Motor und Kupplungsprobleme

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik

Motor und Kupplungsprobleme

Beitragvon Manuel91 » 7. September 2017, 19:48

Hallo Freunde,
ich habe den Motor meiner Ape TL4T komplett überholt. Leider habe ich noch einige Probleme.

Aus der Zündkerzenbohrung kommt teilverbrannte Mischung.
Die Kupplung trennt garnicht.

Fazit des heutigen Tages,
nachdem immer noch Mischung aus der Zündkerzenbohrung kommt habe ich mal das Öl abgelassen und den Kupplungsdeckel abgenommen.

Erkenntnisse daraus:
Das Öl sieht nach einer Woche und einigen Anlass- und Anfahrversuchen aus wie nach 5000 Kilometern, also ziemlich braun. Keine festen Bestandteile oder Metallsplitter im Öl.

Die Kupplung sieht normal aus.

Sonst sieht alles was man erkennen kann auch normal aus.

Also alles wieder zusammen gebaut.

Funktion: Die Kupplung trennt jetzt noch schlechter, also garnicht mehr. Wenn ich im Stand einen Gang einlege und beim Schieben die Kupplung ziehe habe ich keinen Effekt, obwohl der Arm und der Zug funktionstüchtig sind.

Anlassversuche habe ich garnicht mehr unternommen.

Endfazit: ich bin so traurig wie schon lange nicht mehr und meine Ape scheint in nächster Zeit auch nicht zu laufen.

Kann es sein, dass die Beläge irgendwie verklebt sind oder so?

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir hier noch jemand weiter helfen kann.

Ich bin für jede Erkenntnis und Hilfe sehr dankbar.

Ich habe allerdings wenig Lust, die Kupplung nochmal umsonst zu öffnen bzw. sogar auszubauen.

Wenn es einen Wert hat gerne.

Manuel
Manuel91
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 3
Registriert: 10. September 2016, 12:33
Km-Stand: 0

Advertisement

Re: Motor und Kupplungsprobleme

Beitragvon Apeist81 » 7. September 2017, 21:18

Hast du denn beim Zusammenbau der Kupplung auch Öl auf die Beläge und Stahlscheiben gemacht?
Wenn nicht --> zerlegen und nachholen!
Wenn ja --> womöglich ist der Bolzen der die Kupplung betätigt (der im Kupplungsdeckel, der vom Hebel betätigt wird) nicht an seinem Platz, oder falsch eingestellt, oder stark verschlossen???

Kannst du denn einen Widerstand fühlen, wenn du die Kupplung betätigst?
Grüße aus Schwieberdingen
Martin


"Langsam ist das neue Schnell!!!"
Benutzeravatar
Apeist81
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 295
Bilder: 25
Registriert: 23. August 2015, 05:24
Vorname: Martin
Ort: Schwieberdingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2000
Farbe: grün
Km-Stand: 0
Extras: Sitzheizung
Werkzeugkiste
Windschutzscheibenlüfter
Abnehmbare Seitenschneider
Pocketbike ESD
Zusatzscheinwerfer
Setup: "Natürlich" alles Original

Re: Motor und Kupplungsprobleme

Beitragvon Manuel91 » 7. September 2017, 21:40

Hallo,
Öl ja.
Den Bolzen hab ich ja extra nochmal ausgebaut und gecheckt, dass alles passt.
Ich habe eine Version, die nicht einzustellen ist.
Verschlissen ist er auch nicht.
Vielleicht zu wenig Öl?
Du meinst also das Öl ist auf der Kupplung verbrannt bzw das schwarze/dunkelbraune im Öl ist verbrannter Kupplungsbelag?

Vielen Dank schonmal für deine Ideen.
Manuel
Manuel91
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 3
Registriert: 10. September 2016, 12:33
Km-Stand: 0

Re: Motor und Kupplungsprobleme

Beitragvon Apeist81 » 8. September 2017, 05:36

Nein, das Öl muss Auf die Kupplungsbeläge, weil diese sonst nach dem ersten starten zusammenbacken können.
Wenn du den Kupplungsheben von Hand betätigst, wie weit lässt er sich drehen? Sollten nur wenige Millimeter sein und dann sollte so ein starker Widerstand kommen, dass du von Hand nicht weiter drücken kannst.
Grüße aus Schwieberdingen
Martin


"Langsam ist das neue Schnell!!!"
Benutzeravatar
Apeist81
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 295
Bilder: 25
Registriert: 23. August 2015, 05:24
Vorname: Martin
Ort: Schwieberdingen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2000
Farbe: grün
Km-Stand: 0
Extras: Sitzheizung
Werkzeugkiste
Windschutzscheibenlüfter
Abnehmbare Seitenschneider
Pocketbike ESD
Zusatzscheinwerfer
Setup: "Natürlich" alles Original

Re: Motor und Kupplungsprobleme

Beitragvon ilikeape50 » 8. September 2017, 05:40

Hallo Manuel,

das mit der Kupplung ist ein bisschen tricky.

Ich hatte damals auch Probleme mit der Kupplung (aber das lag an meinen mangelnden Kenntnissen).
Schau doch mal in diesen Thread, vielleicht kannst du daran vergleichen, ob du beim einbau der Kupplung alles korrekt gemacht hast.

Viele Grüße
Michael
sie läuft sie läuft sie läuft ... sie läuft sie läuft
Benutzeravatar
ilikeape50
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 345
Bilder: 2
Registriert: 15. Februar 2015, 10:35
Vorname: Michael
Ort: Bielefeld
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1994
Farbe: himmelblau
Km-Stand: 22522
Extras: Radio mit allen vier Lautsprechern ausgebaut;
zus. LED-Bremsleuchte;
ansonsten Beleuchtung wieder auf Standard;
Felgen für Sommerreifen auch in himmbelblau
Setup: Dell'Orto 19.19, 102er Polini, verst. 6F-Kupplung, Übers. 3.0, Polini Banane

Re: Motor und Kupplungsprobleme

Beitragvon HammerBlau » 8. September 2017, 12:33

Manuel91 hat geschrieben:Hallo Freunde,
ich habe den Motor meiner Ape TL4T komplett überholt. Leider habe ich noch einige Probleme.
Aus der Zündkerzenbohrung kommt teilverbrannte Mischung.
Die Kupplung trennt garnicht.
Fazit des heutigen Tages,
nachdem immer noch Mischung aus der Zündkerzenbohrung kommt habe ich mal das Öl abgelassen und den Kupplungsdeckel abgenommen.
Erkenntnisse daraus:
Das Öl sieht nach einer Woche und einigen Anlass- und Anfahrversuchen aus wie nach 5000 Kilometern, also ziemlich braun. Keine festen Bestandteile oder Metallsplitter im Öl.
Die Kupplung sieht normal aus.
Sonst sieht alles was man erkennen kann auch normal aus.
Also alles wieder zusammen gebaut.
Funktion: Die Kupplung trennt jetzt noch schlechter, also garnicht mehr. Wenn ich im Stand einen Gang einlege und beim Schieben die Kupplung ziehe habe ich keinen Effekt, obwohl der Arm und der Zug funktionstüchtig sind.
Anlassversuche habe ich garnicht mehr unternommen.
Endfazit: ich bin so traurig wie schon lange nicht mehr und meine Ape scheint in nächster Zeit auch nicht zu laufen.
Kann es sein, dass die Beläge irgendwie verklebt sind oder so?
Ich würde mich sehr freuen, wenn mir hier noch jemand weiter helfen kann.
Ich bin für jede Erkenntnis und Hilfe sehr dankbar.
Ich habe allerdings wenig Lust, die Kupplung nochmal umsonst zu öffnen bzw. sogar auszubauen.
Wenn es einen Wert hat gerne.
Manuel


Obwohl du deine Geschichte schon im anderen Forum erzählt hast und dein Fragenkatalog im ersten Beitrag hier kaum eine andere Antwort als " Fehler beim Zusammenbau " ermöglicht, Manuel, hier ein paar Fragen an dich:

-Was heißt bei dir " komplett überholt " ?
-Hast du eine neue Kupplung bzw. neue Teile wie Reib- und Trennscheiben / Federn eingebaut ? Hast du eine - oder 6-Feder-Kupplung ?
-Was heißt bei dir " normal " bei einer Kupplung ? Hast du sie überhaupt noch einmal zerlegt oder nur den kompletten Kern von außen inspiziert ?
-Sieht der Deckel innen bei der Lagerung des Kupplungsarms diesem Deckel ähnlich
http://www.apemania-shop.de/Kupplungsdeckel-APE-50-TL2T
oder diesem
http://www.apemania-shop.de/Kupplungsdeckel-APE-50-ZAPC
Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5652
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 20:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung


Zurück zu Ape 50 Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tomster1965 und 13 Gäste

  • Advertisement