Spiel beim Bremsen

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik

Spiel beim Bremsen

Beitragvon Lip40 » 14. Mai 2017, 21:09

Servus
Ich hab mir gestern eine TL4t BJ 86 aus Italien geholt, beim schnellen geradeausfahren wackelt der Lenker, und beim Bremsen mit der vorderbremse ist wahnsinnig viel Spiel am Lenker bzw. der Gabel, dh der Lenker springt ca 1 cm nach vorne. Kann man da was nachziehen, oder sind die Lager hinüber. Mit der Ape kenn ich mich echt nicht aus. Bin für jeden Hinweis dankbar
Lip40
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 12
Registriert: 4. April 2017, 22:12
Vorname: Tom
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL4T
Baujahr: 1986
Farbe: Blau
Km-Stand: 0

Advertisement

Re: Spiel beim Bremsen

Beitragvon ilikeape50 » 15. Mai 2017, 06:26

Hallo Tom,

das "aufbocken" ist konstruktionsbedingt, hatte meine Vespa auch schon vor über vierzig Jahren [Cool.gif] .

Bei geringer Geschwindigkeit wackelt mein Vorderrad auch, verliert sich aber sofort bei weiterer Beschleunigung. Würde mich aber auch interessieren, was genau dahinter steckt [tease.gif] .

Ansonsten nimm einfach einmal das Vorderrad ab, und schau nach der Bremse und erneuere ggf. die Bremsbeläge, zieh den Bremszug gut an. Dann weißt du auch, was du von deiner Vorderradbremse erwarten kannst (wenig Bremse, viel Gewicht).

Eine gute Anleitung hat "Uncle Ide" auf seiner CD, echt gut angelegtes Geld. Oder schau bei Blackfamily rein, auch viele gute Tipps.

Viele Grüße
Michael
sie läuft sie läuft sie läuft ... sie läuft sie läuft
Benutzeravatar
ilikeape50
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 303
Bilder: 2
Registriert: 15. Februar 2015, 10:35
Vorname: Michael
Ort: Bielefeld
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1994
Farbe: himmelblau
Km-Stand: 22522
Extras: Radio mit allen vier Lautsprechern ausgebaut;
zus. LED-Bremsleuchte;
ansonsten Beleuchtung wieder auf Standard;
Felgen für Sommerreifen auch in himmbelblau
Setup: Dell'Orto 19.19, 102er Polini, verst. 6F-Kupplung, Übers. 3.0, Polini Banane

Re: Spiel beim Bremsen

Beitragvon AchimBaba » 15. Mai 2017, 07:41

Das klingt mir nicht Konstruktionsbedingt!!!!
Der Lenker selbst im Bezug auf das Fahrzeug darf sich nicht nach vorne oder hinten bewegen. Das ist vermutlich ein viel zu lockeres, oder defektes Lenkkopflager. Dieses kann nachgestellt werden. ggf. neu fetten. Sollte aber natürlich auf Schäden überprüft werden. Gerade, wenn es schon länger so ist, kann man von einem Schaden ausgehen.

Lenkkopflager einstellen oder tauschen sollte aber hier schon beschrieben worden sein. Geh mal in die Suchfunktion....
Gruß

AchimBaba

Auf´m Klo sitzen und Buch lesen, reicht nicht aus um klugzuscheißen!
Benutzeravatar
AchimBaba
Werkstattmeister
Werkstattmeister
 
Beiträge: 1037
Bilder: 1
Registriert: 20. November 2011, 21:18
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Kasten
Baujahr: 2009
Farbe: weiss
Km-Stand: 11000
Extras: Kabine mit Teppich verkleidet; Radio MP3; Heizlüfter
Setup: alles gut optimiert

Re: Spiel beim Bremsen

Beitragvon Lip40 » 15. Mai 2017, 07:58

Danke für die Antwort.
Aber ich glaub ich hab etwas schlecht beschrieben, was du beschreibst kenn ich auch von meiner Vespa.
Bei meiner Ape allerdings, fühlt sich das voll locker an, so in der Art 10er Welle in 15er Rohr.
Meine Frage ist, kann man bei der Ape da irgendwas festziehen?
Lip40
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 12
Registriert: 4. April 2017, 22:12
Vorname: Tom
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL4T
Baujahr: 1986
Farbe: Blau
Km-Stand: 0

Re: Spiel beim Bremsen

Beitragvon Voyager » 15. Mai 2017, 08:54

Wie schon geschrieben, vermutlikch die Lenkkopflager defekt oder "nur Locker" !

Ich weiß jetzt nicht, ob Deine APE ein Plastikamarturenbrett hat.
Wenn dem so ist, dann schraub mal die beiden Kreuzschlitzschrauben heraus und du kannst das Teil wegklappen.
Da drunter findest Du dann, ähnlich wie bei einem Fahrrad - nur wesentlich stabiler, die ganze Mimik.

Ich vermute aber mal, das Deine Lager defekt sind, die oberen wie die unteren.

Viele Grüße

Elmar
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 321
Registriert: 10. November 2016, 18:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: 85 ccm, hinten Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Tiefergelegt

Re: Spiel beim Bremsen

Beitragvon Lip40 » 15. Mai 2017, 10:24

Super Danke, muss ich mir mal anschauen.
Lip40
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 12
Registriert: 4. April 2017, 22:12
Vorname: Tom
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL4T
Baujahr: 1986
Farbe: Blau
Km-Stand: 0

Re: Spiel beim Bremsen

Beitragvon kofewu » 15. Mai 2017, 10:30

Zusätzlich zur Prüfung des Steuerlagers solltest Du noch prüfen, ob das Schwingenlager an der Gabel Spiel hat. Dazu vorne aufbocken und das Rad oben und unten packen und gegenseitig drücken und ziehen. Da sollte kein Spiel sein. Auch die Bremstrommel sollte auf der Radachse höchstens minimales Spiel aufweisen.
Bei so alten Baujahren aus Italien muss man damit rechnen, dass viel verschlissen ist.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de
Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5711
Bilder: 17
Registriert: 5. Mai 2010, 19:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: Spiel beim Bremsen

Beitragvon HammerBlau » 15. Mai 2017, 10:39

Nach deiner Beschreibung befürchte ich, dass sich alle Lagerkugeln ( lose, ohne Käfig, 28 Stk. ) oder zumindest ein erheblicher Teil von ihnen " vom Acker gemacht " haben, Tom.
Du siehst das obere Lager auch bei der Version mit Lenkerverkleidung, wenn du die schwarze Hülse ein Stück nach oben schiebst.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5364
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 20:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Spiel beim Bremsen

Beitragvon Lip40 » 15. Mai 2017, 20:32

Ihr hattet recht. Es war alles ziemlich locker. Ich könnte noch 26 Kugeln retten. Es sollten 28 sein?
Ich die 26 wieder schön einsortiert und mit Fett versehen und festgezogen,
Das Schlagen beim Bremsen ist weg. Aber wenn ich langsam gerade aus fahr und
den Lenker auslasse, fängt der wie wild an zu schlagen. Ich denke da ist mehr kaputt.
Ich würd ja alle Lager tauschen, frage ist nur wie.
Gibt es sowas wie einen Reparaturleitfaden für die Tl4t,ich find nur was auf Italienisch!
Lip40
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 12
Registriert: 4. April 2017, 22:12
Vorname: Tom
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL4T
Baujahr: 1986
Farbe: Blau
Km-Stand: 0

Re: Spiel beim Bremsen

Beitragvon EL84 » 15. Mai 2017, 21:42

Für die lenkstange und der vorderen schwinge, kannst du auch die anleitung von der vespa nehmen.
Iss ja nix anderes.
www.messikabinett.blogspot.com
EL84
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 95
Bilder: 3
Registriert: 19. Juni 2016, 16:16
Wohnort: Coburg
Vorname: Sven
Ort: Coburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Cross Country
Baujahr: 2012
Farbe: Blau/Gelb
Km-Stand: 20000
Extras: Jetzt heißt meine Ape "die blaue Eliese"...

Nächste

Zurück zu Ape 50 Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

  • Advertisement