Schlechtes Kaltstartverhalten

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik

Schlechtes Kaltstartverhalten

Beitragvon Voyager » 7. Januar 2018, 12:54

Nachdem ich die Antriebswellen bei der APE abgedichtet hatte, habe ich den Motor, Vergaser und Luftfilter noch gesäubert.
Der Motor war recht "versaut" vom Öl, ebenso fand ich den typischen kleinen "Dreckhügel" auf dem Ansaugrohr.
Weiterhin war der Grund für die Aktion, das die APE im kalten Zustand sehr unwillig startet.
Nach der Säuberungsaktion ( Vergaser zerlegt, mit Bremsenreiniger und Druckluft gesäubert, Lufi mit Bremsenreiniger gespült) sprang die kleine, nach zwiemal orgeln, sofort an.
Eine Runde von ca. 10 Kilometern gefahren, alles Super.
Am nächsten Tag wollte sie, im kalten Zustand, absolut nicht anspringen.
Ein kleiner Schuß Bremsenreiniger und sie lief, im warmen Zustand springt sie auf Zuruf an.
Wen sie dann läuft, fährt sie sich wie immer.
Wer hat einen Tipp für mich ?

........ oder einfach nur den Winter abwarten ? [Dontknow.gif]
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fastprofi
fastprofi
 
Beiträge: 648
Bilder: 5
Registriert: 10. November 2016, 19:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Innen - Aussenthermometer, Navi, Stereoanlage, Tiefergelegt, British Racing Green

Advertisement

Re: Schlechtes Kaltstartverhalten

Beitragvon TomPe » 7. Januar 2018, 13:10

....und dann gabs da noch die „winterschraube“ aber die Geschichte glaubt mir nur Schwager Giovanni..... [Cool.gif]
T O M
mit der DIVA in hellblau
Benutzeravatar
TomPe
Werkstattmeister
Werkstattmeister
 
Beiträge: 960
Registriert: 8. November 2016, 10:15
Vorname: Tom
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50
Baujahr: 2009
Farbe: ice blue
Km-Stand: 20000
Extras: gekauft 11.2016 /18500km
ape50-vorstellung/ich-habe-fertig-bilder-t15657.html?hilit=ich%20habe%20fertig
Setup: Orginal

Re: Schlechtes Kaltstartverhalten

Beitragvon Voyager » 7. Januar 2018, 18:23

Ja Tom, die "Winterschraube" habe ich mir auch nochmal genau angesehen.
Bei meiner APE fehlt die weiße Abdeckung komplett - das mal vorab.
Wenn ich diese Schraube jetzt nach Links drehe (Fetter), dann und sie im kalten Zustand besser anspringt, was passiert aber dann im warmen Zustand - also Motor ist warm?
Ich bezweifle nicht, das diese Schraube mit der weißen Kappe diese Funktion hat, auch wenn Friedhelm das nicht so sieht.
Bei den Vergasern die hier so rumfliegen, habe ich mir diese Schraube mal genauer angesehen.
Die kleine weiße Kappe hat Luigi nicht aus Langeweile oder als Fummelschutz an die APE gebaut.
Sowas zu entwickeln und dann auch noch zu produzieren, bzw. an den Vergaser zu bauen kostet Geld - das würde Luigi aber spätestens bei Ramazotti fehlen.
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fastprofi
fastprofi
 
Beiträge: 648
Bilder: 5
Registriert: 10. November 2016, 19:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Innen - Aussenthermometer, Navi, Stereoanlage, Tiefergelegt, British Racing Green

Re: Schlechtes Kaltstartverhalten

Beitragvon ingovera » 7. Januar 2018, 19:12

Aus meiner Sicht hat die Kappe ( Fummelschutz [biggrin.gif] ) auf der Gemischschraube weniger den Sinn Sommer/Winter Abstimmung, sondern dient eher für die Feinabstimmung der Abgaswerte ( Misst natürlich niemand ). Die 1/4 Drehung mag ja bei dem einen oder anderen je nach Jahreszeit was bringen ist aber bestimmt nicht für Sommer/Winter gedacht. Ein gut abgestimmter Vergaser sollte Sommer wie Winter ohne nachfummeln gleich gut funktionieren. Elmar, eigentlich brauch ich es Dir ja gar nicht sagen ( wirst Du selber wissen ) wenn alles andere in Ordnung ist, kann es doch nur mit dem Choke zusammenhängen. Zuviel/zuwenig Spiel, Düse, Feder usw.( Eine neue Kerze schadet auch nie...auch wen es zu 99 % nichts bringt, gibt aber ein gutes Gefühl [Cool.gif] )
Grüße Ingo
ingovera
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 333
Registriert: 29. Juli 2017, 20:52
Vorname: Ingo
Ort: Langen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: Juli 2017
Farbe: Rot
Km-Stand: 560

Re: Schlechtes Kaltstartverhalten

Beitragvon HammerBlau » 7. Januar 2018, 20:40

Wenn ein Motor eigentlich gut startet, aber bei Kälte schlecht, tippe ich als erstes auf die Funktion des Choke ( auch wenn der Vergaser gerade erst gerienigt worden ist [Cool.gif] ).

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 6125
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Schlechtes Kaltstartverhalten

Beitragvon ingovera » 10. Januar 2018, 22:40

Hallo Elmar,
sagst Du bitte bescheid wenn Du den Fehler gefunden hast warum sie kalt so schlecht startet.
Auf die Gefahr hin das ich [board/haha.gif] werde, ich habe angefangen mir ein Heft anzulegen wo je nach Thema gefundene Lösungen gelistet sind. Wenn es mich dann erwischt kann ich das dann erst mal abarbeiten :-)
Grüße Ingo
ingovera
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 333
Registriert: 29. Juli 2017, 20:52
Vorname: Ingo
Ort: Langen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: Juli 2017
Farbe: Rot
Km-Stand: 560

Re: Schlechtes Kaltstartverhalten

Beitragvon Voyager » 11. Januar 2018, 16:16

Wenn ich den Fehler gefunden habe, würde ich Dir Bescheid geben.
Ich suche jetzt aber momentan nicht mehr danach, da ich die APE im Winter eh nur sporadisch einsetze.
Will ich trotzdem mit ihr fahren, bekommt sie, nach längerem Orgeln, einen kleinen Spritzer Bremsenreiniger und der Motor springt sofort an.
Dann einen kurzen Moment im Standgas laufen lassen und es geht los.

Sollte sie im Sommer immer noch dieses Divenhafte verhalten haben, werde ich ihr nochmal unter den Rock schauen. [board/haha.gif] [Cool.gif]
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fastprofi
fastprofi
 
Beiträge: 648
Bilder: 5
Registriert: 10. November 2016, 19:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Innen - Aussenthermometer, Navi, Stereoanlage, Tiefergelegt, British Racing Green

Re: Schlechtes Kaltstartverhalten

Beitragvon Voyager » 13. Januar 2018, 20:05

Ich vermute mal, das ich die Lösung für das schlechte Kaltstartverhalten gefunden habe:
Der nicht vorhandene Zündkerzenstecker ! [Cool.gif]

Heute Morgen mal eben kurz zum Bäcker und auf dem Weg nach Hause - Bröööööööööööööh, Aus! [board/shok.gif]
Mal kurz hinten unter den Rock geschaut und das Zündkabel baumelte weit entfernt von der Zündkerze !
Ich habe keinen Zündkerzenstecker sondern nur diesen kleinen Messingclip und der leidet mittlerweile vermutlich unter Materialermüdung ?!
Drauf gesteckt, wollte losfahren und wieder runtergefallen.
Beim zweiten Mal habe ich ihn dann ein wenig mit einer Zange zusammen gedrückt, bis nach Hause ( 2 Km ) hat es gehalten.
In den kommenden Tagen wird dann ein neuer Kerzenstecker draufgetüdelt - liegt schon länger im Regal.
Ich denke mal, das der Clip mal vernünftigen Kontakt hatte, mal nicht.
Aus dem Grunde sprang sie dann auch mal sehr gut an, bzw. mal erst mit viel gutem Zureden.
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fastprofi
fastprofi
 
Beiträge: 648
Bilder: 5
Registriert: 10. November 2016, 19:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Innen - Aussenthermometer, Navi, Stereoanlage, Tiefergelegt, British Racing Green

Re: Schlechtes Kaltstartverhalten

Beitragvon ingovera » 13. Januar 2018, 21:42

Hallo Elmar, wenn es das wirklich war ist dass mal wieder ein Punkt zum Thema Shit Happens [Cool.gif]
Das ist mir auch am Anfang schon passiert, daraufhin ist die Messingspange gleich abgezwackt worden und ein NGK Stecker draufgekommen und für alle Fälle habe ich ihr noch eine Iridium Kerze spendiert.
Grüße Ingo
ingovera
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 333
Registriert: 29. Juli 2017, 20:52
Vorname: Ingo
Ort: Langen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: Juli 2017
Farbe: Rot
Km-Stand: 560

Re: Schlechtes Kaltstartverhalten

Beitragvon HammerBlau » 14. Januar 2018, 11:53

http://www.casa-moto-shop.de/oxid/Ersat ... zenstecker

gehört über die zu Unrecht schlechtgeredete Spange, Elmar. Fehlt die bei deiner Ape ? Wenn ja: Durch den Bund zur Kerzenöffnung in der Kühlhaube hält sie auch eine schon etwas schlaffe Spange zusätzlich an ihrem Platz.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 6125
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Nächste

Zurück zu Ape 50 Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Heinrich52, Jasi, Mega-Ape, ww-flitzer und 10 Gäste