Mein 103ccm Umbau

Hier dreht sich alles um Ape 50 Tuning

Mein 103ccm Umbau

Beitragvon Hallo-Nick » 24. Mai 2017, 11:15

Hallo zusammen

Ich bastele gerade an meine Ape50 herum und verpasse ihr eine Motorrevision.

Der Vorbesitzer ist schon mit 102ccm DR Zylinder gefahren und ich habe weil dieser ganz schön mitgenommen aussah einen neuen besorgt.

Mir ist aber eines aufgefallen was mir nicht gefällt.
[url][url=https://flic.kr/p/TQ8srm]Bild[/url]Ape2 by nickrs250, auf Flickr[/url]

Der Motorblock wurde Geportet so wie es aussieht denn der Ansaug wurde erweitert und die Motorhälften wurden auf die Überströmer angepasst.
ABER genau dort wo die Pfeile sind ist ein kleiner Spalt Richtung Zylinder aufgedrehmelt worden.
Wenn ich das richtig verstehe verschließt doch die Lippenwelle die Ansaugöffnung komplett und befördert das Gemisch in Drehrichtung durch das Kurbelgehäuse.
Kann dieser Spalt jetzt nicht dafür sorgen das dass System nicht mehr richtig läuft?!?!?!?

Ich kann es Leider nicht beurteilen denn die Ape lief beim kauf nicht.

Hier mal ein Extremes Bild aus dem Netz:
[url][url=https://flic.kr/p/Uwu9MN]Bild[/url]ape3 by nickrs250, auf Flickr[/url]


Bei mir hat man den Oberen Teil nur ein wenig geöffnet und nicht so extrem wie hier bearbeitet.
Läuft der Motor überhaupt wenn das Gemisch schon direkt an der Welle vorbei nach vorne zum Zylinder kann???

Gruss Nick
Hallo-Nick
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 26
Registriert: 22. Mai 2017, 18:27
Vorname: Nick
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Zap80
Baujahr: 2007
Farbe: Weiß
Km-Stand: 1000
Setup: 102ccm RMS Zylinder.Verstärkte Kupplung.16er Ritzel und 15er Vergaser

Advertisement

Re: Mein 103ccm Umbau

Beitragvon Apeist81 » 24. Mai 2017, 11:36

Nur mit Membran-Ansaugstutzen!
So habe ich meinen Motor ebenfalls aufgefräst, da die Dichtschieberfläche im Eimer war.
War auf dem Motor der normale Ansaugstutzen drauf?

Gruß Martin
Grüße aus Schwieberdingen
Martin


"Langsam ist das neue Schnell!!!"
Benutzeravatar
Apeist81
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 280
Bilder: 25
Registriert: 23. August 2015, 05:24
Vorname: Martin
Ort: Schwieberdingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2000
Farbe: grün
Km-Stand: 0
Extras: Sitzheizung
Werkzeugkiste
Windschutzscheibenlüfter
Abnehmbare Seitenschneider
Pocketbike ESD
Zusatzscheinwerfer
Setup: "Natürlich" alles Original

Re: Mein 103ccm Umbau

Beitragvon Hallo-Nick » 24. Mai 2017, 15:48

Ja der Normale war drauf!

Warscheinlich deswegen auch defekt,oder?!?
Hallo-Nick
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 26
Registriert: 22. Mai 2017, 18:27
Vorname: Nick
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Zap80
Baujahr: 2007
Farbe: Weiß
Km-Stand: 1000
Setup: 102ccm RMS Zylinder.Verstärkte Kupplung.16er Ritzel und 15er Vergaser

Re: Mein 103ccm Umbau

Beitragvon HammerBlau » 24. Mai 2017, 16:24

Auch wenn ich nicht weiß, wen es trifft ( hoffentlich niemanden aus dem Forum ): Da hat dich jemand ganz schön verar..., Nick.

Mit welcher Bestückung dieser Motor zuletzt gelaufen ist, wirst du nie erfahren - aber ein Membranansaugstutzen war in jedem Fall dabei. Den hat der Verkäufer separat verkauft, ebenso wie den Zylindersatz und den Großvergaser. Für den Verkauf als " defekt " hat er dann die entsprechenden Altteile wie den DR, ausgenudelten Originalvergaser und einen Ansaugstutzen aus der Schrottkiste angebaut.

Die Kombination dieses an der Grenze zu kaputt aufgefrästen Gehäuses mit einem RMS [board/help.gif] und einem 15er Vergaser ist absoluter Unsinn.

Mehr zum 102er RMS findest du hier

ape50-technik/expertenmeinungen-zum-abgebauten-zylinder-bitte-t15341-10.html?hilit=RMS%20102

Ein paar Fragen hätte ich noch: Welche Übersetzung hat der Motor ? Du weißt, was eine Lippenwelle ist ? Und was ist für dich eine " verstärkte " Kurbelwelle ?

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5494
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 20:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Mein 103ccm Umbau

Beitragvon Hallo-Nick » 24. Mai 2017, 21:01

Ja Friedhelm so wird es sein, er hat wohl die guten Sachen einzeln verkauft
und mir nur den mist überlassen :-(

Ich habe bei Schira den RMS 102(3)ccm Satz, die passende verstärkte Kurbelwelle, und
die RMS Kupplung gekauft.

Lager Dichtungen uns sonstige Verschleißteile habe ich auch schon erneuert.

Achso. Verstärkt heißt bei mir das alles etwas großzügiger und aus besserem Material ist. Naja hoffe ich mal.

Den 15er Vergaser kann ich ja nicht nehmen. Habe es im forum schon nach gelesen und ein 19er ist rechnerisch das mindestens was der Zylinder braucht.

Da wie Friedhelm schon schrieb der klüngelvergaser der verbaut war nur einen provisorischen filter hatte brauche ich den ansaugweg auch einmal neu bitte.

Ich habe noch einen 19er BVF Simson Vergaser
Einen 21er dellorto
Einen 22er arreche
Und einen 25er dellorto hier liegen

Ich muss mir jetzt eh einen eigenen Ansaugstutzen bauen.
Den Einlass hat der Vorbesitzer ja mächtig erweitert, nur welchen Vergaser soll ich meiner kleinen jetzt verpassen?!?


[board/help.gif]

EDIT: Ein 16er Ritzel wurde verbaut sonst ist die Übersetzung original.
Hallo-Nick
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 26
Registriert: 22. Mai 2017, 18:27
Vorname: Nick
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Zap80
Baujahr: 2007
Farbe: Weiß
Km-Stand: 1000
Setup: 102ccm RMS Zylinder.Verstärkte Kupplung.16er Ritzel und 15er Vergaser

Re: Mein 103ccm Umbau

Beitragvon kofewu » 24. Mai 2017, 22:09

Für 102ccm reicht die Originalkurbelwelle und der Originalvergaser allemal. Steck das Geld lieber in einen qualitativ besseren Zylindersatz, der RMS gilt hier als minderwertig.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de
Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5721
Bilder: 17
Registriert: 5. Mai 2010, 19:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: Mein 103ccm Umbau

Beitragvon Hallo-Nick » 25. Mai 2017, 09:01

Kann mir mal bitte jemand sagen welche Ausgangsdrehzahl die Antriebswelle hat die in das Differential geht?!?
Also bei Vollgas mit Serienübersetzung?!?

Gruss Nick
Hallo-Nick
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 26
Registriert: 22. Mai 2017, 18:27
Vorname: Nick
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Zap80
Baujahr: 2007
Farbe: Weiß
Km-Stand: 1000
Setup: 102ccm RMS Zylinder.Verstärkte Kupplung.16er Ritzel und 15er Vergaser

Re: Mein 103ccm Umbau

Beitragvon kofewu » 25. Mai 2017, 09:21

Rechne selbst:
ÜBERSETZUNGSVERHÄLTNISSE Kurbelwelle - Radachse
erster Gang 1/54,17
zweiter Gang 1/29,75
dritter Gang 1/19,28
vierter Gang 1/13,35

Davon muss man noch die Übersetzung im DIFF abziehen, aber die Zähnezahlen hab ich grad nicht parat. Vielleicht später.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de
Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5721
Bilder: 17
Registriert: 5. Mai 2010, 19:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: Mein 103ccm Umbau

Beitragvon HammerBlau » 25. Mai 2017, 09:59

Im Differential 34/57 = 1,68, aber wozu willst du das wissen ? Hast du schon mal gezählt, welche Primärübersetzung dein Motor hat ?

Und noch einmal deutlich: Du brauchst als Einlasssteuerung wegen des weggefrästen Drehschiebers einen Membranansaugstutzen, z.B.

http://www.casa-moto-shop.de/oxid/Ersat ... pe-50.html

Auf den passt übrigens auch der 18/16er Orginalvergaser

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5494
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 20:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Mein 103ccm Umbau

Beitragvon Hallo-Nick » 25. Mai 2017, 10:40

Jungs Ihr macht mich fertig.

Membran-stutzen muss ich dann erstmal kaufen bevor es weiter geht.

Die Drehzahl vom Diff brauche ich erstmal nur für eine Idee,Danke

Ich würde meiner Ape am liebsten einen 130ccm satz oder mehr verpassen.

Ich brauche im Grunde den DIESEL-Effekt viel Drehmoment untenrum aber wenig Drehzahl und gemütliche 50-60km/h.
Aber wenn ich mir die Großen Motorumbauten so ansehe laufen die Big-Bore Ape´n nach so nem umbau 100 sachen.

Gibt’s denn keinen der den dicken Hubraum nur als Drehmoment Monster benutzt um mit niedrigen Drehzahlen durch die Gegend zu fahren?!?


Gruss Nick
Hallo-Nick
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 26
Registriert: 22. Mai 2017, 18:27
Vorname: Nick
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Zap80
Baujahr: 2007
Farbe: Weiß
Km-Stand: 1000
Setup: 102ccm RMS Zylinder.Verstärkte Kupplung.16er Ritzel und 15er Vergaser

Nächste

Zurück zu Ape 50 Tuning

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 2 Gäste

  • Advertisement