Fragen zur Technik der Ape 50

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik

Fragen zur Technik der Ape 50

Beitragvon Ginger84 » 22. Dezember 2017, 13:29

Hallo Ape-Freunde,

ich bin die Ginger, komme aus BW und bin neu hier und hab eine 2010er 50er Ape in rot mit Kofferaufbau.

Ich habe mal ein paar Fragen zur Ape, da meine nicht mehr starten will.
Der Zündfunken ist da und auch sehr kräftig und hell. Die Zündkerze scheint trocken zu sein, weswegen ich sie mit Startpilot versucht habe zu starten, dann springt sie auch an, geht aber gleich wieder aus, folglich muss es also am Sprit liegen.
Ich hab gelesen, dass man den Vergaser reinigen soll, das habe ich gründlichst getan. Und die Spritversorgung bis zum Vergaser ist auch i.O. Leitung frei und Tankentlüftung.
Dann habe ich hier schon gelesen man soll den Unterdruck am Ansaugrohr prüfen während der Motor durchdreht. Wie?
Bei Motorstart oder reicht bei durchdrehen von Hand? Und wie stark sollte der Unterdruck sein? Bei Motorstart wird der Daumen schon etwas angesaugt aber nicht stark.

Achja Kompression habe ich kürzlich noch gemessen. In Warmem Zustand 5,6 Bar. Ist das noch i.O.?
Und als letzte Frage: Wofür ist denn der dritte Schlauch der an der Vergaser geht?
Der dicke durchsichtige ist Sprit, der dünne ist wohl die Ölzufuhr, wenn ich das richtig verstanden habe, aber wofür ist der schwarze undurchsichtige? Scheint irgendwo an den Motor zu gehen.

liebe Grüße
Ginger
Ginger84
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 7
Registriert: 22. Dezember 2017, 10:25
Ape Model: 50
Baujahr: 2010
Farbe: rot
Km-Stand: 10000

Advertisement

Re: Fragen zur Technik der Ape 50

Beitragvon Voyager » 22. Dezember 2017, 14:58

Hallo Ginger und erstmal 687 hier im Forum.

Da kommen ja einige Fragen aber vorab folgendes :
Versuche nicht zuviel mit dem Startpilot der kleinen in den Hintern zu treten.
Startpilot hat die Angewohnheit entfettend zu wirken, was bei einem Zweitackter nicht wirklich hilfreich ist.
Wenn Du da zuviel probierst, kannst du dir evtl. einen Kolbenfresser einhandeln.

Ich vermute in deinem Fall, das der Vergaser noch immer ein Problem hat.
Meinen Vergaser habe ich bei einem ähnlichem Fall bis zu dreimal gesäubert.
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fastprofi
fastprofi
 
Beiträge: 648
Bilder: 5
Registriert: 10. November 2016, 19:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Innen - Aussenthermometer, Navi, Stereoanlage, Tiefergelegt, British Racing Green

Re: Fragen zur Technik der Ape 50

Beitragvon ingovera » 22. Dezember 2017, 15:24

Hallo Ginger,
wenn Du sicher bist das die 5,6 Bar richtig gemessen sind, ist das kein überzeugender Wert.
Sie sollte damit zwar anspringen, aber besonders fit ist der Zylinder bei dem Wert wohl nicht mehr.
Grüße Ingo
ingovera
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 333
Registriert: 29. Juli 2017, 20:52
Vorname: Ingo
Ort: Langen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: Juli 2017
Farbe: Rot
Km-Stand: 560

Re: Fragen zur Technik der Ape 50

Beitragvon ingovera » 22. Dezember 2017, 16:52

Der dritte Schlauch dürfte die Kurbelwellen Entlüftung sein und geht Richtung ende Ansaugstutzen.
ingovera
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 333
Registriert: 29. Juli 2017, 20:52
Vorname: Ingo
Ort: Langen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: Juli 2017
Farbe: Rot
Km-Stand: 560

Re: Fragen zur Technik der Ape 50

Beitragvon HammerBlau » 22. Dezember 2017, 17:25

Ein wenig mehr Information wäre hilfreich, Ginger.

Kam das plötzlich, dass deine Ape nicht mehr anspringen wollte ? Oder ist sie sogar bei laufendem Motor ausgegangen und springt seitdem nicht mehr an ? Hintergrund: Der Komprssionswert ist nicht gut, sollte aber - zumal sie mit Startpilot noch startet - noch zum Starten reichen - wenn auch mit Benzin ein zündfähiges Gemisch erzeugt wird.
Hast du bei der Reinigung des Vergasers an die Chokedüse - das ist die am tiefsten Punkt in der Schwimmerkammer - gedacht ? Es ist schwer vorstellbar, dass bei gezogenem Choke die Kerze trocken bleibt, wenn diese Düse durchgängig ist.

Und wie Elmar schon geschrieben hat - nicht zu oft und nicht zu viel Startpilot...

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 6126
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Fragen zur Technik der Ape 50

Beitragvon Ginger84 » 22. Dezember 2017, 20:42

Hallo Leute,

Ich hab den Vergaser im Ultrschall gereinigt. Ein Bekannter von mir hat sowas zum Glück. Anschließend haben wir die Kanäle und Düsen (so heißt es glaube ich?) mit Pressluft ausgeblasen.

Und ja in der Tat, das Ganze kam nicht schlagartig. Schon seit längerem geht die plötzlich während der Fahrt aus. Und am Anfang war es so, wenn ich in diesem Fall die Zündung aus und wieder angemacht habe ist die sofort wieder auf den Schlag angesprungen und lief dann weiter bis ins Geschäft. Und je leerer der Tank ist umso öfters passiert das.
Mittlerweile hat sich das aber so verschlechtert, dass die nach dem Abstellen auch nicht mehr anspringen will, egal ob man den Choke zieht oder nicht. Und dann springt die stundenlang nicht an, bis es irgendwann mal wieder geht.
Und da die Häufigkeit vom Tankfüllstand abhängt vermute ich dass die kein Benzin bekommt.
Wenn sie läuft kommt sie auch auf Höchstgeschwindigkeit (knapp 40 km/h).
Ich hab mal noch den Tipp bekommen den Tankdeckel leicht geöffnet zu lassen aber da hat sich auch nichts verändert.

Was mir bei der Startpilot-Aktion aufgefallen ist, dass der Luftfilterkastendeckel unten nicht sauber abschließt. Offenbar hat sich das Material verformt. Warum weiß ich nicht. Kann es daran liegen?
Ich habe hier mal gelesen, dass die nicht mehr richtig läuft, wenn der Gummipöppel im Luftfilter fehlt. Der ist bei mir zwar drin aber wie gesagt, der Deckel schließt nicht dicht an der Ecke unten rechts. Den werde ich ohnehin wohl neu machen.

Die Zündkerze (B7HS heißt die glaube ich muss nochmal gucken) sieht eigentlich gut aus. Ist nicht stark verschmutzt. Kann halt wenn die Kiste abstellt nicht sehen ob die dann keinen Zündfunken hat, weil ich kann nicht so schnell nach hinten laufen. :lol:

Ich hab vorgestern versucht sie kalt zu starten aber sie ist nich mal mit Choke angesprungen. Darum die Aktion mit dem Startpilot.
Achja diese Matten im Luftfilter habe ich auch schon geputzt.
So, mehr an Informationen fällt mir im Moment gerade nicht ein.

liebe Grüße
Ginger
Ginger84
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 7
Registriert: 22. Dezember 2017, 10:25
Ape Model: 50
Baujahr: 2010
Farbe: rot
Km-Stand: 10000

Re: Fragen zur Technik der Ape 50

Beitragvon TomPe » 22. Dezember 2017, 20:50

Kleb doch morgen mal den undichten Deckel mit Klebeband zu und probier mal .... vielleicht einfach nur Falschluft....
T O M
mit der DIVA in hellblau
Benutzeravatar
TomPe
Werkstattmeister
Werkstattmeister
 
Beiträge: 964
Registriert: 8. November 2016, 10:15
Vorname: Tom
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50
Baujahr: 2009
Farbe: ice blue
Km-Stand: 20000
Extras: gekauft 11.2016 /18500km
ape50-vorstellung/ich-habe-fertig-bilder-t15657.html?hilit=ich%20habe%20fertig
Setup: Orginal

Re: Fragen zur Technik der Ape 50

Beitragvon Hartmut » 23. Dezember 2017, 10:39

Hallo Ginger84!

hast du mal geschaut wie der Benzinschlauch verlegt ist! Er solte bis zum Vergaser nicht wieder nach oben verlaufen!!
Ist der Benzintank sauber!!!!
Wann geht die Bine aus!!! Ich hatte das problem bei Regen! große Wassermengen auf der Straße!!!
Sie hat dann wasser angehsaugt!!!
Ich hatte auch viel erger mit der Zündkerze! Trotz zündfunken wollte sie nicht!!!!
Ich fahre seit dem eine Iridium NGK BR8HIX!! ist zwar Schweine teuer aber die Kerze ist ihr Geld/Euro wert!!!!!!!

Gruß an Alle Hartmut
Hartmut
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 40
Bilder: 29
Registriert: 17. Oktober 2010, 11:57
Vorname: Hartmut
Ort: Hameln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL4T
Baujahr: 1994
Farbe: Blau
Km-Stand: 28065

Re: Fragen zur Technik der Ape 50

Beitragvon Poison_Ivy » 23. Dezember 2017, 11:57

Daß, die Zündkerze ausserhalb des Motors funkt hat nicht zu bedeuten, daß die Kerze unter'm Verdichtungsdruck funkt
Voyager hat geschrieben:...Startpilot hat die Angewohnheit entfettend zu wirken, was bei einem Zweitackter nicht wirklich hilfreich ist...
...Wenn Du da zuviel probierst, kannst du dir evtl. einen Kolbenfresser einhandeln...
Eigentlich ist der Ölmangel Schuld an Kolbenfressern, wenn kein Kraftstoffzuführ stattfindet. Gegeben, daß das Öl Trittbrett mit dem Kraftstoff reinfließt.
Diethylether ist kein Bremsreiniger. Sondern, nur ein hochbrennbares Gas was in der Reinigung unbekannt ist. Die Warnhinweise besteht nur auf einem ! was "Achtung!" heißt und eine Flamme was Brennbar heißt. Nichts wegen atemwegsreizende Eigenschaften ist auf der Dose abgedruckt wie bei herkömmliche Reinigungsmitteln der Branche

http://www.motipdupli.com/de/INT/produk ... -1143.html
...Starthilfe-Spray ist ein schnell wirkendes Hilfsmittel auf Ether-Basis...
https://www.brave.com Ich fahre keine stechende italienische Biene. Sondern, ein geiliger englische Menschenaffe
Benutzeravatar
Poison_Ivy
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 340
Registriert: 17. Mai 2017, 21:05
Wohnort: Planeten der Bienen
Vorname: Kristy Marlana
Ort: Waldshut
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2009
Farbe: Blau
Km-Stand: 4016
Extras: Renn-Kupplung mit Kupfer-Lamellen bestückt, VDO Bus-Tacho

Re: Fragen zur Technik der Ape 50

Beitragvon HammerBlau » 23. Dezember 2017, 12:50

Wegen der Auswirkungen des Tankfüllstands ein Blindversuch [Cool.gif] : Hast du einen zusätzlichen Benzinfilter im Benzinschlauch ? Wenn ja, raus damit.
Eine weitere - weniger wahrscheinliche - Ursache: Der Benzinfilter des Benzinhahns im Tank ist verdreckt. Da er an der Spitze offen ist, funktioniertt die Versorgung bis zu einem gewissen Stand im Tank, dann aber nicht mehr zuverlässig.

Auf die Notwendigkeit der korrekten Verlegung des Benzinschlauchs wurde schon hingewiesen. Das Gefälle / der Höhenunterschied zwischen Benzinhahn und Anschluss am Vergaser ist sehr gering. Deshalb sollte der Schlauch so kurz wie möglich und mit so wenig Durchhang wie möglich verlegt sein.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 6126
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Nächste

Zurück zu Ape 50 Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron