Reifenverschleiß Ape TM Diesel Kasten

Hier dreht sich alles um Ape TM Technik

Reifenverschleiß Ape TM Diesel Kasten

Beitragvon biolippe » 14. Juni 2017, 20:33

Servus beinand,

ich fahre eine Ape TM Diesel mit Kastenaufbau und wundere mich, warum meine Reifen nach bereits 1,5 Jahren komplett heruntergefahren sind. Vor allen Dingen an den äußeren Rändern. Ich fahre den Vee Rubber auf allen 3 Rädern, wobei das Vorderrad noch gut Profil hat. Woran kann das liegen, dass nach so kurzer Zeit die Reifen hinüber sind? Ich habe wirklich keine Lust mir jedes Jahr 2 neue Reifen zu kaufen. Ist der Vee Rubber so schlecht oder liegt das Problem woanders? Würde es was bringen die Ape hinten tiefer zu legen? Ich fahre meistens leer und wenn ich was geladen habe, dann meistens sehr wenig.
Gibt es zum Vee Rubber noch Alternativen die evtl besser sind? Macht der Reifendruck auch etwas beim Verschleiß aus?
Danke für eure Antworten.

Gruß
biolippe
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 107
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2013, 13:02
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Diesel
Baujahr: 1992
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Advertisement

Re: Reifenverschleiß Ape TM Diesel Kasten

Beitragvon Werner_Mo » 14. Juni 2017, 21:10

Hallo,

häufig ist die "Laufleistung" relevanter für den Verschleiß als die "Dauer".
Daher wäre die Angabe der Laufleistung vielleicht hilfreich.

Grüße aus Süd-Mittelfranken
Werner
Viele Grüße aus Südmittelfranken
Werner
Benutzeravatar
Werner_Mo
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 39
Bilder: 11
Registriert: 13. Mai 2017, 21:31
Wohnort: 91781 Weißenburg
Vorname: Werner
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 1998
Farbe: grün
Km-Stand: 28500

Re: Reifenverschleiß Ape TM Diesel Kasten

Beitragvon biolippe » 14. Juni 2017, 21:22

ca. 5000km
biolippe
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 107
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2013, 13:02
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Diesel
Baujahr: 1992
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: Reifenverschleiß Ape TM Diesel Kasten

Beitragvon APEritif » 15. Juni 2017, 06:04

Völlig normal. Meine hat ca. 3000km gelaufen, ist auch selten beladen und die Reifen wurden schonmal auf der Felge gewendet um den Verschleiss etwas gleichmäßiger zu verteilen. Da sind auch neue fällig, kosten doch nix die Dinger.
Gruß

APEritif
Benutzeravatar
APEritif
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 431
Bilder: 11
Registriert: 22. August 2012, 15:54
Vorname: Thomas
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM/AE1T
Baujahr: 2006/1966
Farbe: rot/rost
Km-Stand: 2900

Re: Reifenverschleiß Ape TM Diesel Kasten

Beitragvon biolippe » 15. Juni 2017, 07:15

Nix ist untertrieben. Ich finde 70€ für einen so kleinen Reifen sehr teuer wenn ich das mit einem normalen Autoreifen vergleiche. Noch dazu wenn ich jedes Jahr zwei neue kaufen müsste. Das treibt die Unterhaltskosten enorm in die Höhe.
biolippe
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 107
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2013, 13:02
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Diesel
Baujahr: 1992
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: Reifenverschleiß Ape TM Diesel Kasten

Beitragvon Werner_Mo » 15. Juni 2017, 07:39

biolippe hat geschrieben:... Das treibt die Unterhaltskosten enorm in die Höhe.


Jetzt frage ich mich gerade ob ich nicht rechnen kann?

5TsdKM = ca 200€ für Diesel plus 70 Euro für Reifen = 270 Euro d.h. Reifen sind 26% entspricht ungefähr ein Viertel?
Kosten pro KM= 5,4 ct (davon 1,4 für Reifen)

Zum Vergleich meine 50-er Ape:
5TsdKM = ca 380 Euro für E5 plus 66 Euro für Zweitacköl = 446 Euro Kosten für Reifen kenne ich noch nicht, daher übernehme ich Deine 70 Euro ergibt Gesamt = 516 Euro
Kosten pro KM = 10,32 ct

Wo gibt es da was zu jammern?
Ausserdem ist das immer noch eine Milchmädchenrechnung Alle weiteren Unterhaltskosten wie z.B. Steuer, Versicherung, TüV-Gebühren, Wartung fehlen ganz und machen bei einer Jahreslaufleistung von 3.333 KM einen gehörigen Anteil.

Gruß aus Süd-Mittefranken (wo heute Feiertag ist)
Werner
Viele Grüße aus Südmittelfranken
Werner
Benutzeravatar
Werner_Mo
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 39
Bilder: 11
Registriert: 13. Mai 2017, 21:31
Wohnort: 91781 Weißenburg
Vorname: Werner
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 1998
Farbe: grün
Km-Stand: 28500

Re: Reifenverschleiß Ape TM Diesel Kasten

Beitragvon APEritif » 15. Juni 2017, 07:57

Die Ape ist ein durchaus einzigartiges Gefährt mit seit Jahrzenten bekannten " Besonderheiten" wie dem auffallenden Sturz und dem damit verbundenen hohen Reifenverschleiss bei nicht artgerechter Haltung. Also häufige Fahrten ohne Ladung......

Wenn man sich das nicht leisten kann, oder möchte, ist die Ape vielleicht nicht die richtige Wahl.

Man kann den Verschleiss durch rechtzeitiges wenden der Reifen auf der Felge verzögern, dann halten die Reifen entsprechend länger, oder man muss eben immer Ballast auf die Pritsche packen. Es gibt mittlerweile Fahrwerksfedern von Zadra, wodurch sich der Sturz verringert und auch der Fahrkomfort deutlich verbessert werden soll. Die bisher am häufigsten angewendete Methode ist auch die zugleich preisgünstigste, das kürzen der Gummiblöcke an den "Federbeinen" hinten.

Nebenbei bemerkt sind 70€ für einen Reifen lächerlich, da habe ich in meinem Fuhrpark ganz andere Kaliber. Außerdem ist der VEE RUBBER ein M+S-Reifen mit weichem Gummigemisch und entsprechend schnellerer Abnutzung, und.... wenn man sich richtig umschaut wird man feststellen das es die Reifen auch durchaus günstiger gibt wenn man nicht gleich in die Apotheke um die Ecke läuft.
Zuletzt geändert von APEritif am 15. Juni 2017, 08:05, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

APEritif
Benutzeravatar
APEritif
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 431
Bilder: 11
Registriert: 22. August 2012, 15:54
Vorname: Thomas
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM/AE1T
Baujahr: 2006/1966
Farbe: rot/rost
Km-Stand: 2900

Re: Reifenverschleiß Ape TM Diesel Kasten

Beitragvon biolippe » 15. Juni 2017, 07:59

Ich brauche auch 2 Reifen und nicht nur einen. Also sind wir schon bei 340€. Und 5000km kann ich mit neuen Reifen nicht fahren. Die sind früher runter. Denke auch so bei 3000km. Von den ganzen Reparatur- und Wartungskosten möchte ich gar nichts wissen, was ich da schon alles investiert habe. (komplette Ersatzteilape - ist aber nicht mehr viel übrig) Aber was tut man nicht alles für sein Hobby.

Ich denke dann bleibt mir nichts anderes übrig als 2 neue Reifen zu besorgen. Ich werde meine Ape wahrscheinlich tiefer legen, (Gummipuffer kürzen) damit der Reifen wenigstens gerade auf der Straße aufliegt. Mal sehen ob das etwas positives für den Verschleiß bringt.
biolippe
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 107
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2013, 13:02
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Diesel
Baujahr: 1992
Farbe: blau
Km-Stand: 0

Re: Reifenverschleiß Ape TM Diesel Kasten

Beitragvon APEritif » 15. Juni 2017, 08:13

Na also, geht doch. Wenn man etwas exklusives fahren möchte muss man auch mal ein Opfer bringen. [Good.gif]

Meine Reifen sind mit 3000km noch nicht abgefahren, aber schon 11Jahre alt, deshalb werde ich die für die nächste Saison austauschen, ich fahre nur im Sommer. Ich werde mich also demnächst auch mit der Frage auseinander setzen müssen welchen Reifen ich aufziehe.
Gruß

APEritif
Benutzeravatar
APEritif
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 431
Bilder: 11
Registriert: 22. August 2012, 15:54
Vorname: Thomas
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM/AE1T
Baujahr: 2006/1966
Farbe: rot/rost
Km-Stand: 2900

Re: Reifenverschleiß Ape TM Diesel Kasten

Beitragvon Werner_Mo » 15. Juni 2017, 08:38

APEritif hat geschrieben:Die Ape ist ein durchaus einzigartiges Gefährt mit seit Jahrzenten bekannten " Besonderheiten" wie dem auffallenden Sturz und dem damit verbundenen hohen Reifenverschleiss bei nicht artgerechter Haltung. Also häufige Fahrten ohne Ladung......

Wenn man sich das nicht leisten kann, oder möchte, ist die Ape vielleicht nicht die richtige Wahl. ...


Schön gesagt, danke.
Betonung auf "möchte"
Bei mir steht der "Spassfaktor" im Vordergrunde.

Gruß aus Südmittelfranken
Werner
Viele Grüße aus Südmittelfranken
Werner
Benutzeravatar
Werner_Mo
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 39
Bilder: 11
Registriert: 13. Mai 2017, 21:31
Wohnort: 91781 Weißenburg
Vorname: Werner
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 1998
Farbe: grün
Km-Stand: 28500

Nächste

Zurück zu Ape TM Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Advertisement