Vergaser inspiziert-dazu Fragen

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik

Re: Vergaser inspiziert-dazu Fragen

Beitragvon Logo » 17. April 2017, 22:34

HammerBlau hat geschrieben:Ganz kurz zu " Siff " und " Ansaugrohr kürzen ", Jan:

Das ist eine beindruckend große Menge " Siff ", vor allem für einen Originalzylinder, deren Ursache nachgegangen werden sollte. Bedenklich finde ich vor allem die Verteilung gegen die Strömungsrichtung der Kühlluft, wenn ich von der üblichen Leckstelle auf der Unterseite des Zylinderkopfs ausgehe.


Hallo Friedhelm.
Stimmt, ich finde es auch krass, aber bis jetzt lief er so mehr oder weniger bis 30 km/h.
Könnte ich den Kopf abschrauben, bei eingebautem Motor ?
Wenn das ginge, würde ich es wohl mal versuchen.
Könnte auch evtl. nur die Dichtung nix mehr taugen und der Siff von daher kommen ?
Dann müßte ich nur eine neue Dichtung drauf und wieder festziehen.
Natürlich mit Drehmoment-Schlüssel, den ich mir erst noch besorgen würde.
Bzw. hat der Kopf überhaupt eine Dichtung oder nur eine Dichtmasse bzw. hab schon gelesen, daß man das auch mit einem Wollfaden abdichten könnte, na ich weiß nicht, ob das letzte nicht eher ein Aprilscherz war.....?
Die Kürzung bringt nicht nur Null, vor allem bei einen Originalzylinder,

Wenn Du das wirklich meinst, dann brauch ich es erst garnicht machen.
sondern wird u.U. auch dazu führen, dass der Vergaser an seiner Oberseite Kontakz mit dem Zylinder bekommt

Ich habe mir das heute nochmal angesehen. Also 3-4 cm könnte ich das Rohr abflexen, ohne daß der Vergaser den Zylinder streift.
Man müßte sich dann aber überlgen, ob man nicht ein Blech zwischen Vergaser und Zylinder setzen müßte, da ja der heiße Motor evtl. auch den nahen Vergaser aufheizen würde, was dann eher zu einer Leisungsminderung führen würde.
Das wäre evtl. sogar bei originalem Ansaugrohr nicht schlecht, da es ja um den Zylinder und vor allem hinter dem Zylinder wo der Vergaser sitzt, auf jeden Fall Hitze gibt, die zu Leistungsreduzierung führt.

- und letztlich ( bitte nicht böse sein [Drinks.gif] ) glaube ich nicht, dass du das umsetzen könntest...

Ich bin dir garnicht böse wegen Deiner ehrlichen Meinung. Ganz im Gegenteil, das ist mir sympathiser als ein unehrliches Geschleim.
Trotzdem muß ich dir erwidern, daß ich das absolut hinbringen würde, das Ansaugrohr um ein paar cm abzuflexen.
Was soll daran denn so schwierig sein ?

Ich muß mich aber nochmal wiederholen, daß ich es schon sehr seltsam finde, daß man wirklich schon mit allen möglichen Methoden versuchet hat, ein paar Zehntel PS zusätzlich rauszuholen, aus dem Motörchen. Aber auf das so nahe liegende Ansaugrohr ist man anscheinend noch nie aufmerksam geworden.
Benutzeravatar
Logo
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 49
Registriert: 1. November 2016, 20:20
Wohnort: Dortmund
Vorname: Jan
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2004
Farbe: weiss
Km-Stand: 8000
Setup: original

Advertisement

Re: Vergaser inspiziert-dazu Fragen

Beitragvon Logo » 17. April 2017, 23:15

Voyager hat geschrieben:Hallo Jan,

Und Dein Vergaser ? Hat der den Stutzen für diesen Schlauch ? Und falls ja, was hast Du mit ihm gemacht ?

Hallo Elmar. Mein Vergaser hat den Stutzen für den Rücklaufschlauch, das schrieb ich oben schon.
Bisher hab ich noch nix damit gemacht, hab ja alles noch nicht wieder zusammengebaut.
Will mir morgen Dienstag erstmal eine neue Kerze besorgen und entscheiden, was ich mit dem Ansaugrohr mache. So lassen, oder etwas kürzen.

Natürlich kann man an jedem Motor etwas verändern / Tunen, aber einfach nur den Ansaugstutzen kürzen reicht nicht zur Leistungssteigerung.
Gerade beim Zweitackter muss das "Gesamtpaket" stimmen, damit er schön frei drehen kann.

Vermutlich werde ich die Idee mit dem Ansaugrohr kürzen, erstmal auf Eis legen, bis ich darüber brauchbare Infos bekomme.

NGK B8HS, das ist eigentlich eine Standartrollerkerze, damit kannst Du nicht viel falsch machen.

OK, aber wenn ich mir schon so ein Teil neu kaufe, dann will ich nicht nur nix falsch machen, sondern das optimale damit rausholen... [biggrin.gif] Ich hoffe mal, daß ich die NGK auch in einem Autoteile-Geschäft bekomme.
Hab keine Lust, 1 Woche oder länger zu warten, bis ich sie über Online geschickt bekomme.


Trotzdem habe ich auf der Geraden ohne Choke iene Höchstgeschwindigkeit von ca. 55 Km/h, mit Choke geht es sofort auf 60 Km/h.

Geschwindigkeiten, von denen ich njur träumen kann....
Ich warte damit einfach mal, bis der angekündigte 4-Takter kommt. Das sollte doch 2017 sein, oder ?

Trotzdem, Luftfilter immer komplett montieren, dann erst Startversuche machen.

OK, aber was ist der Grund dafür ?

Wenn Du absolut nicht weiterkommst, dann meld Dich einfach nochmal.
Ich komme zwar nicht aus Dortmund aber es sind nur knapp 45 Kilometer von hier .......

Danke für das sehr freundliche Angebot.
Werde aber nur im alleräußersten Notfall darauf zurückkommen.... [Drinks.gif]
Benutzeravatar
Logo
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 49
Registriert: 1. November 2016, 20:20
Wohnort: Dortmund
Vorname: Jan
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2004
Farbe: weiss
Km-Stand: 8000
Setup: original

Re: Vergaser inspiziert-dazu Fragen

Beitragvon Voyager » 18. April 2017, 08:41

Hallo Jan,

dann wollenwir mal die nächsten Fragen abarbeiten. [biggrin.gif]

Könnte ich den Kopf abschrauben, bei eingebautem Motor ?
Den Kopf kann man recht einfach im eingebauten Zustand abschrauben.

Könnte auch evtl. nur die Dichtung nix mehr taugen und der Siff von daher kommen ?
Dann müßte ich nur eine neue Dichtung drauf und wieder festziehen.

Der APE Motor hat in diesem Bereich keine Dichtng verbaut, musste ich auch erst noch lernen.

Also 3-4 cm könnte ich das Rohr abflexen, ohne daß der Vergaser den Zylinder streift.
Lieber Jan, nur das Rohr abflexen bringt nichts!
Andere überlegung dazu:
Der Bereich, wo der Vergaser auf dem Rohr sitzt ( der blanke Teil ) ist etwas dünner als der Rest von dem Rohr. Wie willst Du das denn, mit Deinen verfügbaren "Hausmitteln" wieder hinbekommen, so das es auch sauber und Dicht sitzt ?
Das Rohr ist mit drei Schrauben am Motor befestigt. Die obere Schraube kannst Du nur dann richtig lösen, wenn Du den Zylinder ein wenig anhebst, einfach zu wenig Paltz.
Wenn Du den Zylinder anheben willst, muss das Polrad runter und dafür brauchst Du einen Abzieher.
Merkst Du was ....... ?

OK, aber wenn ich mir schon so ein Teil neu kaufe, dann will ich nicht nur nix falsch machen, sondern das optimale damit rausholen... [biggrin.gif] Ich hoffe mal, daß ich die NGK auch in einem Autoteile-Geschäft bekomme.
Die Kerze solltest Du in jedem gut sotierten Autoteilegeschäft bekommen!

OK, aber was ist der Grund dafür ? ( Luftfilter montieren )
Meine APE z.B: springt nur mit dem komplett montierten Luftfilter an. Ohne will sie nicht.
Die APE von meiner Frau hat den gleichen Zylinder, Vergaser etc. verbaut, aber einen recht modiefizierten Luftfilter - die läuft nur damit.
Betrachte immer das Gesamtpaket.

Danke für das sehr freundliche Angebot.
Werde aber nur im alleräußersten Notfall darauf zurückkommen....

Kein Problem, diese Woche habe ich noch Urlaub ....... [dance2.gif]

Viele Grüße

Elmar
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 289
Registriert: 10. November 2016, 18:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: 85 ccm, hinten Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Tiefergelegt

Re: Vergaser inspiziert-dazu Fragen

Beitragvon HammerBlau » 18. April 2017, 11:10

Hallo Jan,

zur Ursachenforschung " Siff ": Ja, du kannst den Zylinderkopf abbauen, nachdem du die Kühlhutze aus schwarzem Kunststoff entfernt hast - aber eine Dichtung wirst du da nicht finden.
Für den Anbau solltest du einen Drehmomentschlüssel zum gleichmäßigen Festziehen der 4 Kopfschrauben über Kreuz haben.

Zum " Abflexen ": Das kannst du nur an der Motorseite - leider geht damit der 3-Loch Flansch verloren und muss nach Entfernen des abgeschnittenen Rohrstücks aus dem Flansch wieder angeschweißt werden.
Wenn du auf der Vergaserseite flext, kannst du den Vergaser nicht mehr befestigen.

https://www.motobee.de/ersatzteile-zube ... rgaser-rms
H

ruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5268
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 20:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Vergaser inspiziert-dazu Fragen

Beitragvon Logo » 18. April 2017, 11:36

Elmar und Friedhelm, danke für eure Tipps. Zum Glück habe ich dasAnsaugrohr noch nicht abgeflext, denn dass der Querschnitt variiert kann man so nicht sofort sehen.

Aber zur Dichtung. Kann das denn sein, dass der Kopf einfach so ohne was dazwischen, auf dem Zylinder aufsitzt ?
Wie soll sowas denn dicht werden ?
Benutzeravatar
Logo
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 49
Registriert: 1. November 2016, 20:20
Wohnort: Dortmund
Vorname: Jan
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2004
Farbe: weiss
Km-Stand: 8000
Setup: original

Re: Vergaser inspiziert-dazu Fragen

Beitragvon Voyager » 18. April 2017, 12:15

Aber zur Dichtung. Kann das denn sein, dass der Kopf einfach so ohne was dazwischen, auf dem Zylinder aufsitzt ?
Wie soll sowas denn dicht werden ?


Wenn beide Flächen Plan sind und die Schrauben schön gleimässig angezogen werden reicht das.
Das wird dann dicht - glaub mir !

Viele Grüße

Elmar
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 289
Registriert: 10. November 2016, 18:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: 85 ccm, hinten Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Tiefergelegt

Re: Vergaser inspiziert-dazu Fragen

Beitragvon Logo » 18. April 2017, 19:46

Danke, Elmar.
Wieder was dazugelernt.

Das mit dem abschleifen von Kopf und Zylinder per Scheibe und Schmirgelpapier, würde ich ja gern ausprobieren, da ich jetzt schonmal dran bin.
Ist dir oder sonst jemandem diesbezüglich eine fotografische Anleitung, irgendwo bekannt ?

Ich muß jetzt eines hier nochmal OT (sorry) los werden:
Seit ich hier in diesem Forum bin, ist das nach meinem Empfinden, richtig angenehm, im Gegensatz zu "drüben"...
Hier bekommt man die Antworten, die man braucht, kein ständiges Dummgelabere und Provokationen bis hin zu handfesten Beleidigungen und Anfeindungen usw. wobei ich durchaus ein Mensch bin, der jede Menge Spaß versteht und auch selbst mal macht.
In diesem Sinne: Weiter so....... [Drinks.gif]
Benutzeravatar
Logo
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 49
Registriert: 1. November 2016, 20:20
Wohnort: Dortmund
Vorname: Jan
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2004
Farbe: weiss
Km-Stand: 8000
Setup: original

Re: Vergaser inspiziert-dazu Fragen

Beitragvon Voyager » 19. April 2017, 09:22

Hallo Jan,

das mit der Scheibe / Spiegel und den Kopf plan schleifen ist ganz einfach.
Die Scheibe auf ein Handtuch oder ähnliches auf einen Tisch legen.
Über die Scheibe einen Bogen Schmirgelpapier, Körnung 120 oder 100, spannen, so das der beim schleifen nicht verrutscht.
Ich nehme immer den Kopf ohne viel Druck und mache ca. 5 - 6 kreisende Schleifbewegungen, dann wird der Kopf um 3/4 gedreht und weiter geht es.
Eine Anleitung dazu habe ich hier mal gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=UvRbT3ivRIM
Ab ca. 15:00 kannts Du erkennen, wie ich das gemeint habe.

Er hat dabei feineres Papier genommen, geht auch, dauert nur länger.
Wichtig dabei ist GEDULD.
Du siehst nach den ersten Schleifbewegungen, was Du an Material wo weggenommen hast.
Idealerweise hast Du ein Haarlineal, Ersatzweise eine Schieblehre.
Mit einem der beiden immer mal wieder über den Kopf die Planheit prüfen.

Viel Erfolg,

und klappt es nicht - ein neuer Kopf kostet auch nicht die Welt:
http://www.apemania-shop.de/Zylinderkopf-50ccm-APE-50

Viele Grüße
Elmar
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 289
Registriert: 10. November 2016, 18:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: 85 ccm, hinten Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Tiefergelegt

Re: Vergaser inspiziert-dazu Fragen

Beitragvon Voyager » 19. April 2017, 09:35

Zu dem "anderen Forum" kann / will ich nicht viel sagen.

Ich habe mich damals Zeitgleich bei beiden angemeldet und bin eigentlich hier geblieben.
Es kamen einfach schnellere und konstruktivere Rückmeldungen, die mir wesentlich mehr bei meinen Fragen weitergeholfen haben.

Aus dem Grunde bin ich eigentlich nur noch hier unterwegs .....

Viele Grüße

Elmar
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 289
Registriert: 10. November 2016, 18:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: 85 ccm, hinten Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Tiefergelegt

Re: Vergaser inspiziert-dazu Fragen

Beitragvon Logo » 19. April 2017, 19:13

Danke Elmar, für die beiden Links.
Benutzeravatar
Logo
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 49
Registriert: 1. November 2016, 20:20
Wohnort: Dortmund
Vorname: Jan
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2004
Farbe: weiss
Km-Stand: 8000
Setup: original

VorherigeNächste

Zurück zu Ape 50 Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement