Ape AC 1 Restauration

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon jürgenK » 11. August 2017, 19:40

Hallo Udo . wenn du Kaffee brauchst komm vorbei
und ich würde sagen links unbedingt fetten , rechts trocken lassen.
Warum ist aber dann dort ein Schmiernippel, nur um die Achse zu schmieren?
Bei den AD1 war ja ein Gummi Verhüterli drüber, sollte wohl vor Feuchtigkeit und Schmutz schützen, aber geholfen hat es nihcts da sehr oft kaputt und die Reibscheiben drunter voll runter waren.
Also ich würde leicht schmieren ansonsten denke ich nützen sich die Scheiben zu schnell ab.
Aber man könnte auch mal das Handbuch bemühen.
Gruß Jürgen
jürgenK
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 404
Registriert: 6. November 2010, 18:16
Vorname: Jürgen
Ort: Weißenburg
Hast du eine Ape: ja
Km-Stand: 0

Advertisement

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Karlchen » 13. August 2017, 07:07

Hallo Ape-Fans und alle Reibdämpfer Spezis,

Also der Vergleich des Dämpfers mit einer Scheibenbremse ist schon sehr gewagt.
Ich will ja das Material des Piaggio-Dämpfers nicht schlecht reden,aber eine Scheibenbremse
ist da schon anders und hat vor allen Dingen Reibkräfte ,da träumt unsere Ape von. Da ist es
klar das das Metall blank bleibt. Unsere Apen muss man da schon täglich auf Buckelpisten durch die Berge treiben.

So alles lackieren damit die Scheiben nicht rosten find ich nicht wirklich gut.
Sie trocken zulassen, denke ich ist auch keine Lösung. ich hab die Metallplatten gestrahlt (zwar nur mit 120 my)
aber sie werden nur bei der Luftfeuchtigkeit sofort anrosten.

Ich werde sie fetten.

Die Ape steht die meiste Zeit eh nur rum und die max. Beladung ist eine Kiste Tegernseer-Helles.
Ach so,in meinem Handbuch steht: "Alle 3000 km ist das Gelenk des Reibungsstoßdämpfers zu schmieren."

Ihr kennt den Satz hoffentlich "Wer gut schmiert, der gut fährt." [board/laughingneqw.gif]

So ich denke das Thema ist durch, es kann ja sowieso jeder machen was er will äi nm

Gruß Udo

P.S. Hallo Jürgen, wie sehen bei dir eigentlich Verhüterlis aus? Anbei meine Gummischutzkappen einer Ad in Top-Zustand.

IMG_3395 (1).JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Karlchen
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 195
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AD1 Pentaro
Baujahr: 1958, 1965
Farbe: siehe oben
Km-Stand: 0
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon jürgenK » 13. August 2017, 07:52

ja genau so sehen Verhüterlis aus die das Rentensystem wieder sicher machen [dance2.gif]
Ein paar Worte aus meiner Zeit in der Schweiz sind mir halt geblieben
gruß Jürgen
Eigentlich wollte ich ja langsam auch meine neue anfangen, zum ich sag mal restaurieren , aber jetzt ist mir wieder was neues zugelaufen.
P7230046.JPG


O lack lassen oder lackieren ??? Wenn jemand genau sowas sucht würde ich auch abgeben -613
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
jürgenK
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 404
Registriert: 6. November 2010, 18:16
Vorname: Jürgen
Ort: Weißenburg
Hast du eine Ape: ja
Km-Stand: 0

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Karlchen » 13. August 2017, 08:04

Hallo Jürgen,

hinten rechts ein wenig Luft, den vorderen Kotflügel vielleicht mit einem Kabelbinder hochgebunden-----läuft.

Hier im Rheinland sagt man "Jeder Jeck ist anders". Also viel Spaß.

Gruß Udo [Good.gif]
Benutzeravatar
Karlchen
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 195
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AD1 Pentaro
Baujahr: 1958, 1965
Farbe: siehe oben
Km-Stand: 0
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon oldipart » 13. August 2017, 08:54

Jürgen, was ist denn das für ein Fahrzeug, ich kann das garnicht erkennen....?!?
Benutzeravatar
oldipart
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 156
Registriert: 18. September 2015, 10:41
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AE1
Baujahr: 1958, 1966
Km-Stand: 0

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon jürgenK » 13. August 2017, 09:49

Ist ein Aero 10 also ein Tscheche, Baujahr ca . 1930 mit 1 Zylinder 2 Takt 500 cc wassergekühlt 10 PS . Ich werde den demnächst mal zusammen setzen um zu schauen ob was fehlt. Vor 13 Jahren hatte ich schonmal so einen.
Gruß Jürgen

In schön schaut das dann so aus

Bilder 2007 006.jpg
AERO106.JPG


Wir schweifen schon wieder vom Thema ab. Aber ist ja auch 2 Takt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
jürgenK
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 404
Registriert: 6. November 2010, 18:16
Vorname: Jürgen
Ort: Weißenburg
Hast du eine Ape: ja
Km-Stand: 0

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon oldipart » 13. August 2017, 16:57

Ist auch schön so ein Aero. .. aber nix für mich.

Noch mal Dämpfer: natürlich kann zum Glück jeder das so machen wie er will...

bei dem einen ruckt es halt, beim anderen schaukelt es, bei dritten korrodiert es.... und bei mir ist dann wohl der Lack ab....

Deine Fragen Udo finde ich jedenfalls immer interessant. ... ich denke über Sachen nach, wo ich vorher garnicht dachte das man sie auch anders machen kann.

in diesem Sinne, nix für ungut, [hi.gif]
Dietrich
Benutzeravatar
oldipart
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 156
Registriert: 18. September 2015, 10:41
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AE1
Baujahr: 1958, 1966
Km-Stand: 0

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Karlchen » 13. August 2017, 21:41

Hallo Dietrich,

der Satz "und bei mir ist dann wohl der Lack ab" einfach genial in dem Zusammenhang.Bei aller Sachlichkeit
die hier in dem Forum ja eigentlich sein sollte , finde ich den Umgang den wir hier untereinander pflegen sehr
erfrischend. Es macht richtig Spaß hier zu lesen und auf diese Weise Informationen zu bekommen oder auch
weiter zu geben.

Gruß Udo [Good.gif]

P.S. Ich freue mich wenn du Beiträge interessant findest, wenigstens ab und zu. [thank_you.gif]
Benutzeravatar
Karlchen
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 195
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AD1 Pentaro
Baujahr: 1958, 1965
Farbe: siehe oben
Km-Stand: 0
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Karlchen » 18. August 2017, 11:53

Hallo Jürgen,

ich wollte auf diesem Wege fragen, ob du den Kolben des Hauptbremszylinders
einer AD 1 neu hast. Er hat einen Durchmesser von ca.21,8mm.
Ich bin ab Montag 12 Tage in B.dorf und hab da ja einen Dreher der mir das Teil
sehr wahrscheinlich nachdreht.

Gruß Udo

IMG_3811.JPG


P.S. Lieber von dir,ist ja richtig Arbeit.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Karlchen
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 195
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AD1 Pentaro
Baujahr: 1958, 1965
Farbe: siehe oben
Km-Stand: 0
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon jürgenK » 18. August 2017, 12:53

Hallo Udo sollte sich finden bzw ausbauen lassen. Bring deinen mit vielleicht passt auch der von meinen AC Nachbauzylindern das wäre am einfachsten. Ich bin ab Dienstag abend wieder da, dann evtl wieder 2 Tage weg. Also am besten wäre Dienstag abend oder dann ab Sonntag 27.8 aber wird sich finden
Gruß Jürgen
PS schick mir deine Nummer über mail dann kann ich dich anrufen wenn ich Dienstag wieder da bin.
jürgenK
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 404
Registriert: 6. November 2010, 18:16
Vorname: Jürgen
Ort: Weißenburg
Hast du eine Ape: ja
Km-Stand: 0

VorherigeNächste

Zurück zu Ape Ac und Pentaro Fahrzeugvorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

  • Advertisement