Potentieller Apeist aus Dortmund

Es wäre toll wenn sich neue Member kurz vorstellen! Keinen Lebenslauf, eine Kurze Info über euch würde reichen!

Potentieller Apeist aus Dortmund

Beitragvon mischmasch » 11. Januar 2018, 08:02

Moin zusammen!

Viel vorzustellen gibt es noch nicht, da ich noch in den Vorüberlegungs- und Planungsphasen stecke :) Ich wohne in Mengede und hab schon gesehen, dass es im Umkreis einige aktive Forums-Menschen gibt. Hab aber leider noch nie eine Ape auf der Straße hier gesehen. Großes Versäumnis! ;)
Die Ape hat mich im Sturm erobert, als ich auf der Suche nach einem möglichst günstigen, kleinen Zweitgefährt war. Jetzt greift der Verstand wieder und ich versuche einige Bedenken zu eliminieren bzw. Informationen zu sammeln. Eigentlich habe ich eine mehr oder weniger lange Liste an Fragen, zu denen ich hoffe Antworten von euch zu bekommen. Aber ich wollte nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Außerdem bin ich mir nicht sicher, in welches Unterforum die am besten gehören. Macht ja keinen Sinn für jede Frage einen einzelnen Thread zu machen, oder? [Dontknow.gif]

Das wars dann erst mal. Viele Grüße!
Chris [thank_you.gif]
mischmasch
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 3
Registriert: 10. Januar 2018, 20:23
Wohnort: Dortmund
Hast du eine Ape: nein
Km-Stand: 0

Advertisement

Re: Potentieller Apeist aus Dortmund

Beitragvon sternengreifer » 11. Januar 2018, 09:18

Willkommen im Forum!

Weißt Du denn schon, welche Ape dir grundsätzlich vorschwebt? 50? TM?
Informationen sollten hier eigentlich alle stehen. So ziemlich, zumindest.
Das Finden ist die größere Kunst, also frag ruhig.
Frisch und unverdorben...
sternengreifer
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 82
Bilder: 5
Registriert: 14. November 2016, 11:07
Ort: Remshalden
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2016
Farbe: Verde Limasa
Km-Stand: 3333

Re: Potentieller Apeist aus Dortmund

Beitragvon ilikeape50 » 11. Januar 2018, 09:44

687
hier im Forum Cris.

Deine Überlegungen für eine kleine und günstige (?!) Ape sind an sich zu befürworten.
Doch damit in DO unterwegs zu sein, stelle ich mir etwas stressig vor.

Ich hab für meine ältere Ape schon beim Kaufpreis Lehrgeld bezahlt und im darauf folgenden Jahr viel investiert, um einen funktionieren Zustand zu erreichen. Also geh bitte nicht unbedingt von einer günstigen Anschaffung aus.

Hier in Bielefeld meide ich immer die mehrspurigen Hauptstraßen, da ich - trotz angehobener Leistung - teilweise sehr riskant überholt werde. Dies wird in DO nicht anders sein (meine Holde kommt aus der DO-Innenstadt, die Verwandtschaft wohnt in Applerbeck).

Wir sind vorletztes Jahr aus der BI-Innenstadt (ohne Garage) in einen Vorort (mit Garage) gezogen. Seit dem ist mein Sicherheitsgefühl - vor allen Dingen dann, wenn die Arminen spielen - sehr deutlich gestiegen.

Hast du dir für den DO-Norden überlegt, wo deine Biene übernachten kann ?
Oder wie du verhindern willst, dass sie morgens nicht mehr da steht, wo du sie am Abend vorher abgestellt hast ?
Auch ein Platz, an dem du kleinere und größere "Maßnahmen" an deiner Ape vornehmen kannst, ist nicht schlecht.

Für mich ist eigentlich klar, warum du bisher so wenige Api in DO gesehen hast.
Lass dich aber bitte nicht durch meinen Beitrag entmutigen, der Spaßfaktor und die Garantie mit vollkommen fremden Menschen in Kontakt zu kommen ist unerreicht.

Viele Grüße
Michael
sie läuft sie läuft sie läuft ... sie läuft sie läuft
Benutzeravatar
ilikeape50
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 359
Bilder: 2
Registriert: 15. Februar 2015, 10:35
Vorname: Michael
Ort: Bielefeld
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1994
Farbe: himmelblau
Km-Stand: 22522
Extras: Radio mit allen vier Lautsprechern ausgebaut;
zus. LED-Bremsleuchte;
ansonsten Beleuchtung wieder auf Standard;
Felgen für Sommerreifen auch in himmbelblau
Setup: Dell'Orto 19.19, 102er Polini, verst. 6F-Kupplung, Übers. 3.0, Polini Banane

Re: Potentieller Apeist aus Dortmund

Beitragvon mischmasch » 11. Januar 2018, 10:17

Hi ihr beiden!

Hm... Das Argument der stressigen Straßen ist ein gutes. Leider. Klingt logisch, dass das der Grund ist, aus dem ich bisher so wenige Apes hier gesehen habe...
Das bringt mich aber tatsächlich schon auf meine erste Frage, ob ich überhaupt grundsätzlich für eine Ape geeignet bin.

Ich will sie hauptsächlich für meinen Arbeitsweg nutzen. Das sind 15km one-way durch die Vororte von Dortmund nach Westfalenhütte. Große, mehrspurige Straßen habe ich da laut Google-Maps nicht. Ich werd die Strecke nachher mal mit dem Auto testen. Nichtsdestotrotz sind das im Monat knapp über 7000km. Das muss die Ape zuverlässig schaffen. Zuverlässig heißt für mich: Ich will nicht regelmäßig morgens in der Ape sitzen, die nicht startet und hektisch alles umplanen um zur Arbeit kommen zu können. Wir haben zwar noch ein "normales" Auto zur Not, aber Spaß macht das trotzdem nicht.

Modelltechnisch tendiere ich zur TM, wegen der längeren Ladefläche (=Schlafmöglichkeit) und dem zweiten Sitz. Okay... Hauptsächlich wegen dem zweiten Sitz, der dem Hund zugesprochen wird.

Was die günstige Anschaffung angeht, bin ich einigermaßen vorgewarnt durch vieles Lesen. Deswegen ist die Überlegung zu sparen und eine neue Ape zu kaufen.
Dazu meine zweite Frage: Ich habe öfter gelesen und auf youtube gehört, dass die Fahrerkabine der Ape wegrostet wie nix, weil die Lackierung nicht so der Burner ist. Ist das bei den neuen immer noch so? Kann man da mit Rostschutz/Unterbodenschutz vorsorgen oder bringt das nichts AUF dem Lack? Oder ist eine neue Ape gar nicht so der beste Plan, weil die erst noch die Kinderkrankheiten durchmachen muss?
Wichtiger als die Günstigkeit (... gibts das Wort?) ist mir der Spaßfaktor und die Zuverlässigkeit. Und ja, natürlich will man mit einer Ape auch auffallen. [biggrin.gif] Ich hatte mal ein Auto, das ständig nicht angesprungen ist und das will ich nicht noch mal.

Ich schwanke momentan zwischen einer Ape und einem Mopedauto. Smart ist mir zu teuer und zu doof. Mopedautos sehen so kacke aus, das man es zumindest mit Fantasie schon wieder als Stil bezeichnen kann... Ape ist allgemein einfach cooler! Und die TM kann zumindest eine Winzigkeit schneller.

Was noch?
Dortmunder Norden sind wir in Mengede ja gar nicht mehr wirklich. Eher an der Grenze zu Castrop. Was das abstellen angeht habe ich am aller wenigsten Bedenken.
Schrauberplätzchen habe ich direkt im Hof vor dem Haus, für größere Angelegenheiten hätte ich einen Autoschrauber mit Hebebühne zur Hand und/oder den Vorplatz einer Fahrradwerkstatt.

Ach ja! Was verbraucht eine TM als Benziner so? Ich habe Angaben von 5l/100km und 8,5l/100km im Kopf.
Wie habt ihr die TM versichert? Ich hab es mal bei der admiral-direkt online versucht, aber da ist sie nirgendwo aufgeführt.

Fragen über Fragen... [Help.gif]
Danke euch schon mal für die Rückmeldung!
mischmasch
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 3
Registriert: 10. Januar 2018, 20:23
Wohnort: Dortmund
Hast du eine Ape: nein
Km-Stand: 0

Re: Potentieller Apeist aus Dortmund

Beitragvon HammerBlau » 11. Januar 2018, 11:30

Viele Versicherungsgesellschaften haben Probleme mit der Einstufung der Ape - oder wollen sie nicht versichern [Cool.gif] .

Ob eine Ape, besonders die schon über ein Jahr nicht mehr produzierte TM ein wirklich günstiges ( Zweit )fahrzeug ist, wird der eine so, der andere so beurteilen.

Es hift in jedem Fall über viele Mängel und Schwächen hinwegzukommen, wenn du infiziert bist - und das bist du vermutlich noch nicht...

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5839
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 20:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Potentieller Apeist aus Dortmund

Beitragvon sternengreifer » 11. Januar 2018, 11:35

Eine kleine Anekdote:
Ich besitze eine Ape 50 im Originalzustand und habe einen Arbeitsweg von 20km einfach.
Ich nutze meine Kleine für etwa 50% der Wege (wenn ich nicht den Kombi meiner Frau bekomme oder das Fahrrad nehme) und habe mehrere durchaus nennenswerte Steigungen dabei, zum Teil ist ein Runterschalten in den ersten Gang nötig.

Ich brauche etwa 45-60 Minuten pro Fahrt, das ist ein Punkt, den man im Kopf haben sollte.
Und im Winter ist es KALT! Noch habe ich keine Heizung installiert, das merkt man vor allem, wenn man die Scheiben kratzt. Von innen. Während der Fahrt. Mehrmals.

Ich habe die Kleine jetzt knapp über ein Jahr und bisher nie Probleme gehabt, nachdem sie mal eingefahren und eingestellt war. Im Winterurlaub habe ich den Vergaser reinigen müssen, aber sonst alles gut. Also mit etwas Pflege ist die Zuverlässigkeit gegeben, wenn man nicht gerade eine Zicke erwischt.

Trotz langsamer Fahrt und Kälte und sonstigen Unbequemlichkeiten (kein Radio, keine Uhr, Sitzbank...) möchte ich die Kleine nicht mehr missen.
Ich steige immer noch jeden Tag mit einem Lächeln ein und kaum tuckere ich auf der Heimfahrt im zweiten Gang bei etwa 15km/h die erste Steigung hoch, ist der gesamte Stress des Tages vergessen.
Frisch und unverdorben...
sternengreifer
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 82
Bilder: 5
Registriert: 14. November 2016, 11:07
Ort: Remshalden
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2016
Farbe: Verde Limasa
Km-Stand: 3333

Re: Potentieller Apeist aus Dortmund

Beitragvon YogiCalzone » 11. Januar 2018, 14:57

Hallo Chris, 687 im Forum.

Ich komme aus Dortmund-Kirchlinde und benutze meine 50er zum einkaufen und einfach mal um spazieren zu fahren. Es gibt sicherlich stressige Situationen auf Schnellstraßen, wobei ich da immer halb auf dem Standstreifen oder Radweg fahre.
Bei uns sind aber die Wohngebiete fast alle schon auf 30 kmh begrenzt. Da läuft es dann ohne Stress. Zu meinen Strecken gehört regelmäßig die Fahrt nach Lütgendortmund, Castrop Pöppinghausen Yachthafen und zu Freunden nach Oer-Erkenschwick. Macht immer Spass und entschleunigt mich total. Fahre allerdings auch nicht mehr mit dem Serien Setup. [biggrin.gif]

Gruß,
Jürgen
Benutzeravatar
YogiCalzone
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 55
Registriert: 7. Dezember 2016, 13:36
Vorname: Jürgen
Ort: Dortmund
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Europe
Baujahr: 2016
Farbe: Blau
Km-Stand: 2900
Extras: Heizung über Wärmetauscher, Selbstbau.
Setup: nicht mehr Original. Über PS spricht man nicht, die hat man ;-)

Re: Potentieller Apeist aus Dortmund

Beitragvon Leini » 11. Januar 2018, 15:20

Hi Chris!

Ein herzliches 687 hier im Forum. Wünsche Dir viel Glück und Erfolg bei der Suche und Entscheidungsfindung pro Biene.
Grüße vom Leini aus Mittelfranken.........der mit dem westfälischen Migrationshintergund
" Rauf und runter, hin und her, auf drei Rädern ist nicht schwer!"
Benutzeravatar
Leini
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 180
Bilder: 5
Registriert: 13. April 2017, 03:08
Wohnort: Burgthann
Vorname: Detlef
Ort: Burgthann
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM P 703 V
Baujahr: 1987
Farbe: blau
Km-Stand: 999999
Extras: Kasten
Setup: Polini 225 ccm. Sito - Auspuff.

Re: Potentieller Apeist aus Dortmund

Beitragvon Voyager » 11. Januar 2018, 15:28

Hallo Chris und auch von mir erstmal ein 687 !

Wir wohnen zwar nicht in Dortmund, aber ein Teil der Verwandschaft.
Diese wird dann auch gerne mal, bei warmen Temperaturen, mit der APE besucht - oder man fährt schonmal in den "Pott" zu Oldtimertreffen.
Stressig fand ich das fahren in Dortmund eigentlich bisher noch nicht.
Vielleicht wird auch mehr Rücksicht genommen, wenn gleich zwei kleine 50ziger hintereinander durch die Straßen zuckeln.

Ansonsten kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen.
- im Winter ohne Heizung KALT !
- man fällt auf jeden Fall auf
- es gibt APEN die sehr zuverlässig sind, aber irgendein Schräubchen muss man schon mal hier und da nachziehen
- Straßenbahnschienen im Regen sind nicht wirklich lustig
Viele Grüße

Elmar

Wenn die Sonne der Kultur recht tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten !
Die tut nix, die will nur spielen - oh, vertan !
Benutzeravatar
Voyager
fastprofi
fastprofi
 
Beiträge: 585
Bilder: 5
Registriert: 10. November 2016, 18:55
Wohnort: im schönen Ense
Vorname: Elmar
Ort: Ense
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: British Racing Green
Km-Stand: 155
Extras: Mit Kasten,
Setup: Breitreifen, Rückfahrkamera, Stoßstange vorne, Innen - Aussenthermometer, Navi, Stereoanlage, Tiefergelegt, British Racing Green

Re: Potentieller Apeist aus Dortmund

Beitragvon mischmasch » 12. Januar 2018, 06:50

Hallo zusammen!
Danke für eure Antworten und euren Input!

KALT ist ein verflucht guter Hinweis! Aus irgendeinem Grund hatte ich im Kopf, dass die Ape eine Heizung hat. Kein Plan woher, aber der Gedanke war drin.
Genauso wie der Hinweis, dass die TM nicht mehr produziert wird. Ich hab sie bei einigen Händlern, die ihr Flotten-Angebot online stehen haben noch gesehen. Ich glaube selbst bei Piaggio ist sie noch als reguläres Modell auf der Seite...

Was sagt ihr zum Rost? Bzw vorsorglicher Lackschutz und generelle Lackierung?
Und zum Verbrauch?

Die Geschwindigkeit hab ich auf dem Schirm. Der Vorteil ist, dass es in Dortmund keine nennenswerten Steigungen gibt (eine einzige vor der Haustür, aber da gibts einen Fahrradwegen auf der Fahrbahn) und ich lange Fahrtzeiten gewöhnt bin, weil ich bei Frühschicht grundsätzlich im Stau stehe..

Viele Grüße und einen schönen Tag!
Chris
mischmasch
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 3
Registriert: 10. Januar 2018, 20:23
Wohnort: Dortmund
Hast du eine Ape: nein
Km-Stand: 0

Nächste

Zurück zu Apeisten stellen sich vor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

  • Advertisement