Auffrischung einer TM

Hier kommt alles herein was woanders zur Ape TM nicht hinein passt

Re: Auffrischung einer TM

Beitragvon Blumenpfluecker » 14. November 2017, 15:42

Detlef, da hast du was falsch verstanden.
Die blaue (Dunst-) WOLKE ist hinter deiner APE. 988
Grüße, Harry

„Ein Hobby ist die Idee aus der größtmöglichen Anstrengung den kleinstmöglichen Nutzen zu ziehen.“
Benutzeravatar
Blumenpfluecker
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 463
Bilder: 57
Registriert: 8. Januar 2011, 21:29
Vorname: Harry
Ort: Bell / Eifel
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P2
Baujahr: 1986
Farbe: Porsche Speedgelb
Km-Stand: 60000
Extras: Lederausstattung schwarz, Zusatz Fernscheinwerfer, VDO Quartzuhr, Dachantenne, 5-Klang Fanfare "River Quai", getönte Heckscheibe, MP3 Musikanlage, nach außen verlegte große Batterie, Rückfahrscheinwerfer, Bordsteckdose, elektrisches Wischwasser, Fuzzy - Dice Würfel, abnehmbare Wohnkabine
Setup: Polini Zylinder bearbeitet, Sito Auspuff, Mikuni TMX30 Vergaser, RAM Air Luftfilter

Advertisement

Re: Auffrischung einer TM

Beitragvon Eisenarsch » 14. November 2017, 16:02

98798 98798
APE- Universe-Belgium
der Eisenarsch

Dumm kann man sein wie man will,
wichtig ist man weis sich zu helfen!


Dumm Geboren,und nichts dazugelernt
Benutzeravatar
Eisenarsch
Ape Kaiser
Ape Kaiser
 
Beiträge: 2682
Bilder: 0
Registriert: 16. Januar 2010, 20:40
Wohnort: 7800 Ath / Belgien
Rekorde: 1
Vorname: Erwin
Ort: B-7800
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM Kasten
Baujahr: 2011
Farbe: schwarz
Km-Stand: 78900
Extras: Federbeine, Tagfahrlicht, Rundum leuchte
Setup: Wieder alles Piaggio

Re: Auffrischung einer TM

Beitragvon BeKeck » 14. November 2017, 19:02

Moin Detlev,
[board/shok.gif] [biggrin.gif] [Cool.gif]
genau so eine Eierfeile habe ich auch noch in der Garage stehen. Bj. 62, "Sport-"Ausführung mit großem Tank und dickem Lampengehäuse, in blau und cremeweiß lackiert - und wartet seit nunmehr 1992 auf ihre Aufarbeitung. [board/lazy2.gif]
Deine Namensfindung finde ich klasse.

Bis demnächst,
Griassle,
Stefan
der heute erst einmal etwas Getriebeöl gekauft hat
...mit dem die Biene tanzt...
http://www.ape-fans.de/apetm-verschiedenes/auffrischung-einer-t15988.html
BeKeck
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 79
Registriert: 30. September 2017, 21:09
Wohnort: Ummendorf
Vorname: Stefan
Ort: Ummendorf
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE CAR TM (gem ZBI)
Baujahr: 02/2002
Farbe: weiß
Km-Stand: 9700
Extras: Seitentür im Aufbau
Setup: ???

Re: Auffrischung einer TM

Beitragvon BeKeck » 20. November 2017, 21:27

Moin zusammen,
nachdem es nun so blöde kalt geworden ist und ich am Wochenende anderes zu tun hatte, blieb die Biene erst einmal alleine.
Heute habe ich kurzerhand die Warmluftklappe in der Kabine ausgebaut um mal zu schauen, wie man einen Lüfter einsetzen könnte. Das war gar nicht so schwierig, hat keine 10 Min. gedauert.
P1000253.JPG

Ich hatte es geahnt, meine Lüfter aus alten PC-Netzteilen sollten passen.
P1000254.JPG

Einen habe ich noch, der schon gekappte Ecken hat.
P1000255.JPG

Diesen rund schleifen... - hm - passt das? Eingespannt in den Schraubstock, Flex mit Fächerscheibe bestückt - STOP! Wenn ich das Gehäuse / den Rahmen jetzt so rund schleife, wie ich es brauche, schleife ich die Halterungen für den Prop mit weg; der Prop würde herausfallen... Mist...
Klappe kürzen ist doof... Adapter - müsste etwas größer sein - und das Warmluftrohr von hinten muss wieder draufpassen - Was gibt es denn noch in der GaWaSch-Abteilung? Ist ein größeres Rohrstück übrig, irgendwie was in Richtung HT80 oder so...
Gruschtel-Wühl-Such...
DA!
Das könnte doch passen - einigermassen sauber ist es ja...
P1000256.JPG

Ein Anschlussstutzen vom WC-Abgang auf das Abflussrohr - eklig? Nein, weil es sauber ist.
Es passt genau, und Platz für den Lüfter sollte es auch geben.
P1000257.JPG

Lüfter eingelegt, Löcher angezeichnet, gebohrt und mit kleinen Spax im Rohr fixiert.
P1000258.JPG

So sieht es mit der Gummimuffe aus
P1000259.JPG

Zur Montage der Klappe auf das Lüfterrohr ist es einfacher, die Gummimuffe erst über das Rohr der Klappe zu ziehen und dann in das Lüfterrohr zu pressen. Ich sehe mich schon fluchend und mit abgebrochenen Fingern unter der Biene, um das Gummi in das Rohr zu fummeln...
Die Kabel ziehe ich zusammen durch die Klappe in die Kabine.
P1000260.JPG

Ansicht aus Richtung Kabine, durch die Lüftungsklappe
P1000261.JPG

Ansicht aus Richtung Motor
P1000262.JPG

Da ich die Drahtdurchführung durch die Klappe nicht so toll fand, habe ich noch ein Langloch in das Gehäuse gebohrt. So werden die Drähte bei geschlossener Klappe nicht belastet (scheuern) und es gibt keine Nebenluft aus der Klappe.
P1000263.JPG

Wieder eine Stelle, an der man sich die Finger wird brechen müssen, um die Drähte nach Einbau des Lüfters durch das Loch zu ziehen... Anschließend werde ich das Loch mit Klebeband zukleben und damit auch gleichzeitig die Drähte fixieren.

Mal sehen, wann ich zum Einbau komme.
Ein Knackpunkt ist noch die Befestigung des Warmluftrohres auf dem Lüfterrohr. Wahrscheinlich muss ich eine Rohrschelle verwenden, da die Originalaufnahme an der Klappe mit einem Wulst versehen ist.
Vielleicht muss ich auch das Rohr von der Klappe zum Gummiwulst noch etwas kürzen, damit die Montage besser funktioniert. Ebenso werde ich irgenwie das Lüfterrohr befestigen müssen, damit es nicht herunterrutscht. Vielleicht lässt sich das ja auch miteinander lösen, das werde ich dann "vor Ort" sehen.

Griassle,
Stefan
der auch über die Nachrüstung einer Standheizung nachdenkt...: ape50-technik/brrrrr-t16020-10.html?hilit=brrrrr#p149004
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
...mit dem die Biene tanzt...
http://www.ape-fans.de/apetm-verschiedenes/auffrischung-einer-t15988.html
BeKeck
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 79
Registriert: 30. September 2017, 21:09
Wohnort: Ummendorf
Vorname: Stefan
Ort: Ummendorf
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE CAR TM (gem ZBI)
Baujahr: 02/2002
Farbe: weiß
Km-Stand: 9700
Extras: Seitentür im Aufbau
Setup: ???

Re: Auffrischung einer TM

Beitragvon WernerLausH » 23. November 2017, 09:02

[Good.gif] [Good.gif] [Good.gif]
Waffenschmiede Piaggio
Benutzeravatar
WernerLausH
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 468
Bilder: 0
Registriert: 8. August 2012, 13:16
Vorname: Werner
Ort: Recklinghausen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape AD1
Baujahr: 1967
Farbe: Blau
Km-Stand: 68000

Re: Auffrischung einer TM

Beitragvon BeKeck » 24. November 2017, 22:24

Moin zusammen,
danke Werner :-)

Als ich heute nach Hause kam war noch warmes Wetter, und so habe ich beschlossen, jetzt die Biene von unten zu waschen.
Dazu fix die Teppiche wieder in die Kabine gelegt, die Heizungsklappe eingebaut, den Gummirig von aussen draufgeschoben, das Heizungsrohr gekürzt und aufgewürgt - das braucht keine extra Halterung...
Wusstet Ihr, dass das Flexrohr innen mit Schaumstoff isoliert ist?
Fotos habe ich aufgrund der gebotenen Eile noch nicht gemacht, die kommen später.
Als das alles erledigt war, startete ich die Kleine. Sie sprang auf den ersten Schlag an - das hatte sie noch NIE gemacht! Welch Freude!
Aber nur von kurzer Dauer, nach ca. 1,5 Bienenlängen ging sie vor der Garage aus - und nicht wieder an - Sch...
Also habe ich vor der Garage angefangen zu Basteln.
Benzinhahn - ah, geschlossen. Auf ein Neues - nichts. Nur "öckelöckelöckelöckelöckel..."
Hm, es riecht. Abgesoffen? Zündkerze raus: nass! Na gut; trocknen, Elektrodenabstand kontrollieren, etwas warten, noch einmal. "öckelöckelöckelöckelöckel..."
Noch einmal das selbe, Zündkerze trocken, ausblasen mit Pressluft, etwas davon in das Kerzenloch zum Trocknen, noch einmal. "öckelöckelöckelöckelöckel..."
Grrrrrr...
Wieder ZK raus, tropfnass...!!! (im wahrsten Sinne des Wortes!). Übrigens in den folgenden Situationen IMMER.
Benzinschlauch vom Vergaser ab, Schwimmerkammer leeren, ZK und Brennraum ausblasen, etwas drehen zum Auspusten des Benzins im Brennraum, noch einmal. "öckelöckelöckelöckelöckel..."
gnagnagnasoeinezickegnagna
Meine Holde kam des Weges, fix die Gelegenheit ergriffen: ZK ausgebaut, Stecker aufgesteckt, Gewinde an den Motor und die gute Frau starten lassen - es funkt recht deutlich. Klasse, Zündung ist da. Warum startet die blöde Kuh Biene dann nicht...Beim Abheben des Gewindes vom Motor zuckte es mir durch die Hand und den Arm... Hm, habe wohl die Kerze direkt berührt.
Einbau, noch einmal. "öckelöckelöckelöckelöckel..."
Ausbau, trocknen - noch ein paar Mal hintereinander, zwischendurch auch mal wieder ohne Kerze drehen lassen...
Noch einmal Funken kontrolliert: Alles da.
Einbau, noch einmal. "öckelöckelöckelöckelöckel..."
Hrrrmpf!!!!
Ein Bier (noch Alkoholfrei), ZK wieder ausgebaut, beim Bier meinem Jungen etwas über den Motor erzählt.
Dann habe ich ihn noch einmal starten lassen und die ZK wieder mit dem Gewinde an den Motor gehalten - Zündfunke da, aber etwas verspätet. Beim Abheben des Gewindes vom Motor zuckte es mir dann wieder durch die Hand und den Arm... aber ich habe doch aufgepasst?? Hm, noch einmal: wenig Funken!?!?!?
Jetzt reicht es, zwei Stunden sind vergangen, inzwischen ist es dunkel und kühl. Waschen gibt es heute eh nicht mehr. Kann es am Kerzenstecker liegen? Da darf doch nichts nebenbei in meine Hand "herausfunken", zumal ich Handschuhe an hatte?
Wir haben die Biene in die Garage zurück geschoben und ich habe mich auf den Weg zur Piaggio-Werkstatt gemacht. Inzwischen habe ich nämlich den Verdacht, dass entweder
a) die Zündkerze oder
b) der Kerzenstecker
einen Schuss haben.
Dort vor Ort bei einem kurzen Schnack eine Kerze und einen Stecker erstanden und ihn "vorgewarnt" dass er die Biene mal zur Überholung bekommt. Er ist nicht so sehr begeistert von den vielen Bastlern, die ihre Motoren "tunen" und dann am Ende doch wieder in die Werkstatt kommen, weil die Kiste nicht mehr vernünftig läuft. Ich kann es nachvollziehen.
Als ich dort vom Hof laufen will, kommt eine weitere Ape TM auf den Hof gerollt [Cool.gif] Im Gespräch mit dem Fahrer (auch Besitzer) ergaben sich wieder ein paar nette Details; seine ist von 2015, hat knappe 13000km unter seinem Sohn und ihm gelaufen, ist motortechnisch absolut original, Radio und Rückfahrkamera wurden eingebaut, und sie schnurrt nahezu im Standgas (...neid...).
Nundenn, wieder zu Hause, konnte ich es nicht abwarten und habe die neuen Teile eingebaut, das Werkzeug verräumt und die Biene gestartet. Ja... und sie kam auf den ersten Schlag, ohne Choke, und läuftundläuftundläuft...
Boah - los! Probefahrt [biggrin.gif]
Mein "großer Kleiner" wollte mit, auf dem Rückweg sollten wir ein Brot mitbringen - geht klar. Also sind wir eingestiegen und gestartet.
Wir sind bis zur ersten Abzweigung gekommen (ca. 300m) - aus. Ööörääaahar... [Cray.gif]
Sniff - ich Blödmann, nach dem ersten Schreck schnell den Benzinhahn wieder aufgedreht und die Probefahrt vollendet... [board/kez_11.gif]
Schön, so schön wie jetzt lief sie bei mir noch nicht. Mal sehen, was wir noch daraus machen - vielleicht überrasche ich meinen "kleinen Großen" morgen mit einer Fahrt zum Schulfest. [biggrin.gif]

Tbc,
Griassle,
Stefan
...mit dem die Biene tanzt...
http://www.ape-fans.de/apetm-verschiedenes/auffrischung-einer-t15988.html
BeKeck
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 79
Registriert: 30. September 2017, 21:09
Wohnort: Ummendorf
Vorname: Stefan
Ort: Ummendorf
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE CAR TM (gem ZBI)
Baujahr: 02/2002
Farbe: weiß
Km-Stand: 9700
Extras: Seitentür im Aufbau
Setup: ???

Re: Auffrischung einer TM

Beitragvon BeKeck » 26. November 2017, 23:08

Moin zusammen,
gestern war "nix mit Ape", es hat geregnet was konnte. Also blieb das Bienchen in der Garage, ich möchte sie erst richtig "wetterfest" machen. Und momentan sind noch die Unterbodenverkleidungen demontiert und sauber ist sie auch noch nicht.

Für heute habe ich mir dann vorgenommen, die fliegenden Sicherungen durch einen Sicherungshalter zu ersetzen.
Aber erst sollt Ihr Euer versprochenes Foto vom Lüfterrohr am Heizungsrohr haben:
P1000264.JPG
P1000265.JPG

Nach ca. 10km Probefahrt vorgestern sitzt er immer noch so, wie ich ihn aufgesetzt habe. Der Druck vom Heizungsrohr in Richtung Kabine ist groß genug, um das Gummi (weiß) nicht von der Einführung in die Kabine abrutschen zu lassen.

Dann habe ich mnir meinen Sicherungshalter aus der hintersten Ecke der Werkstatt hergesucht und beschlossen,
P1000266.JPG
P1000270.JPG

"DEN baust Du da nicht ein..."
Der passt eher in den Uralt-Wohnwagen (Bj 67), der auch noch auf Wiederherstellung wartet.
Hier kommt ein neuerer hinein, mit den "Messerkontakten". Bei der Gelegenheit wird auch der Sicherungshalter unter dem Armaturenbrett gewechselt.
P1000267.JPG

Und beide Halter bekommen Reserveplätze. "Schnell mal" lange beim ebay und Amazon nach den Dingern gesucht, und noch vieles andere "Zeugs" gefunden... so z. B. Schalterkonsolen mit Voltmeter und USB-Steckdosen, ... das könnte man ja z. B. für den Lüfter nutzen, und als Ladestation fürs Handy, und eine schaltbare Beleuchtung im Kasten, und einen Schalter für eine evtl. gelbe Blitzleuchte hinten, und... hach, was man noch alles machen könnte... :-)

Also mal genauer geschaut, was für Platz überhaupt vorhanden ist und wo und was bereits verbaut wurde.
Die zwei Schalter für Licht und Scheibenwischer sind seehr ungünstig platziert, vorgestern habe ich mir das Licht mit dem Knie ausgeschaltet - und den Scheibenwischer ein. Recht ungünstig bei Dunkelheit. Die Schalter dürften versetzt werden.
P1000268.JPG
P1000269.JPG

Auf dem zweiten Bild seht Ihr oben in der Ablage einen Schalter, den ich noch aus meiner "Jugendzeit" von einem Peugeot 204 (Bj 72) übrig hatte, er hat zwei Schaltstellungen und ein Lüftersymbol - passend für den Heizungslüfter. In Zusammenhang mit einem Spannungsregler oder einem Widerstand kann ich damit auf einfache Weise zwei Lüftungsstufen realisieren. Und ein Platz neben den zwei Schaltern ist auch noch vorhanden. [Cool.gif]

Bevor mir langweilig wurde, habe ich mich noch mit der gerissenen Armaturenbretthalterung beschäftigt - warum ist sie gerissen und wie bekomme ich sie wieder ganz...
P1000271.JPG

Unten drunter geschaut, habe ich dann festgestellt, dass die Abdeckung unter dem Lenkrad gar nicht ganz an das Armaturenbrett herangezogen werden kann, da dort ein Blechfalz anstößt.
P1000272.JPG

Auch auf der anderen Seite (an der Mittelkonsole) ist der Abstand der Halterung zum Armaturenbrett größer als die Breite der Abdeckung. Da ich hier nichts ändern kann, habe ich dieses Maß als Referenz genommen und ein Spaltmaß von ca. 5mm zwischen Armaturenbrett und Abdeckung als gegeben hingenommen. Dementsprechend habe ich dann mit der Miniflex die Abdeckung auf der linken Seite bearbeitet und an den Blechfalz angepasst.
P1000286.JPG

Zwischendurch habe ich versucht, das abgebrochene Stück der Halterung wieder mit Sekundenkleber anzukleben (Cyanacrylat), was aber nicht wirklich gehalten hat. Eigentlich klebt dieses Zeugs doch alles... na ja...
Beim Anpassen der Abdeckug musste ich dann feststellen, dass das Zündschloss noch im Weg ist. Hm, das Lenkrad steht sowieso etwas schief - da sind ja Schrauben, man könnte doch, evtl, ... Probieren! Fix die drei Schrauben des Lenkgetriebes gelöst und etwas nach rechts verschoben - das Langloch war auf Endanschlag, also Platz genug. Etwas Spiel ist auch in der anderen Richtung, so dass ich das Lenkgetriebe etwas nach oben verschieben konnte und somit etwas ganz wenig Platz zur Verkleidung bekommen konnte. Wie das Lenkrad nun steht, wird sich bei der nächsten Fahrt zeigen.
Noch etwas mehr Spielraum habe ich bekommen, als ich die Verkleidung in der Aussparung um die Lenksäule (direkt unter dem Lenkrad) noch etwas ausgearbeitet habe. Nun kam ich fast gleichmäßig an das Armaturenbrett heran.
Jetzt - wie mache ich die Verkleidung am Armaturenbrett fest... Die originale Halterung hält ja nicht, also muss sie verstärkt werden.
P1000273.JPG

Die Lösung war ein kleines Stück Alublech. Entsprechend zugeschnitten, gebogen und gebohrt soll es die zwei Kunststoffteile zusammenziehen.
P1000275.JPG
P1000277.JPG
P1000278.JPG

Die Klammer für die Schraube habe ich etwas zusammengebogen und auf den Alustreifen aufgeschoben.
P1000279.JPG

Beim Ansetzen löste sich natürlich das abgebrochene Kunststoffteil immer wieder, aber letztendlich hatte ich den Alustreifen in der richtigen Position und konnte dann darauf dieses verd... Kuststoffstückchen aufkleben.
P1000280.JPG

Zusammengeschraubt sah das gar nicht mehr so schlecht aus.
P1000282.JPG
P1000283.JPG

Nur das Spaltmaß oberhalb der Lenksäule passt nicht mehr, hier zieht sich die Verkleidung an/über das Armaturenbrett. Vielleicht richte ich das noch, wenn ich das Lenkrad wieder gerade stelle...
P1000284.JPG
P1000285.JPG

Mein Großer war eine lange Zeit bei mir, hat geholfen und gemeinsam haben wir uns Gedanken über verschiedene Einbauten gemacht. So könnte eine zusätzliche Schalterkonsole z. B. in die Ablage über dem Lenkrad eingebaut werden, ein Radio neben die Schalter beim Beifahrer - der Zigarettenanzünder würde dann entfallen müssen, der Monitor für eine Rückfahrkamera könnte unter die Deckenleuchte, über der Deckenleuchte wäre ein Alternativplatz für das Radio, ...

Ich gehe jetzt mal Einkaufen, damit wir nicht so lange auf die Schalter und Sicherungshalter warten müssen...

Griassle,
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
...mit dem die Biene tanzt...
http://www.ape-fans.de/apetm-verschiedenes/auffrischung-einer-t15988.html
BeKeck
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 79
Registriert: 30. September 2017, 21:09
Wohnort: Ummendorf
Vorname: Stefan
Ort: Ummendorf
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE CAR TM (gem ZBI)
Baujahr: 02/2002
Farbe: weiß
Km-Stand: 9700
Extras: Seitentür im Aufbau
Setup: ???

Re: Auffrischung einer TM

Beitragvon BeKeck » 26. November 2017, 23:13

Nachtrag:
Ganz zum Schluss habe ich meinem Jungen noch erklärt, wie man die Biene startet und auch, es doch mal zu versuchen. Er hat ja noch so GAR keine Erfahrung mit Motorfahrzeugen, bisher war auch kein Interesse vorhanden...
Nun, ohne Choke ging nichts, aber MIT kam sie "auf Schlag"! [Fans.gif] Der Junge war happy, dass er durfte [dance2.gif] 651
Die kleine Investition in Zündkerze und Stecker hat sich augenscheinlich vollkommen ausgezahlt.

Griassle,
Stefan
...mit dem die Biene tanzt...
http://www.ape-fans.de/apetm-verschiedenes/auffrischung-einer-t15988.html
BeKeck
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 79
Registriert: 30. September 2017, 21:09
Wohnort: Ummendorf
Vorname: Stefan
Ort: Ummendorf
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE CAR TM (gem ZBI)
Baujahr: 02/2002
Farbe: weiß
Km-Stand: 9700
Extras: Seitentür im Aufbau
Setup: ???

Re: Auffrischung einer TM

Beitragvon Blumenpfluecker » 27. November 2017, 19:40

Na da bin ich mal gespannt, wie die Biene im Frühjahr aussieht und was sie für Extras hat,
wenn du den ganzen Winter durchschraubst.
[Good.gif]
Grüße, Harry

„Ein Hobby ist die Idee aus der größtmöglichen Anstrengung den kleinstmöglichen Nutzen zu ziehen.“
Benutzeravatar
Blumenpfluecker
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 463
Bilder: 57
Registriert: 8. Januar 2011, 21:29
Vorname: Harry
Ort: Bell / Eifel
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P2
Baujahr: 1986
Farbe: Porsche Speedgelb
Km-Stand: 60000
Extras: Lederausstattung schwarz, Zusatz Fernscheinwerfer, VDO Quartzuhr, Dachantenne, 5-Klang Fanfare "River Quai", getönte Heckscheibe, MP3 Musikanlage, nach außen verlegte große Batterie, Rückfahrscheinwerfer, Bordsteckdose, elektrisches Wischwasser, Fuzzy - Dice Würfel, abnehmbare Wohnkabine
Setup: Polini Zylinder bearbeitet, Sito Auspuff, Mikuni TMX30 Vergaser, RAM Air Luftfilter

Re: Auffrischung einer TM

Beitragvon BeKeck » 1. Dezember 2017, 22:41

Moin zusammen,
ja, ich bin auch gespannt. Bei mir (jetzt dann: bei uns :-) ) wachsen solche Projekte mit der Arbeit.

Die Schalterkonsole ist heute gekommen und passt schon ohne Bearbeitung recht gut in die Ablage vor dem Lenkrad. Die dort integrierten Sicherungen (allesamt 15A-Automaten) werde ich einfach ignorieren, das ist mir zu viel Strom. Die werksseitige Verdrahtung werde ich auch ändern - momentan gibt es nur eine Einspeisung für alle Schalter, was bedeutet, dass alles über eine große Sicherung eingespeist werden müsste - das wird aufgetrennt.

Meine kleine Biene ist aber eine gute. 651 Heute, nach mehrtägiger Pause, ist sie ohne Schwierigkeiten angesprungen! Kein "öckelöckelöckelöckel" wie sonst nach Standzeiten. Ich habe sie zum Waschen gefahren, es war endlich mal wieder einigermassen trocken auf den Strassen. Ordentlich abgestrahlt, auch im Motorraum, kam doch eine ganze Menge Dreck heraus. Anschließend sprang sie wieder ganz ohne Schwierigkeiten an, obwohl ich ihrem Motor und dessen Anbauteilen auch von oben ziemlich Druckwasser gegeben habe.

In den nächsten Tagen werde ich dann mal meine Arbeit kontrollieren und nacharbeiten, heute war es schon zu dunkel - und zu kalt...
Auch Fotos sollt Ihr wieder bekommen. [biggrin.gif]

Griassle,
Stefan
...mit dem die Biene tanzt...
http://www.ape-fans.de/apetm-verschiedenes/auffrischung-einer-t15988.html
BeKeck
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 79
Registriert: 30. September 2017, 21:09
Wohnort: Ummendorf
Vorname: Stefan
Ort: Ummendorf
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE CAR TM (gem ZBI)
Baujahr: 02/2002
Farbe: weiß
Km-Stand: 9700
Extras: Seitentür im Aufbau
Setup: ???

VorherigeNächste

Zurück zu Ape TM Verschiedenes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

  • Advertisement