Ape AC 1 Restauration

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Karlchen » 7. November 2017, 19:57

Hallo Jürgen,

das mit der Rente dauert bei mir noch so drei Jahre, dann kann ich mich komplett den Apen widmen.
Bis dahin nur Teilzeit mäßig.Obwohl so ein wenig Zahntechnik ,nicht den ganzen Tag ,macht noch Spaß.

Gruß Udo [Good.gif]

P.S. hab ich ganz vergessen, kann in gut zwei Wochen meine fertig lackierte AC 1 abholen. Endlich.
Wenn nicht wieder was dazwischen kommt. Schneesturm, Grenzbaum nach Bayern geschlossen oder ähnliches.
Benutzeravatar
Karlchen
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 233
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AD1 Pentaro
Baujahr: 1958, 1965
Farbe: siehe oben
Km-Stand: 0
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Advertisement

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon jürgenK » 7. November 2017, 21:10

Was lange währt wird endlich gut. Ich schalte dann schonmal die Kaffee Maschine ein, dann könnt es ja zum Schäufele passen. Du meldest dich
jürgenK
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 436
Registriert: 6. November 2010, 18:16
Vorname: Jürgen
Ort: Weißenburg
Hast du eine Ape: ja
Km-Stand: 0

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Karlchen » 7. November 2017, 21:18

Hallo Jürgen,

hab jetzt zeitlich alles um deine Kaffeemaschine und dem Schäufele-Essen drumherum gebaut.
Melde mich aber noch paar Tage davor.

Gruß Udo [biggrin.gif]
Benutzeravatar
Karlchen
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 233
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AD1 Pentaro
Baujahr: 1958, 1965
Farbe: siehe oben
Km-Stand: 0
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Karlchen » 7. November 2017, 21:22

Karlchen hat geschrieben:Hallo Jürgen,

hab jetzt zeitlich alles um deine Kaffeemaschine und dem Schäufele-Essen drumherum gebaut.
Melde mich aber noch paar Tage davor.

Gruß Udo [biggrin.gif]


P.S. im Moment kann ich keine Kupplung durchtreten
Benutzeravatar
Karlchen
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 233
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AD1 Pentaro
Baujahr: 1958, 1965
Farbe: siehe oben
Km-Stand: 0
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon apejk1 » 11. November 2017, 06:03

Hi, [D_clock.gif]
hab noch eine neue Frage. Neulich bin ich an einer Steigung angefahren, dabei ist die Kette um einen Zacken nach hinten gerutscht. Die Kette hatte ich mit dem Kettenspanner so gespannt, dass sie oben noch ca. 3 cm hochgehoben werden kann. Das reicht offensichtlich nicht. Mehr Druck auf das Spannrad bekomme ich aber nicht. Gibt es einen Trick, wie man das macht, oder ist das Treibrad schon zu stark abgenützt?
Beste Grüße Jürgen.
Benutzeravatar
apejk1
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 76
Bilder: 18
Registriert: 17. August 2017, 07:58
Vorname: juergen
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Vespa kipper
Baujahr: 1968
Farbe: türkisblau
Km-Stand: 0
Extras: Tacho ab 1984
bis 1986 2458,dann über30 Jahre Standzeit

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Karlchen » 12. November 2017, 08:46

Hallo Jürgen,

Deine Kettenspannung scheint mir zu groß. Wenn du schon die Kette nur nach oben drei cm drücken
kannst, geht das Ganze ja auch drei cm nach unten. Also sechs cm. Das ist das Maß wo man sich nach richtet.
Das sollte so zwei cm sein.
Im eingebauten Zustand kannst du die Kette prüfen, indem du bei richtig gespannter Kette hinten auf drei Uhr
die Kette vom Ritzel versuchst abzuziehen.Wenn du das eine halbe Zahnbreite oder mehr kannst hat die
Kette übermäßig viel Verschleiß.
Prüfung geht auch anders. Kette ausbauen auf eine Fläche legen, zusammen drücken bis kein Spiel mehr in der Kette
vorhanden ist und dann die Länge messen. Länge merken. Dann Kette auseinander ziehen wieder messen. Ist das Maß
zwischen auseinander gezogener Kette und zusammen geschobener Kette größer als das Maß zwischen zwei Rollen
einer Kette----schmeiß sie weg.
Mit dem Kürzen der Kette mußt du ausprobieren.Kettenspanner weg,Kette auseinander nehmen und versuchen ob du
mit der Achse ins nächste Glied hineinkommen würdest. Ich vermute das es nicht geht. Viel Glück

Gruß Udo
Benutzeravatar
Karlchen
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 233
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AD1 Pentaro
Baujahr: 1958, 1965
Farbe: siehe oben
Km-Stand: 0
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon apejk1 » 12. November 2017, 09:51

Hi, [board/help.gif]
danke für die schnelle Antwort. Werde Kette spannen. Hinten prüfen, da muss ich das Öl ablassen. Ich öffne nur den Kettenspannerdeckel, da kann ich nichts nach unten ziehen, Kette läuft ja über dem Rad. Ich stelle Biene schräg nach unten, lege 1. Gang rein. Kette ist unten gespannt. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, sollten oben 2 cm Spiel sein. Zum Spannen , dann Leerlauf rein, Kette spannen und Kette über Spannrad 2 cm Spiel.
Mit der Luft im Reifen habe ich noch eine Frage, keine Antwort, in Ape in Fahrt. Vielleicht kannst Du sie noch beantworten.
Beste Grüsse Jürgen. [dash1.gif]
Benutzeravatar
apejk1
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 76
Bilder: 18
Registriert: 17. August 2017, 07:58
Vorname: juergen
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Vespa kipper
Baujahr: 1968
Farbe: türkisblau
Km-Stand: 0
Extras: Tacho ab 1984
bis 1986 2458,dann über30 Jahre Standzeit

Vorherige

Zurück zu Ape Ac und Pentaro Fahrzeugvorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

  • Advertisement