Bremszylinder wechslen, selbst möglich ?

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik

Bremszylinder wechslen, selbst möglich ?

Beitragvon Logo » 27. Juni 2017, 12:39

Vorgeschichte:

Seit einigen Wochen wird die Metallabdeckung der rechten Nabe hinten, nach einiger Zeit immer heiß, bis die Ape immer schlechter läuft, da wohl die Brmeskolben nicht mehr zurück gehen. Vermutlich fest !
Hatte dann mal das Rad u. Trommel abgemacht und genau das festgestellt. Aber es sah alles neuwertig aus, kein Rost usw....
völlig blank, aber die Kolben gehen nur mit Gewalt wieder rein.

1. Kann man die evtl. wieder gängig machen, falls ja, wie ?
2, oder gleich einen neuen Bremszylinder reinmachen, bei ca. 15 Euro Kosten soll das nicht das Problem sein ?
3. Bei Neukauf: Welcher Online-Händler ist der günstigste ?
4. Ist es mir als Laie möglich den Brems-Zylinder ALLEIN zuwechslen ? Da ja vermutlich auch entlüftet werden muß, was ich noch nie gemacht habe.

5. Wenn ich den Zylinderwechsel in einer Werkstatt machen lassen würde, mit welchem Zeitaufwand bzw. Kosten ist hier in etwa rechnen ?


Ich danke Euch schonmal im Voraus, für eventuelle Antworten auf meine Fragen....
Benutzeravatar
Logo
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 75
Registriert: 1. November 2016, 20:20
Wohnort: Dortmund
Vorname: Jan
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2004
Farbe: weiss
Km-Stand: 8000
Setup: original

Advertisement

Re: Bremszylinder wechslen, selbst möglich ?

Beitragvon webmaster » 27. Juni 2017, 12:43

Schau dir mal die rep anöeitung bei blackfamilie an.. damit sollte eigentlich alles klar sein.. der tausch ist kein hexenwerk...
An dieser Stelle möchte ich nochmals betonen, wir sind nicht völlig durchgeknallt, aber wir arbeiten daran...
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 6091
Bilder: 13
Registriert: 20. August 2009, 20:28
Wohnort: Herten
Vorname: Webbi
Ort: Herten
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Tm,sulky, Ape 50,
Baujahr: 2011/1983/2000
Farbe: Rot,Grün
Km-Stand: 0
Extras: Paar kleinigkeiten an allen fahrzeugen
Setup: tm: kompl zadra umbau
sulky: polini 105, malossi tröte und noch ein paar sachen

Re: Bremszylinder wechslen, selbst möglich ?

Beitragvon Logo » 27. Juni 2017, 13:18

Danke Dir.
Diese Anleitungen kannte ich bisher noch garnicht. Absolut super beschrieben.
Habe da nur Kleinigeiten vermißt, wie z.B. die größe der verwendeten Schlüssel oder Durchmesser der Entlüftungsschläuche, damit man sich das schonmal VORHER bereitlegen kann und nicht während der Arbeit anfangen muß, fieberhaft zu suchen....

In der Anleitung wurde alles so gründlich beschrieben, wie es sicher sinnvoll ist, mit Beläge raus, reinigen usw.....
Ich speziell wäre an einem Schnell-Tausch des Kolbens interessiert, möglichst ohne die Entfernung all dem ganzen Zeug wie Belägen, Federn usw....
Einfach nur den Kolben lösen und tauschen, Bremsleitung lösen und wieder befestigen, entlüften und fertig.
Ist so ein Schnelltausch möglich ?

Offen wäre dann nur noch die Frage nach dem günstigsten Online-Händler.
Benutzeravatar
Logo
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 75
Registriert: 1. November 2016, 20:20
Wohnort: Dortmund
Vorname: Jan
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2004
Farbe: weiss
Km-Stand: 8000
Setup: original

Re: Bremszylinder wechslen, selbst möglich ?

Beitragvon TomPe » 27. Juni 2017, 13:46

"5. Wenn ich den Zylinderwechsel in einer Werkstatt machen lassen würde, mit welchem Zeitaufwand bzw. Kosten ist hier in etwa rechnen ?"

Wieso fragst du nicht einfach beim Händler an ?
Warum soll hier jetzt einer drauf antworten, wenn hier fast alle alles selber machen..
Ich finde manchmal muss man sich einfach auch mal die Mühe machen, etwas selber zu suchen und selber Preisvergleiche machen.
Warum sollte jetzt hier einer im Forum für dich das machen, weil du selber keine Lust dazu hast... [board/kez_11.gif]

wenn ich dann noch lese, dass man die Schlüsselgrösse beim Werkzeug angeben soll.... damit du alles bereitlegen kannst.... [Cray.gif]
T O M
mit der DIVA in hellblau
Benutzeravatar
TomPe
fastprofi
fastprofi
 
Beiträge: 534
Registriert: 8. November 2016, 09:15
Vorname: Tom
Ort: WT
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50
Baujahr: 2009
Farbe: ice blue
Km-Stand: 20000
Extras: gekauft 11.2016 /18500km
Setup: Orginal

Re: Bremszylinder wechslen, selbst möglich ?

Beitragvon Voyager » 27. Juni 2017, 14:01

Hallo Logo !

Die Anleitung der "Blackfamily" ist wirklich sehr gut und auch für einen Laien nachvollziehbar.

die größe der verwendeten Schlüssel oder Durchmesser der Entlüftungsschläuche
Die Schlüsselgröße für den Entlüftungsnippel: Es ist glaube ich ein 7 Maulschlüssel, max. 8ter.

Ich speziell wäre an einem Schnell-Tausch des Kolbens interessiert, möglichst ohne die Entfernung all dem ganzen Zeug wie Belägen, Federn usw....
Kann man evtl. machen, ist dann aber sehr frickelig.
Ich denke mal, da hast Du keinen Zeitgewinn gegenüber der Lösung, alles andere auszubauen.

Offen wäre dann nur noch die Frage nach dem günstigsten Online-Händler.
Ich habe bei mir auch die für 15 Euro verbaut, tun das was sie sollen und gut.
Wo Du die jetzt für 15 Euro kaufst ist doch egal - oder habe ich da irgendwas nicht verstanden?

....... man kann die Teile auch wieder "gängig" machen, aber wenn Du schon nach Schlüsselgrößen fragst und die im Ernstfall erst noch suchen musst, kauf lieber neue!
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 372
Registriert: 10. November 2016, 18:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: 85 ccm, hinten Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Tiefergelegt

Re: Bremszylinder wechslen, selbst möglich ?

Beitragvon Logo » 27. Juni 2017, 14:13

Voyager hat geschrieben:....... man kann die Teile auch wieder "gängig" machen, aber wenn Du schon nach Schlüsselgrößen fragst und die im Ernstfall erst noch suchen musst, kauf lieber neue!


Gängig machen.......
Naja, wenn das möglich wäre, dann wäre das natürlich vermutlich die schnellste Lösung.
Könntest Du bitte mal kurz beschreiben, wie das geht ?
Wie schon gesagt, der Kolben sieht absolut neuwertig aus, optisch. Kein Rost, kein Siff......
Zuletzt geändert von Logo am 27. Juni 2017, 14:17, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Logo
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 75
Registriert: 1. November 2016, 20:20
Wohnort: Dortmund
Vorname: Jan
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2004
Farbe: weiss
Km-Stand: 8000
Setup: original

Re: Bremszylinder wechslen, selbst möglich ?

Beitragvon Logo » 27. Juni 2017, 14:15

Tom, Du hast da was falsch verstanden.
Niemand soll sich für mich die Mühe machen, bei einer Werstatt nach dem Preis nachzufragen....
Es ging mir dabei einfach nur darum, wie Du schon schreibst, daß hier viele selbst schrauben, mir einen Erfahrungswert an Zeitaufwand mitzuteilen, damit ich mir dann eventuelle Werkstattkosten, ins Auge fassen kann.
Ich habe hier bei mir um die Ecke keine Ape-Werkstatt, wo ich mal schnell nachfragen könnte.

Und mir ist auch nicht ganz klar, was daran so schlimm sein soll, wenn ich VOR einer durchzuführenden Reparatur mal nachfrage (oder als Anleitungsschreiber die dazu nötigen Werkzeuge konkret angebe), die man für die Durchführung eben braucht.
Denn ich habe absolut keine komplette Werstattausrüstung in meiner Garage, wo es egal ist, was man braucht und ich will nicht mittendrin festsitzen, nur weil ich irgend ein Werzeug einfach nicht habe......
Benutzeravatar
Logo
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 75
Registriert: 1. November 2016, 20:20
Wohnort: Dortmund
Vorname: Jan
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2004
Farbe: weiss
Km-Stand: 8000
Setup: original

Re: Bremszylinder wechslen, selbst möglich ?

Beitragvon kofewu » 27. Juni 2017, 14:22

Willst Du wirklich bei Deinem Wissensstand da dran gehen? Ich rate dringend ab!
Ich selbst entlüfte meine Bremsen nur mit Hilfe eines Nachbarn, der damit Erfahrung hat. Das ist vielleicht übertrieben, aber von den Teilen hängt Dein Leben ab und ggf. auch fremdes Leben.
Bremsbacken tauschen ist kein Problem, aber bei der Hydraulik kann man schnell was falsch machen. Eine beschädigte Bremsleitung erkennt der Fachmann eher als Du, und wechselt die dann aus. Wenn da unterwegs eine Verbindung wegkracht ist das nicht lustig (ist mir schon passiert, allerdings 1 Tag nachdem ich das in der Fachwerkstatt hatte...dann haften die aber auch für den Schaden (den es zum Glück nicht gab)).

Bremszylinder wieder zurechtfummeln ist Unfug und hält nicht lange. Lass die neu machen. Und zwar gleich auf beiden Seiten.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de
Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5721
Bilder: 17
Registriert: 5. Mai 2010, 19:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: Bremszylinder wechslen, selbst möglich ?

Beitragvon Voyager » 27. Juni 2017, 14:39

Kann mich kofewu nur anschliessen!
Neu machen und gut, aufarbeiten im eingebauten Zustand = [dash1.gif] , das wird nichts!
Ich mache die Bremsen bei meinen Autos auch selber,nachdem ien KFZ Mechaniker mir das damals gezeigt hat.
Trotzdem habe ich da immer noch einen Höllenrespekt vor, da wird nicht "geschludert"!

Bremsen sind mehr als wichtig!
Machst Du am Motor einen Fehler, bleibt das Ding einfach irgendwann stehen.
Machst Du bei den Bremsen einen Fehler, bleibt die ganze Chose im Ernstfall nicht stehen!
..... Denk mal drüber nach
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 372
Registriert: 10. November 2016, 18:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: 85 ccm, hinten Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Tiefergelegt

Re: Bremszylinder wechslen, selbst möglich ?

Beitragvon HammerBlau » 27. Juni 2017, 17:50

Unabhängig von " Neu " und " Überholen " ( käme für mich aber nicht in Frage ), Jan: Hast du eine Vorstellung, wie die Bremsbacken aus- und vor allem mit beiden Federn wieder eingebaut werden ? Wenn nicht - ab in die Werkstatt...

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5491
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 20:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Nächste

Zurück zu Ape 50 Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

  • Advertisement