Spiel beim Bremsen

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik

Re: Spiel beim Bremsen

Beitragvon Voyager » 15. Mai 2017, 22:35

Hallo Lip40!

Ihr hattet recht. Es war alles ziemlich locker. Ich könnte noch 26 Kugeln retten. Es sollten 28 sein?
Ich die 26 wieder schön einsortiert und mit Fett versehen und festgezogen,

Ja, es sollten 28 sein. Wenn Du mit den 26 Kugeln aber erstmal klar kommst - auch gut.
Die Kugeln bekommst Du in jedem gut sotiertem Industriebedarfhandel.
Da sind sie auch nicht so teuer.


Das Schlagen beim Bremsen ist weg. Aber wenn ich langsam gerade aus fahr und
den Lenker auslasse, fängt der wie wild an zu schlagen. Ich denke da ist mehr kaputt.

Kann sein, muss aber nicht sein.
Bei der APE von meiner Frau habe ich genau das gleiche Problem, meine APE fährt dagegen sehr ruhig.
Es reicht teilweise schon, wenn ein Reifen nicht richtig aufgezogen ist ( Laufrichtungsgebunden, etc. ) oder zu alt ist ode rder falsche Luftdruck.
Dieses Thema wurde hier im Forum schon öfter behandelt ( SUFU ).

Ich würd ja alle Lager tauschen, frage ist nur wie.
Wenn Du jetzt die Lenkkopflager meinst, das gibt es einen Leitfaden.
Irgendwo im WWW habe ich da mal was gesehen ...........

Ob das Schwingenlager OK ist, das kannst Du relöativ einfach feststellen.
APE auf gerade Fläche stellen, geh vor der Biene auf die Knie und schau dir mal dein Vorderrad an.
Kippt es nach RECHTS weg und schleift sogar an der Feder, dann ist dein Schwingenlager defekt.

Viel Erfolg und viele Grüße

Elmar
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 467
Bilder: 5
Registriert: 10. November 2016, 18:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Innen - Aussenthermometer, Navi, Stereoanlage, Tiefergelegt, British Racing Green

Advertisement

Re: Spiel beim Bremsen

Beitragvon HammerBlau » 16. Mai 2017, 10:51

https://www.youtube.com/watch?v=si1qeqA42xk

ab Minute 3.15 siehst du die sehr ähnliche Verschraubung der Gabel am Rahmenrohr einer PX - aber wie oben auch unten lose Kugeln, Stecklenker mit Konusbefestigung wie beim Fahrrad und alles ein wenig schwerer, weil stabiler...

Wegen des Lenkerschlagens - zieh mal die obere Lagerschale mit den 4 Nuten richtig fest ( 50 NM - die Ape ist kein Zweirad ) und probier bei entlasteten Vorderrad, ob die Lager " haken / rattern ".
Wenn ja, erneuern- und wenn nicht, fahr mal mit den festgezogenen Lagern, vielleicht ist das Schlagen weg...

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5652
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 20:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Spiel beim Bremsen

Beitragvon Lip40 » 19. Mai 2017, 16:31

Danke für die vielen hilfreichen Antworten.
Der Tip mit dem richtig festziehen war Gold wert.
Ich kann jetzt sogar wieder den Lenker loslassen, ohne dass er mich erschlägt.
sie zieht zwar etwas nach links, aber das ist zu verschmerzen.

danke nochmal für eure Hilfe.
Lip40
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 12
Registriert: 4. April 2017, 22:12
Vorname: Tom
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL4T
Baujahr: 1986
Farbe: Blau
Km-Stand: 0

Re: Spiel beim Bremsen

Beitragvon HammerBlau » 19. Mai 2017, 18:12

Lip40 hat geschrieben:Danke für die vielen hilfreichen Antworten.
Der Tip mit dem richtig festziehen war Gold wert.
Ich kann jetzt sogar wieder den Lenker loslassen, ohne dass er mich erschlägt.
sie zieht zwar etwas nach links, aber das ist zu verschmerzen.
danke nochmal für eure Hilfe.


Der Linksdrall deutet auf ein verschlissenes Schwingenlager hin. Leider muss für die Erneuerung die Gabel komplett ausgebaut werden - und du brauchst jemanden mit einer hydraulischen Presse, um die alte Lagerachse aus- und die neue mit neuen Lagern wieder einzupressen.

Nach dem Linksdrall kommt im nächsten Schrit der Reifen mit der Aluglocke der Gabel in Kontakt, die die obere Federbeinaufnahme bildet.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5652
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 20:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Vorherige

Zurück zu Ape 50 Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], tomster1965 und 9 Gäste

  • Advertisement