Ape AC 1 Restauration

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Apefuchs » 2. Februar 2018, 16:02

.....nicht nur dass Udo das Puzzle wieder zusammen bekommt. Das ist ja das eine, aber auch in welcher Zeit.

Da kommen bestimmt über Nacht immer die 7 Zwerge und helfen heimlich....


Absolut top Udo, einfach ein Genuss.
Ciao
Steffen aus dem schönen Schwabenländle


....theoretisch kann ich praktisch alles....
Benutzeravatar
Apefuchs
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 176
Bilder: 0
Registriert: 24. März 2016, 19:00
Vorname: Steffen
Ort: Raum Heilbronn/Neckar
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 400 (AE1T)
Baujahr: 1967
Farbe: Hellblau
Km-Stand: 0

Advertisement

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Karlchen » 4. Februar 2018, 09:15

Hallo, Ape-Fans,

Also bei uns im Köln-Bonner Raum kommen keine Zwerge zum helfen sondern
die Heinzelmänner. Nein, nein drei freie Tage nur in der Garage helfen ungemein.

Schon beim auseinander nehmen mache ich recht viele Bilder. Auch mache ich
dabei eine Liste von den Teilen die defekt sind oder fehlen. Ich teile einzelne
Baugruppen wie jetzt z.B. die linke hintere Antriebseinheit in einem Paket
zusammen und das kommt dann in eine Kiste.So mache ich das mit allen Teilbereichen.
Beim zusammen bauen sind alle Teile überarbeitet und ich habe in meiner Garage
im Laufe der Jahre in Magazinen eigentlich sämtliche Kleinteile angefangen vom
Schmiernippel-Sortiment über Kabelschuhe bis zu allen erdenklichen Schrauben und
Muttern zusammengetragen. Das erleichtert das Zusammenbauen ungemein. Ich
muß zwischendurch nicht ständig irgendwas bestellen oder im Geschäft holen fahren.
Vieles ist beim Zusammenbauen schlüssig und wenn es wirklich mal hakt hab ich noch
ein Werkstatthandbuch da liegen.
Alex wenn du schon als ausgewiesener Ape-Schrauber-Spezialist "neidisch" auf die
Restauration bist, kann ich ja nicht viel falsch gemacht haben.Das freut mich ungemein [board/laughingneqw.gif]

Gruß Udo
Benutzeravatar
Karlchen
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 271
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AD1 Pentaro
Baujahr: 1958, 1965
Farbe: siehe oben
Km-Stand: 0
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Karlchen » 4. Februar 2018, 11:37

Hallo Ape-Fans,

das sieht jetzt nicht spektakulär aus ist aber für mich die
Voraussetzung für eine reibungslose Restauration.

IMG_4435.JPG


Gruß Udo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Karlchen
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 271
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AD1 Pentaro
Baujahr: 1958, 1965
Farbe: siehe oben
Km-Stand: 0
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon kofewu » 4. Februar 2018, 11:45

Doch das ist beeindruckend genug! Nach so gut gefüllten Kästen suche ich immer auf Flohmärkten. Da ist so mancher Schatz drin verborgen.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de
Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5972
Bilder: 17
Registriert: 5. Mai 2010, 19:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Karlchen » 8. Februar 2018, 12:55

Hallo Ape-Fans,

AC 1 rollt wieder

Nach gut einem Jahr steht die Ape wieder auf Rädern.Das pulvern der Felgen
in "Wagenfarbe" ist recht gut geworden. Der Untergrund ließ jetzt kein Optimum
zu.Die Mäntel sind von Heidenau in der Größe 4.00-8 . Den Motor hab ich jetzt
mal drauf gesteckt-er passt noch nicht richtig auf das Diff. [Alvarin_33.gif]
Dabei konnte ich die Länge der Züge kontrollieren und siehe da der Kupplungszug
ist gute 20-30cm zu kurz.

Gruß Udo

IMG_4466.JPG


IMG_4467.JPG


IMG_4468.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Karlchen
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 271
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AD1 Pentaro
Baujahr: 1958, 1965
Farbe: siehe oben
Km-Stand: 0
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Heinrich52 » 8. Februar 2018, 14:58

Hallo Udo, erst mal besten Dank für Deinen Restaurationsbericht [hi.gif] macht mir immer viel Spaß die Fortschritte zu sehn und zu lesen. Du machst da einen tollen Job.

Ich habe mal eine Frage zum vorletzten Bild, die Vorderachse scheint fast komplett eingefedert zu sein, ist das eine optische Täuschung?
Man könnte meinen die Feder ist zu kurz, da es so aussieht als ob die Wippe waagerecht steht.

Gruß Heinz
Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären! (Hans-Dieter Hüsch)
Benutzeravatar
Heinrich52
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 55
Bilder: 0
Registriert: 18. Juni 2016, 11:49
Vorname: Heinz
Ort: Niederrhein
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2012
Farbe: Ice Blue
Km-Stand: 0

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Karlchen » 8. Februar 2018, 15:55

Hallo Heinz,

du könntest recht haben, die neue Feder ist verstärkt der Dämpfer auch.
Ich hab das noch gar nicht richtig wahrgenommen. Ich war gerade noch mal
in der Garage, sieht nicht wirklich gut aus.Da muß ich nochmal ran.

IMG_2695.JPG


IMG_3465.JPG


Gruß Udo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Karlchen
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 271
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AD1 Pentaro
Baujahr: 1958, 1965
Farbe: siehe oben
Km-Stand: 0
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Heinrich52 » 8. Februar 2018, 16:15

Hallo Udo, da ich die Vorderachse von meiner ACMA kenne, kam mir das komisch vor. Die Vorderachse ist beim Roller (Vespa/ACMA) eher nur eine Luftpumpe. Es wäre ja mal ein Gedanke in die Roller die Feder der APE einzubauen, die müsste doch wesentlich härter sein.

Na ja das ist aber ein anderes Thema.

Gruß Heinz
Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären! (Hans-Dieter Hüsch)
Benutzeravatar
Heinrich52
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 55
Bilder: 0
Registriert: 18. Juni 2016, 11:49
Vorname: Heinz
Ort: Niederrhein
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2012
Farbe: Ice Blue
Km-Stand: 0

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Karlchen » 18. Februar 2018, 10:10

Hallo Ape-Fans,

Frust

der Frust sitzt tief. Als Heinz mich darauf aufmerksam gemacht hatte, dass die Vorderradfederung
viel zu tief eintaucht,sah ich erst mal die viele Arbeit die man umsonst gemacht hat. Aber es half ja
nichts. Erst mal alles da vorne wieder auseinander. Alle Züge,Lenker,Lenksäule mit Lagern (trotz Fett
sprangen drei Kugeln durch die Garage) Kotflügel und das Rad. Durch das pulvern der Felge und lackieren
der Aufhängung saß das Rad brutal fest, so das ich das Rad einfach nicht abnehmen konnte. Also hab
ich zwei Holzklötze unter die Felge gelegt auf zwei Radbolzen Muttern draufgedreht und dann mit zwei
Hammerschlägen das mal gelöst. Das Rad ist ab ein Bolzen aber auch. Okay Bolzen angeschweißt kein
großes Problem. Irgendwann war ich dann bis zur Feder durchgedrungen. Ich weiß nicht wie das passiert
ist, ich hab die neue Feder nicht kontrolliert, sie lief konisch hätte ich eigentlich schon stutzen müssen.
Sie war 1,5cm zu kurz und natürlich viel zu weich.So, die neue Feder ist drin also jetzt nicht neu sondern
von Jürgen mit der Gewissheit es ist die richtige. Kleinteile kann ich selber strahlen, deswegen das mit
der "alten" Feder kein Problem war. Diverse Lackschäden beseitigt, alles wieder gut.

IMG_4512.JPG


IMG_4518.JPG


Gruß Udo. (der nicht mehr Gefruste)

P.S. Motor und Diff passen jetzt auch aufeinander. Das war eigentlich von Anfang an. Nur beim
prüfen alleine hab ich ein Denkfehler gemacht. Am Polrad drehen und mit der anderen an der
einen Anriebswelle fühlen ob sich was dreht geht eben nicht. Man sollte sich doch mal vorher
überlegen wie so ein Diff funktioniert. [dash1.gif]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Karlchen
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 271
Bilder: 0
Registriert: 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AD1 Pentaro
Baujahr: 1958, 1965
Farbe: siehe oben
Km-Stand: 0
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Ape AC 1 Restauration

Beitragvon Heinrich52 » 18. Februar 2018, 10:28

Hallo Udo, freut mich das es jetzt passt! Wie sagt man immer "tuen lernt". Bei uns am Niederrhein spricht man das eher in plattdeutsch aus aber wenn ich das schreibe
versteht es vermutlich nicht jeder. [biggrin.gif]

Gruß Heinz
Der Niederrheiner weiß nichts, kann aber alles erklären! (Hans-Dieter Hüsch)
Benutzeravatar
Heinrich52
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 55
Bilder: 0
Registriert: 18. Juni 2016, 11:49
Vorname: Heinz
Ort: Niederrhein
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2012
Farbe: Ice Blue
Km-Stand: 0

Vorherige

Zurück zu Ape Ac und Pentaro Fahrzeugvorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

  • Advertisement