Auspuff zu wenig Gegendruck?

Die Zylinderkopfdichtung und die Dichtung vom Ansaugrohr sehen sehr gut aus. Das Problem bestand sowohl mit Luftfilter als auch ohne Luftfilter - im Moment hab ich im Luftfilter 3 Streifen drinnen, zuvor war beim alten Vergaser nur ein Streifen drinnen.

Zündkerze hab ich neu gegeben (Zündfunke war bei der alten und neuen Zündkerze in Ordnung).

Wo könnte das Problem noch liegen?

Wie könnte ich die Kompression messen - gibt es da eine Bastellösung mit einem 10bar Manometer und einem Adapter auf das Zündkerzenloch?
DieselDriver
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 66
Registriert: 27. März 2017, 08:20
Vorname: Diesel
Ort: Österreich
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 1996
Km-Stand: 0

Re: Problem mit dem Vergaser

Beitragvon DieselDriver » 3. Mai 2017, 13:24

Nach Abnehmen des Zylinderkopfes stellte ich fest, dass ich bereits einen RMS 102cc Zylindersatz verbaut habe.

Der originale Auspuff fühlte sich sehr schwer an und im Inneren spürte man bereits den Ruß umherfallen.

Welche Düsen empfiehlt ihr für den 18/16er Vergaser in Kombination mit dem RMS 102cc Zylindersatz und dem Pollini Auspuff?

Der Zylinderkopf war mit einer roten Dichtmasse montiert - kann ich auch die GD 800 Gummidichtmasse dafür verwenden - http://www.propart.at/motor-und-getrieb ... roduct=121 - temperaturbeständig wäre sie bis 300°C - diese hätte ich noch von der Abdichtung eines Hydraulikzylinders übrig.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
DieselDriver
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 66
Registriert: 27. März 2017, 08:20
Vorname: Diesel
Ort: Österreich
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 1996
Km-Stand: 0

Re: Problem mit dem Vergaser

Beitragvon kofewu » 3. Mai 2017, 15:18

Da gehört keine Dichtmasse hin!
Hauptdüse, immer mit einer großen anfangen und stufenweise verkleinern bis maximale Geschwindigkeit erreicht wird. Dann nächst höhere Düse verwenden.
Du machst zu viele Änderungen gleichzeitig, die beeinflussen sich alle gegenseitig und Du kommst nie zu einem Ergebnis.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de
Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5745
Bilder: 17
Registriert: 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: Problem mit dem Vergaser

Beitragvon DieselDriver » 3. Mai 2017, 18:28

Ok, dann nur planschleifen. Die Dichtmasse ist noch vom Vorbesitzer. Das Ansaugrohr wurde auch mit dieser Dichtmasse montiert.

Ist es klug, wenn ich mit einer 74er HD beginne oder soll ich es mit der alten 79er HD probieren?
Soll ich die Nebendüse vom alten Vergaser (50) nehmen oder die vom neuen (60) drinnen lassen?
Ist die Chokedüse 42 bei dem Setup in Ordnung?

Düsen im alten Vergaser: HD 79, 50 und 42
Düsen im neuen Vergaser: HD 60, 60 und 42


Mit wieviel Leistung kann ich eigentlich mit dem 102cc Zylinder, 18/16er Vergaser, ein Filterstreifen im Luftfilterkasten und dem Polini Auspuff rechnen?
DieselDriver
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 66
Registriert: 27. März 2017, 08:20
Vorname: Diesel
Ort: Österreich
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 1996
Km-Stand: 0

Re: Problem mit dem Vergaser

Beitragvon HammerBlau » 3. Mai 2017, 22:41

Beim 102er RMS mit viel Glück eine ähnliche Leistung wie bei einem DR85 [Cool.gif] - und mit etwas Pech auch nicht sehr lange [board/kez_11.gif] . Wenn ich die Zeit finde, mache ich mal ein paar Fotos, die mehr sagen als 1000 Worte.

Die Kombination RMS und POLINI-Auspuff ist noch weniger sinnvoll als ein 112er MALOSSI mit Serienauspuff. Der POLINI arbeitet am besten bei Drehzahlen, bei denen der RMS schon Feierabend hat.

50 und 60 sind übrigens klassische Chokedüsengrößen, 42 eine passende Nebendüsengröße...

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5564
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Problem mit dem Vergaser

Beitragvon DieselDriver » 4. Mai 2017, 08:44

Vielen Dank.

Dann starte ich mit HD 74, CD 60 und NB 42 - oder hast du einen besseren Vorschlag?

Da der RMS schon vorhanden ist, werde ich es mit diesem versuchen.

Wie groß könnte die Leistungssteigerung ungefähr in PS ausfallen?
DieselDriver
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 66
Registriert: 27. März 2017, 08:20
Vorname: Diesel
Ort: Österreich
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 1996
Km-Stand: 0

Re: Problem mit dem Vergaser

Beitragvon HammerBlau » 4. Mai 2017, 10:50

Eher CD 50.

Keine Ahnung, welche Leistung der RMS bringt. Wenn du ihn abgestimmt hast, kannst du ja mal ein paar Angaben zu erreichbaren Geschwindigkeiten in den einzelnen Gängen machen.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5564
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Vorherige

Zurück zu Ape 50 Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: marko, mcpump und 8 Gäste

  • Advertisement