APE 50 TL3T (Handstarter) - Stromkreis

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik

APE 50 TL3T (Handstarter) - Stromkreis

Beitragvon 2TaktStatt4Takt » 10. November 2017, 16:15

Servus Apeisten,

bei der APE 50 war die Elektrik leider komplett verbaut gewesen, so dass ich mangels Schaltplan nach einigem Messen und Probieren für den Kabelbaum
der TL3T auf folgende Aufteilung kam:

Hinweis: Da die originale Licht/Blinker/Hupenschalterkombination nicht mehr vorhanden war,
verbaute ich eine Schaltkonsole mit stabilen Knebelschaltern (beleuchtet) für Zündung und Blinker,
sowie einen beleuchteten großen Huptaster. Das Licht ist mehr nicht abschaltbar, sondern leuchtet immer.

Aus der "Lichtmaschine" kommen 4 Kabel:
Rot = Strom für die Zündung: Geht mit zwei Leitungen zur Fahrerkabine, dort sitzt der "Schalter Ein/Aus"
Grün = Strom für Beleuchtung/Hupe: teilt sich auf in Heck- (12V, 5Watt) und Frontlampen (12V 15 oder 20 Watt + Standlicht 12 V 5 Watt)
Gelb = Blinkerkreislauf: Blinkerrelais mit 23Watt für die original Frontblinker (12V 21 Watt), sowie Bremslicht (12V, 21 Watt), hinten wurden LED-Blinker mit 1Watt nachgerüstet.
Schwarz = Masse für Frontlicht/Hupe: Dieses Kabel wird mit zur Frontbeleuchtung/Hupe geleitet - der Rest der Bauteile zieht seine Masse / - direkt von der Karosserie.

Die Schnarre ist wie folgt beschaltet: am Taster (Wechselschaltung: COM zu NC (normal closed)/NO (normal open)) werden die 12V ac an Com angesteckt.
1. unbelastete Stellung: die 12V ac aus dem grünen Kabel gehen über Ausgang NC direkt zur Frontbirne. Die Schnarre hängt an NO und ist abgeschaltet
2. gedrückte Stellung: NC wird abgeschaltet, die 12V ac fließen nun über Ausgang NO zur Schnarre und weiter zum Frontscheinwerfer.

Vorteil: Beim Hupen geht die Beleuchtung in die Knie, aber nicht ganz aus, wie bei einer Parallelschaltung - die Leistung der Spule ist auf ca. 40 Watt begrenzt.

D.h. im Kabelbaum zur Fahrerkabine finden sich die 4 Farben, plus (bei mir nicht original) ist ein zweites rotes (+) Kabel für den Rückweg vom Ein/Aus-Schalter,
sowie zwei gelbe Kabel (+) für die hinteren Blinker, sowie ein gelbes (+) Kabel für die Bremslichter. Die grünen Kabel für die Heckbeleuchtung gehen per Abzweigung
direkt vor dem Kabelbaum zu den beiden Leuchten.

Die Messungen ergaben bei Leerlauf ohne Last geht die Spannung auf ca. 18-21V ac rauf - die Stromkreise mussten daher ausgewogen aufgeteilt werden.
Mit einer 15Watt Frontbirne+5Watt Standlicht + 2x5Watt Hecklicht ergaben sich gute 12-13 Volt ac bei Halbgas. Der Zündkreislauf (rot) ergab bei Leerlauf 9V ac.

Grüße

2TaktStatt4Takt
Benutzeravatar
2TaktStatt4Takt
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 11
Registriert: 30. September 2017, 18:35
Vorname: 2TaktStatt4Takt
Ort: Kemnath
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1983
Farbe: Anthrazit
Km-Stand: 0
Extras: Geflämmte Holzabdeckung mit Sonnenschirmhalterung und Proseccokisten, Leinsackverkleidung, rustikales Flammkuchendesign. Blinkernachrüstung per Batterie. Briefkastenschloss rechts, Bügelschloss links, Tankdeckelverschluss mit Schloss, Blechschilder, Spassfaktor 10, Plaste-Einzelsitz, Radio per Fahrergesang,
Setup: originale 50cc-Maschine ohne jede Elektrik. Die Leistung der Lichtmaschine reicht für sanftes Licht im Leerlauf. Handstarter, Scheibenwischer-Pedal, hydraulische Bremse hinten, 45 km/h-Eintrag.

Advertisement

Re: APE 50 TL3T (Handstarter) - Stromkreis

Beitragvon kofewu » 10. November 2017, 17:09

Ich lasse die Front und Rücklichter immer eingeschaltet, dann ist die Wechselspannung auch immer stabil. Bei der TL3 gab es ja mehrere Varianten und sogar eine Zenerdiode zum Schutz vor Überspannung.
Deine Ausführungen zur Schnarre hab ich nicht verstanden. Normalerweise liegt die im Lichtstromkreis und ist mit dem Hupentaster überbrückt. Beim Hupen öffnet sich der Kontakt.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de
Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5774
Bilder: 17
Registriert: 5. Mai 2010, 19:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: APE 50 TL3T (Handstarter) - Stromkreis

Beitragvon 2TaktStatt4Takt » 11. November 2017, 18:24

Hallo KoFeWu,

es ist, wie Du sagst - die Schnarre wird in Reihe geschaltet - das meinte ich mit Wechseltaster und die Schnarre hängt dann auf NO, wird
also nur im Betätigungsfall mit der Frontlampe verbunden. Ich habe das mal aufgezeichnet.

Nachdem es mich einige Stunden Messarbeit gekostet hatte, das rauszufinden, dachte ich, es wäre teilwürdig - wenn in der Schaltung
bei manchen Modellen eine Zenerdiode sitzt (gibt es die tatsächlich für 40 Watt oder ist es nicht doch eher ein Regler?) oder andere Schaltungsarten,
dann ist der Schaltplan natürlich nur bedingt gültig. Auch bei Modellen mit einer Batterie entfällt die Geizerei mit Strom und Wattage - dann
braucht es aber unbedingt einen Regler, sonst wird die Batterie überladen.

Beim Handstarter APE 50 TL3T, Baujahr 1983, habe ich das so vorgefunden, wie beschrieben.

Grüße

2TAktStatt4Takt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
2TaktStatt4Takt
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 11
Registriert: 30. September 2017, 18:35
Vorname: 2TaktStatt4Takt
Ort: Kemnath
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1983
Farbe: Anthrazit
Km-Stand: 0
Extras: Geflämmte Holzabdeckung mit Sonnenschirmhalterung und Proseccokisten, Leinsackverkleidung, rustikales Flammkuchendesign. Blinkernachrüstung per Batterie. Briefkastenschloss rechts, Bügelschloss links, Tankdeckelverschluss mit Schloss, Blechschilder, Spassfaktor 10, Plaste-Einzelsitz, Radio per Fahrergesang,
Setup: originale 50cc-Maschine ohne jede Elektrik. Die Leistung der Lichtmaschine reicht für sanftes Licht im Leerlauf. Handstarter, Scheibenwischer-Pedal, hydraulische Bremse hinten, 45 km/h-Eintrag.

Re: APE 50 TL3T (Handstarter) - Stromkreis

Beitragvon kofewu » 12. November 2017, 01:13

Also bei dem TL3 Handstarter-Schaltplan, den ich kenne, ist grün die 12V Spule für die Blinker (je 10W), und die sind mit der Zenerdiode (genau: Bi-Zener Diode) vor Überspannung geschützt. Ich hab so eine Diode noch rumliegen.
Und gelb ist 6V für Scheinwerfer(15W), Rücklicht(5W) und Bremslicht(10W), und Schnarre.
Vielleicht misst Du die Spulenspannungen noch mal nach?
Die Anschlussart der Schnarre in Deinem Schaltplan sieht für mich ungewöhnlich aus, sollte aber funktionieren.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de
Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5774
Bilder: 17
Registriert: 5. Mai 2010, 19:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: APE 50 TL3T (Handstarter) - Stromkreis

Beitragvon 2TaktStatt4Takt » 12. November 2017, 11:39

Hallo KoFeWu,

ich vermute, dass bei meiner APE das Polrad umgebaut wurde - die gelbe und grüne Leitung liefert bis zu 21V im Leerlauf und
unbelastet. Hatte das gemessen, weil ich auch dachte, eine Spule müsste 6Volt ausgeben - die rote Spule liefert unter Last im Leerlauf
über 9Volt - dürfte somit auch eine 12Volt-Spule sein.

Es kann gut sein, dass ursprünglich die gelbe Leitung für die Lichtanlage war und die grüne für den Blinkerkreis - ich habe die Farben
so umgebaut vorgefunden und da es funktioniert, so beibehalten - ich kann aber hinten mal umstecken und messen, ob dann andere
Spannungswerte rauskommen - sollte die Spannung bei Volllast max. 14 Volt annehmen, kann ich auf die Zenerdiode verzichten, andernfalls
baue ich entweder eine solche ein oder eine weitere Lampe, um die Leistungsabnahme soweit zu erhöhen, als dass die Spannung unter
14 Volt sinkt und damit die Lebensdauer der Birnen im normalen Bereich bleibt.

So oder so, Danke für die hilfreichen Rückmeldungen - ich kann den "Schaltplan" ja nochmals umzeichnen, wenn der hilfreich ist - immerhin
hat er kein Piaggio-Copyright.

Grüße

2TaktStatt4Takt

Jakion
Benutzeravatar
2TaktStatt4Takt
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 11
Registriert: 30. September 2017, 18:35
Vorname: 2TaktStatt4Takt
Ort: Kemnath
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL3T
Baujahr: 1983
Farbe: Anthrazit
Km-Stand: 0
Extras: Geflämmte Holzabdeckung mit Sonnenschirmhalterung und Proseccokisten, Leinsackverkleidung, rustikales Flammkuchendesign. Blinkernachrüstung per Batterie. Briefkastenschloss rechts, Bügelschloss links, Tankdeckelverschluss mit Schloss, Blechschilder, Spassfaktor 10, Plaste-Einzelsitz, Radio per Fahrergesang,
Setup: originale 50cc-Maschine ohne jede Elektrik. Die Leistung der Lichtmaschine reicht für sanftes Licht im Leerlauf. Handstarter, Scheibenwischer-Pedal, hydraulische Bremse hinten, 45 km/h-Eintrag.


Zurück zu Ape 50 Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

  • Advertisement
cron