Und ewig grüßt das Lüfterrad

Hier dreht sich alles um Ape TM Technik

Und ewig grüßt das Lüfterrad

Beitragvon LulApe » 8. August 2017, 09:39

Geschätzte Ape-isten,
wir hatten eine erste Probefahrt und sind mit dem Fahrzeug sehr glücklich. Wirklich ein witziges und spannendes Gerät. Lediglich die Schaltung ist mehr als katastrophal. Da müssen wir noch mal nach schauen. Ein Gang, der drin ist ist drin, das ist soweit sauber. Aber die Gänge zu finden erscheint (fast) unmöglich, hier wollen wir nochmal ran.

Jetzt zu meinem neuen/alten Problem:
Leider ist aber nach ca. 10 km wieder unser altbekannter Fehler aufgegreten: Anlasser dreht durch. Also Schwungrad runter und tatsächlich: Der Keil ist wieder abgeschert!
Jetzt meine Frage(n) an euch:
Wenn ich alles mit dem neuen Keil montiert habe, wie kann ich verhindern, dass sich die Schraube löst und es überhaupt dazu kommt, dass der Keil in der Kurbelwelle abgeschert wird? Wie sichert ihr diese Schraube?

Achso genau und noch was:

Wie blockiert ihr den Motor, um das Schwungrad festzuziehen? Ich habe zwar einen Motorblockierer, aber dazu muss ich den Kupplungsdeckel abziehen und das erscheint mir viel Aufwand. Es gibt doch bestimmt einen pragmatischeren Weg (auch einen, der schöner ist als mit einem dicken Schraubenzieher das Schwungrad zu blockieren)?

Danke schon mal und lasst mich wissen wenn ich wieder irgendwas vergessen habe.... ich lerne gerne! :D
Benutzeravatar
LulApe
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 10
Registriert: 19. Juli 2017, 12:58
Vorname: Lula
Ort: Herborn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: tm P 703 v
Farbe: Gelb
Km-Stand: 33000
Extras: Rechtslenker

Advertisement

Re: Und ewig grüßt das Lüfterrad

Beitragvon EL84 » 8. August 2017, 20:54

Normal fixiert sich das polrad selbst auf dem konus vin der kurbelwelle, wenn denn die schraube fest genug war.
Auch wenn ich hier gleich gesteinigt werde, ich baller das mit nem schlagschrauber auf kleiner stufe an.

Richtig gemacht wirds mit nem blockierblech fürs polrad. Das gibts auch zu kaufen.

Darauf achten, dass der konus auch schön glatt und ohne kanten ist und fettfrei arbeiten!
www.messikabinett.blogspot.com

Ich fahre einen Heckgetriebenen Italiener....
Benutzeravatar
EL84
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 109
Bilder: 3
Registriert: 19. Juni 2016, 17:16
Wohnort: Coburg
Vorname: Sven
Ort: Coburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Cross Country
Baujahr: 2012
Farbe: Blau/Gelb
Km-Stand: 20000
Extras: Jetzt heißt meine Ape "die blaue Eliese"...

Re: Und ewig grüßt das Lüfterrad

Beitragvon Lucajk » 8. August 2017, 21:09

Ich benutze immer ein Starter seil von z.b. einer Motorsäge und benutze es als kolbenstopper aber darauf achten das das seil nicht in den auslass oder in die überstömer gelang.

Die mutter am besten mit eien Drehmomentschlüssel mit dem Richtigen Drehmoment anziehen,

MfG

Luca
Benutzeravatar
Lucajk
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 194
Bilder: 11
Registriert: 5. September 2015, 20:37
Wohnort: Tamm
Vorname: Luca
Ort: Tamm
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 (Tl6T)
Baujahr: 1991
Farbe: verde 372
Km-Stand: 49000
Extras: Radio, Überrolbügel, Zusatzscheinwerfer, Warnblinkanlage, Rückfahrscheinwerfer, Fernlicht,
Setup: winterreifen

Re: Und ewig grüßt das Lüfterrad

Beitragvon HammerBlau » 9. August 2017, 10:53

Das Thema betrifft eine TM DIESEL.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5564
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung


Zurück zu Ape TM Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

  • Advertisement