Kauf Ape AD1

Kauf Ape AD1

Beitragvon Reiko13 » 31. März 2018, 14:53

Hallo liebe Ape Freunde,

Ich heisse Reiko und spiele erwas länger mit dem Gedanken, mir zu meinen beiden Citroen Hy eine Ape Ad1 zuzulegen. Ich mache Eventcatering und möchte da, wo ich wenig Platz oder Budget habe, eine Ape als Alternative anzubieten.
Das bedeutet das es eventuell gar nicht nötig ist, einen Tüv und Zulassung zu haben, da vielleicht nur Transportiert wird. Trotzdem wäre TÜV natürlich toll, einen Brief brauche ich wenn ich irgendwann mal verkaufen oder kurzfristig beleihen will.
Ich habe jetzt drei Angebote:
Eine mit schöner Patina, läuft und hat anscheinend keinen aktuellen Restaurationsbedarf, aber keine Papiere, nur eine Erklärung das das Fahrzeug nicht geklaut ist
Die zweite hat deutschen Brief und noch ein Jahr deutschen Tüv, muss aber einiges an Arbeit für Karosse (nur ausdellen, eventuell spachteln, schleifen, lackieren...) gemacht Werden. Dafür hätte man die Wunschfarbe.
Die dritte ist komplett optisch fertig gemacht, hat aber nur einen italienischen Brief, wenn man den denn nachgefordert bekommt.
Ich höre ganz verschiedene Sachen, von wegen Tüv fast unmöglich, damit auch der deutsche Brief. Und auch was die Karosseriearbeiten inklusive Lack angehen gibts von bis Angaben.
Für meine Entscheidung wäre ich für jede Hilfe dankbar.
Die mit Oatina sagen wir kostet Summe x, die mit Tüv die optisch überarbeitet werden muss kostet etwa xplus 1000. Die optisch fertige mit italienischem Brief kostet etwa x plus 2000.-
Ist es wirklich so aufwrndig, die deutschen Papiere zu bekommen?

Lg, vielen Dank und frohe Ostern!
Reiko13
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 2
Registriert: 31. März 2018, 14:23
Vorname: Reiko
Ort: Paderborn
Hast du eine Ape: nein
Km-Stand: 0

Advertisement

Re: Kauf Ape AD1

Beitragvon HammerBlau » 31. März 2018, 15:37

Vielleicht meldet sich der eine oder andere Kundige für AD-Modelle noch, aber die Eingabe " AD1 " in der " Suche " gibt schon eine Übersicht, Reiko.

Gruß aus Duisburg

Friedhelm
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 6135
Bilder: 13
Registriert: 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 29970
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Kauf Ape AD1

Beitragvon windhund » 31. März 2018, 15:54

Erstmal herzlich willkommen im Forum und ein Gruss aus der Bauhausstadt Dessau.Manfred.
windhund
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 188
Bilder: 4
Registriert: 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 17000
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik

Re: Kauf Ape AD1

Beitragvon Toni sein Herrchen » 1. April 2018, 18:03

Moin Reiko,

Tja die ewige geschichte mit den alten Apen und der Zulassung in Deutschland....

Also kurz etwas Hintergrundwissen;

In Italien wurde diesen Apen nach Auslieferung ein Kennzeichen zugeteilt was bis zum Lebensende zur Ape gehört, egal wie oft sie bis dahin den Besitzer gewechselt hat.
Die Papiere sind also fest mit dem Kennzeichen des Fahrzeuges verbunden. Bei Abmeldung in Italien wird sowohl das Kennzeichen als auch die Papiere eingezogen.
Fahrzeuge die ins Ausland verkauft werden(also zu zb. nach Deutschland) haben also logischerweise fast nie Papiere, es sei denn es wurde in Italien extra für den Export abgemeldet, was bei fast allen der mittlerweile gut 50 Jahre alten Apen aber schon lange nicht mehr möglich ist, da sie aufgrund von technischen defekten ,Ausmusterung wegen ihres Alters oder Tausch gegen ein neueres Transportgefährt schon lange in Italien abgemeldet wurden. Kann ja auch kein Italiener ahnen das sich für die ollen Dinger noch irgendwann mal wer interessiert :lol:

Die Zulassung dieser identitätslosen Apen in Deutschland ist tatsächlich nicht ganz einfach.
Es hängt von deiner Zulassungsstelle ab ob die zuständigen Beamten "in der Stimmung" sind die Überprüfung der Fahrgestellnr. durchzuführen.
Das ist mal das erste was ich vor dem Kauf mit dem Amt abklären würde.

Wenn sie es machen, muss die Ape beim Tüv zur Vollabnahme vorgeführt werden .Hier ist es gut wenn du eine Briefkopie eines vergleichbaren Fahrzeuges bei dir hast, da der Tüv viele Daten sonst nicht feststellen kann.
Zudem muss das Fahrzeug zu dem technisch und strukturell(rost) mängelfreien Zustand zusätzlich alle deutschen Standards erfüllen: Warnblinker, Fernlichtkontrollleuchte, Standlicht im Hauptscheinwerfer ,Wegfahrsperre, Tacho.

Hast du die Vollabnahme erfolgreich bestanden (Kosten ca. 200 euro) musst du nach einer Bearbeitungszeit von etwa 3 Wochen wieder zur Zulassungsstelle. Dort werden mit dem Tüv gutachten zusammen die neuen Papiere erstellt.
Das kostet nochmal etwa 150 euro.

Das ist nicht immer ein Zuckerschlecken,geht aber, sofern die Beamten der Zulassungsstelle es dir gönnen(in dieser Hinsicht herrscht leider Anarchie in Deutschland)


So nun zur Ape selbst.

Zunächst; Die optisch restaurierte ist Summe deine Summe x minus ca 3000 Wert, Anbieter dieser übergespritzten Müllhaufen sind bekannt, du kaufst ein ruiniertes Restaurationsobjekt was durch Tonnen von Spachtel und Farbe noch viel weiter von der Fahrtüchtigkeit entfernt wurde als jeder ehrliche Rosthaufen.
Es kommt aber natürlich auch auf den Zweck an; Manche Leute stehen auf vergoldete Briefbeschwerer, bzw . reine Dekoobjekte.
Wenn ich von "Eventcatering" lese rollen sich mir als Ape-Benutzer schon ein bisschen die Fußnägel auf, denn in der Regel ist das genau das Einsatzgebiet von geschminkten Leichen.

Aber gehen wir aber mal davon aus dass du vorhast dich tatsächlich über den Profitfaktor hinaus mit dem Fahrzeug zu beschäftigen: In diesem Fall ist der Originalzustand sicherlich die erste Wahl da du selber die Qualität der Arbeit bestimmen kannst - Nur kostet das nätürlich nicht wenig.
Die Ape mit deutschem Tüv ist mit Sicherheit zwar die günstigste Variante, aber das hängt natürlich auch vom Zustand ab, auch hier besteht die Gefahr eine geflickte Gurke zu kaufen.

Für mehr Tipps wären Bilder auf jeden Fall hilfreich.

Liebe Grüße
Alex
" Ein Fahrzeug kann weder sprechen noch schreiben, der einzige Weg um uns mitzuteilen was es in seinem Leben erlebt hat, ist mit seiner äußeren Erscheinung. Eine Restauration ist dabei vergleichbar mit der Menschlichen Demenz "
Benutzeravatar
Toni sein Herrchen
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 492
Bilder: 2
Registriert: 12. Juli 2013, 22:37
Wohnort: Nähe Bremen
Vorname: Alexander
Ort: Bremen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: PENTARO,AE350,Ape 50
Baujahr: 1961,1966,2015
Farbe: rostig,blau,giftgrün
Km-Stand: 0
Extras: Ape Fahrer seit 13. Lebensjahr

Re: Kauf Ape AD1

Beitragvon jürgenK » 1. April 2018, 18:27

Hallo
Alex sei nicht immer so unbarmherzig mit den Ape Verkäufern hier in Deutschland
Natürlich wäre die Zahl X interessant, von der hängt ja ab wie teuer oder überteuert die Apen sind. Wie Alex schreibt ein paar Bilder würden helfen. Natürlich keine Verkaufsbilder sondern welche die den wahren Zustand zeigen.
Das mit den Zulassungsstellen kann ich bestätigen. es gibt aber das offizielle Regina Verfahren in der EU zum nachprüfen von Fahrgestellnummern zwecks Diebstahl, nur ist das bei manchen Zulassungsstellen anscheinend nicht bekannt. Aber such mal unter KBA und Regina bei GOOGLe da sollte es ein PDF geben wo alles genau erklärt ist. Auf das kann man ja verweisen wenn man es gelesen hat. die x + 1000 ist ja garnicht so abwegig da sie ja die Zulassung schon hat, die wie Alex schreibt mit auf alle Fälle 300 € angesetzt werden kann. Für deinen Zweck wirst du normal keine Zulasssung brauchen, bzw sind dir Dinge wie Motor und ein mit Kraftstoff gefüllter Tank eher hinterlich, Stichwort Messehallen.
Wenn du dann mal eine hast und Teile dafür brauchst oder eine Briefkopie dann melde dich gerne bei mir. Ich bin der bei Google unter Kamm und Oldtimer
Gruß Jürgen
jürgenK
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 453
Registriert: 6. November 2010, 19:16
Vorname: Jürgen
Ort: Weißenburg
Hast du eine Ape: ja
Km-Stand: 0

Re: Kauf Ape AD1

Beitragvon jürgenK » 1. April 2018, 18:29

Hier noch der Link zu Regina http://www.kba.de/DE/ZentraleRegister/Z ... onFile&v=4
Gruß Jürgen
jürgenK
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 453
Registriert: 6. November 2010, 19:16
Vorname: Jürgen
Ort: Weißenburg
Hast du eine Ape: ja
Km-Stand: 0

Re: Kauf Ape AD1

Beitragvon APE224 » 4. April 2018, 19:55

Hallo Reiki,
Ich geb auch noch meinen Senf dazu:
Ich hab bisher 4 so alte Teile aus Italien angemeldet und hatte nie Probleme damit, obwohl auch ich bis auf eine Vespa keine Papiere hatte.
Ich hatte immer den Kaufvertrag vom italienischen Verkäufer, technische Doku für den TÜV, obwohl die heute in ihrem Zentralregister die meisten alten APE-Typen schon abgespeichert haben und darauf zugreifen. Die Zulassungsbehörde hat bei mir nur immer eine eidesstattliche Erklärung verlangt, in der ich bestätige keine Papiere von dem Fahrzeug zu haben.
TÜV war immer mega easy, einmal ums Gebäude gefahren, fachgesimpelt und gut wars. Keine Warnblinke, etc.
Auf die Papiere hab ich sogar warten können und bin damit direkt zur Zulassungsstelle gefahren und danach auf die strada gedüst.
Wenn du das Ding auf Messen oder in Gebäuden nutzen willst, dürfen keine Betriebsstoffe in der APE sein. Ich hab von einem, der seine AD1 als Kaffemobil umgebaut hat nämlich den Motor samt Tank, Vergaser etc. gekauft da er diese Teile ausgebaut hat um die APE so nutzen zu dürfen.
Grüße
Nur ein Feigling fährt ein Fahrzeug mit 4 Rädern
Benutzeravatar
APE224
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 62
Registriert: 28. September 2015, 19:32
Vorname: Hans-Jürgen
Ort: Oberbayern
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC4; AE1 Caless,AD2
Baujahr: 65 / 67 / 68
Km-Stand: 0

Re: Kauf Ape AD1

Beitragvon Reiko13 » 12. April 2018, 17:56

Hallo und vielen Dank für die virlen Antworten. Hab hier direkt neben Paderborn eine Werkstatt gefunden der mir schon viele Fragen beantwortet hat. Bin die letzten Tage nur recht beschäftigt gewesen, deshalb hier meine Rückmeldung...
Bei den meisten angebotenen habe ich ein schlechtes Gefühl, die Verkäufer scheinen das ziemlich professionell privat zu machen und ist vieles ungereimt.
Ich würde viel lieber ne ehrliche Ape kaufen, wenn also hier vielleicht wer keine Zeit mehr für seine oder zu viele hat, jennt man ja bei Hobbies...:)
Bin auch bereit einen sehr guten Preis zu bezahlen.
Ich möchte sie auch gerne fahrbereit haben, sonst muss ich immer irgendwie transportieren, und das kostet Resourcen...das alle Betriebsstoffe rays müssen und damit gleich der Motor komplett halte ich für ein Gerücht, ich habe zwei Citroen HY, unter bestimmten Voraussetzungen kein Problem die auf ner Messe oder sonstwo indoor zu stellen..

Falls jemand nen Tipp hat wo man eine Ape eventuell herbekommen könnte, gerne her damit, die meisten Dinger auf den gængigen Plattformen kommen mir nicht koscher vor...

Lg
Reiko
Reiko13
Anfänger
Anfänger
 
Beiträge: 2
Registriert: 31. März 2018, 14:23
Vorname: Reiko
Ort: Paderborn
Hast du eine Ape: nein
Km-Stand: 0

Re: Kauf Ape AD1

Beitragvon Toni sein Herrchen » 12. April 2018, 20:42

Guck mal in deine Privaten Nachrichten :wink:
" Ein Fahrzeug kann weder sprechen noch schreiben, der einzige Weg um uns mitzuteilen was es in seinem Leben erlebt hat, ist mit seiner äußeren Erscheinung. Eine Restauration ist dabei vergleichbar mit der Menschlichen Demenz "
Benutzeravatar
Toni sein Herrchen
fachapeist
fachapeist
 
Beiträge: 492
Bilder: 2
Registriert: 12. Juli 2013, 22:37
Wohnort: Nähe Bremen
Vorname: Alexander
Ort: Bremen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: PENTARO,AE350,Ape 50
Baujahr: 1961,1966,2015
Farbe: rostig,blau,giftgrün
Km-Stand: 0
Extras: Ape Fahrer seit 13. Lebensjahr


Zurück zu Ape Ac und Pentaro Verschiedenes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste