Zylinder und Kolben aus- und einbauen

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik

Zylinder und Kolben aus- und einbauen

Beitragvon ape-klützerwinkel » 8. April 2017, 14:55

Um eine neue Polini Ansaugbrücke zu montieren, natürlich die alte vorher zu demontieren, habe ich den Zylinder abnehmen müssen. Nun hab ich das Problem, den Zylinder wieder über den Kolben zu schieben. Die verdammten kleinen Stifte, die die Ringe im richtigen Sitz halten sollen, sind nicht zu sehen und vor Allem nicht zu fühlen. Die Ape-Schrauber zeigen so schön auf der Werkbank, wie die Ringe in richtige Position gebracht werden und der Zylinder glatt darüber geschoben wird. Dabei ist der Kolben in der Hand und vom Pleuel getrennt.
Das scheint mir der beste Weg, aber wie kann ich, nach entfernen der Sprengringe, den Bolzen heraus- und dann wieder hineinschieben, ohne zu große Gewalt anzuwenden?
Oder gibt es einen anderen guten Trick???
Ich hoffe auf gute Ratschläge und grüße von der Ostseeküste.
Peter
ape-klützerwinkel
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 14
Registriert: 10. Februar 2017, 19:10
Vorname: Peter
Ort: Grundshagen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 TL6T
Baujahr: 1990
Farbe: blau
Km-Stand: 47000
Extras: Prische

Advertisement

Re: Zylinder und Kolben aus- und einbauen

Beitragvon Voyager » 8. April 2017, 15:13

Hallo Peter,

mit Geduld und einem Belohnungsbier!

Als ich bei einer von meinen beiden Bienen auch den Kolben und Zylinder wechseln musste, stand ich vor dem gleichen Problem.
Ich ahbe auch erst den Kolben mit dem Pleuel verbunden und dann wußte ich nie, wo die beiden Stege waren.
Also, Kolben wieder ausbauen und das ganze auf der Werkbank zusammen gebaut.
Dann den Kolben soweit aus dem Zylinder herausschauen lassen, das man das Pleuel wieder durchschieben kann, ein wenig Fett oder Öl hilft.
Ist etwas fuckelig zu machen, geht aber .

Viel erfolg und viele Grüße

Elmar
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 398
Registriert: 10. November 2016, 19:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Tiefergelegt, British Racing Green

Re: Zylinder und Kolben aus- und einbauen

Beitragvon HammerBlau » 8. April 2017, 16:55

Geduld und ein Beruhigungsbier sind keine schlechte Idee, Peter - aber wenn du wirklich den Kolben abnehmen und auf der Werkbank soweit in den Zylinder einfädeln willst, solltest du allein wegen des Mehrgwichts und der fehlendesn Zylinderbolzen bei den Kurzhubzylindern ein gegabeltes Brettchen als Kolbenhalter zusägen.
Es ist zwar einfach, den Kolbenbolzen durchzuschieben, aber den zweiten Kolbenbolzenclip ohne dieses Halter einzusetzen ist fast unmöglich - oder genau so fummelig wie das Einfädeln der Ringe.
Ich habe nach längerer Nutzung schon improvisierte Ausdrückwerkzeuge einsetzen müssen, um den Kolbenbolzen aus dem Kolben entfernen zu können - und zwar auch nach Erhitzen des Kolbens mit dem Brenner.
Wenn du diesen Weg wählen willst, nutz die Gelegenheit, den Zylinder, Kolbenbolzen und -lager und die Ringe auf Verschleiß zu untersuchen und die Ringnuten zu reinigen ( Olkohle mit altem zerbrochenen Kolbenring ausschaben ).
Vielleicht schaffst du es aber auch mit dem Kolbenhalter die Ringe - erst den oberen, Zylinder bis zum unteren weiterschieben, dann den unteren Ring - einzufädeln. Die Fixierstifte sitzen fast immer zwischen dem Spülkanal und Boostport, einer rechts, einer links vom Boostport. Wenn die Ringstöße hierhin gedreht und die Ringe zusammengedrückt werden, lassen sie sich nicht mehr in der Nut verdrehen.
Die Zylinderbohrung hat unten eine Fase. Wenn du den Kolbenhalter untergelegt hast, kannst du auch ein wenig Druck auf den Zylinder ausüben - Druck, keine Gewalt. Die Ringe werden durch die Fase weiter zusammengedrückt und rutschen dann in den Zylinder.

Interessehalber: Warum musstest du die POLINI-Membran austauschen ?

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5570
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Zylinder und Kolben aus- und einbauen

Beitragvon ape-klützerwinkel » 8. April 2017, 17:59

Danke Elmar, für deinen schnellen Ratschlag.

Von dir, Friedhelm, erhalte ich stets die weitgehendsten Vorschläge, danke.
Aber nun zu deiner Schlussfrage. Diesen Rat hast du mir am 12. März zu meinem Thema "Motor Nr. und Vergaser-Typ gegeben.
Den Zylinderkopf abnehmen und das Volumen des Zylinders messen. Die Überraschung, von mir bereits vermutet, war groß.
Meine Tl6T, erst Anfang Februar gekauft, ist komplett getuned: Zylinder Polini 130 ccm, Vergaser DellOrto 19.19 D mit Hauptdüse 103, Auspuff Banane. Die gesamte Luftfilteranlage fehlte, da die Ansaugbrücke ein selbstgebratenes, abgewinkeltes Rohr war. Die Filterdose passte nicht dran.
Apemania hat mir geraten, die Membran-Ansaugbrücke einzusetzen.

Nun noch eine Bitte. Kannst du mir die ungefähre Lage der Stifte anhand des Uhrzifferblattes beschreiben.
Ich will versuchen, den Zylinder ohne Demontage des Kolbens aufzusetzen.

Besten Gruß
Peter
ape-klützerwinkel
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 14
Registriert: 10. Februar 2017, 19:10
Vorname: Peter
Ort: Grundshagen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 TL6T
Baujahr: 1990
Farbe: blau
Km-Stand: 47000
Extras: Prische

Re: Zylinder und Kolben aus- und einbauen

Beitragvon Lucajk » 8. April 2017, 18:44

Hallo,

beim Orginal Zylinder sind die so angeordnet wie auf dem bild (Da wo der kreis ist) Das Dreieck ist ein Pfeil und zeigt richtung auslass ( Nach Oben)
es kann aber durchaus sein das die im vergleich zu deinem 130 ccm kolben wo anderst sind, das zeigt ein 75ccm Malossi

Bild

MfG

Luca
Benutzeravatar
Lucajk
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 194
Bilder: 11
Registriert: 5. September 2015, 20:37
Wohnort: Tamm
Vorname: Luca
Ort: Tamm
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 (Tl6T)
Baujahr: 1991
Farbe: verde 372
Km-Stand: 49000
Extras: Radio, Überrolbügel, Zusatzscheinwerfer, Warnblinkanlage, Rückfahrscheinwerfer, Fernlicht,
Setup: winterreifen

Re: Zylinder und Kolben aus- und einbauen

Beitragvon HammerBlau » 8. April 2017, 20:51

Die Lagebeschreibung ist korrekt, Luca, leider nur für den 50er-Origiginalkolben. Der ist der einzige Ape-kolben, bei dem die Fixierungen der Kolbenringe auf der Auslassseite ( Pfeilmarlierung auf der Skizze ) liegen. Wegen der geringen Breite der Kanäle ist das hier möglich.

Zu deiner Bitte, Peter: Wenn du auf Lucas Skizze die kreisförmigen Markierungen für die Fixierungen / Rinstöße von oben nach unten spiegelst, hast du die Lage bei deinem Kolben.

Da ich weder das Ergebnis deiner " Setup-Recherche " kannte noch weiß, was du bei APEMANIA erzählt hast, kann ich nicht erkennen, warum dir ein Membran-Ansaugstutzen empfohlen worden ist.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5570
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Zylinder und Kolben aus- und einbauen

Beitragvon ilikeape50 » 9. April 2017, 08:07

Hallo Peter,

vielleicht habe ich das Problem nicht richtig verstanden, aber das Vorgehen, den Kolben ohne Verbindung zur Pneulstange in den Zylinder soweit einzuführen, dass auch die Kolbenringe in der richtigen Position sind, habe ich genauso gemacht.
Bevor ich dann - sehr, sehr vorsichtig - Kolben + Zylinder - mit der Pneulstange verbunden habe, habe ich erst den linken Clip vom Kolbenbolzen eingesetzt.
Dann, etwas frickelig, Pneulstange richtig positionieren und den Kolbenbolzen von rechts durchschieben. Links rausfallen kann er ja nicht, da sitzt ja schon der Clip. Dann nur noch den zweiten Clip einsetzen.

Und wie Elmar schon schrieb, alles vorher tüchtig mit Motoröl einschmieren.

Viele Grüße
Michael
sie läuft sie läuft sie läuft ... sie läuft sie läuft
Benutzeravatar
ilikeape50
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 338
Bilder: 2
Registriert: 15. Februar 2015, 11:35
Vorname: Michael
Ort: Bielefeld
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1994
Farbe: himmelblau
Km-Stand: 22522
Extras: Radio mit allen vier Lautsprechern ausgebaut;
zus. LED-Bremsleuchte;
ansonsten Beleuchtung wieder auf Standard;
Felgen für Sommerreifen auch in himmbelblau
Setup: Dell'Orto 19.19, 102er Polini, verst. 6F-Kupplung, Übers. 3.0, Polini Banane

Re: Zylinder und Kolben aus- und einbauen

Beitragvon peterlubos » 12. August 2017, 09:07

Bevor ich anfange den neuen Kolben einzubauen , lege ich den Kolbenbolzen immer in die Gefrietruhe ,dadurch wird er kleiner und lässt sich ganz leicht reinschieben .
peterlubos
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 1
Bilder: 3
Registriert: 14. April 2017, 13:00
Vorname: peter
Ort: 58739
Hast du eine Ape: ja
Baujahr: 2017
Farbe: grün
Km-Stand: 50


Zurück zu Ape 50 Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 5 Gäste

  • Advertisement