Entlacken

Ape Rostschutz und Lacke

Re: Entlacken

Beitragvon Claus » 1. April 2014, 22:20

Muß ich demnächst auch machen, aber kommt schon, heute ist 1. April das kann doch nicht wirklich der Name von der Scheibe sein. [dash1.gif]
Benutzeravatar
Claus
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 114
Bilder: 6
Registriert: 30. Juni 2012, 13:56
Wohnort: Melle
Ort: Melle
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50
Baujahr: 1982
Farbe: Grün
Km-Stand: 0

Advertisement

Re: Entlacken

Beitragvon Kais » 1. April 2014, 22:32

Hi Bernd,

also in der Bucht kosten 10 Stk. so um die 50 Euronen (Made in Germany, glaub ich). Ist schon teuer aber ich denke das wird doch wohl reichen? Ich wird mal schauen und wahrscheinlich erstmal 10 Stk. bestellen oder wir machen ne Sammelbestellung [Fans.gif] [board/laughingneqw.gif]

@ Claus

Ich konnte es auch nicht glauben, dass die Dinger so heißen, aber die werden ja sogar bei Ebay unter dem Namen verkauft :lol:
Aber find ich besser als "CSD-Scheibe"
Kais
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 83
Registriert: 24. März 2014, 03:11
Vorname: Kais
Ort: Kerpen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P2
Km-Stand: 0
Extras: Infos folgen
Setup: Infos folgen

Re: Entlacken

Beitragvon kofewu » 3. April 2014, 08:34

Ich bevorzuge zum Entlacken den Heissluftfön und Spachtel oder Drahtbürste. Bei massiven Bauteilen (Bremstrommel, Felge) auch Propangasbrenner. Das ist billiger als diese Schleifkekse und macht nicht so viel Staub.
Ich hab aber auch schon umfangreiche Holzkleinteile mit einem Dreikantschaber abgezogen. Das ist mein Lieblingswerkzeug: Eine kleine Dreikantfeile aus einem Schlüsselfeilenset auf allen drei Seiten am Schleifbock glatt schleifen (unter Wasserkühlung, es darf nicht glühen), so dass die Kanten scharf sind. Damit kann man sogar Aluminium schnitzen oder Stahlkanten entgraten. Man kommt mit der Spitze auch noch tief in die Blechfalze rein.
Es grüsst kofewu

ape.schrauber1.de
Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
 
Beiträge: 5880
Bilder: 17
Registriert: 5. Mai 2010, 19:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er

Re: Entlacken

Beitragvon wiggerl » 3. April 2014, 21:50

dave1503 hat geschrieben:Hallo zusammen.
Womit entrostet ihr und womit entfernt ihr Lack?
Mit der herkömmlichen Drahtbürste an der Bohrmaschine?
Verwendet jemand Abbeizer?
Gruß Dave


Servus,
weiß ja nicht, ob der Themenstarter immer noch interessiert ist...ist ja schon ein etwas älterer Artikel

Sind ja 2 Themen: Entrosten und Lack entfernen.

Pauschal sind beide Themen nicht zu beantworten.

1. Entrosten:
Relativ einfach zu beantworten, egal ob's nun Karosse oder andere Teile sind:
a, Sand- oder Glasperlenstrahlen - die Rolls Royce Lösung
b, Zopfbürste an der Flex
c, Negerkeks an der Flex
d, Schleifpapier oder eben nach Gusto wie schon geschrieben
e, Heißlutfföhn/Lötlampe und abkratzen oder auch
f, abbeizen, aber da geht kein Rost weg, nur Farbe - gilt auch für "e".

Wenn man mechanisch nicht hinkommt dann hilft nur die Chemie mit Fertan und Konsorten.

2. Lack entfernen:
a, Warum?

Wenn nur eine neue Lackschicht drauf soll, mit 320er - 400er Papier nass anschleifen, Füller drauf, mit 600er nass nachschleifen und drüberjauchen und gut ist's.

Grüße

Klaus
Benutzeravatar
wiggerl
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 185
Registriert: 15. November 2013, 09:18
Ort: München
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: MPV 601
Farbe: hellblau
Km-Stand: 0
Extras: elektrische Scheibenwaschanlage, Stereoanlage, Rückfahrscheinwerfer

Re: Entlacken

Beitragvon dave1503 » 7. April 2014, 20:06

Das Thema ist noch etwas aktuell.
Ich habe es damals gestartet , weil ich die Bodenbleche einmal komplett enlackt und entrostet haben wollte.
Das habe ich schon längst gemacht. Mit CSD-Scheiben ( Negerkeks ) , Schmirgelpapier und Drahtbürste.
Dann habe ich sie soweit vorhanden entrostet und mit Kovermi eingepinselt. Danach mit Zinchromat wieder angepinselt.
Ich möchte bei den Bodenblechen auf der sicheren Seite sein [acute.gif]
Andere Sachen wie z.B. der Vorderradfelge habe ich in der Garage gesandstrahlt und dann grundiert.
Das Gleiche mit dem Radkasten vorne. Rostige Stellen gesandstrahlt, mit Schmirgelpapier und Drahtbürste bearbeitet und mit Zinchromat
grundiert mit Pistole.
Ich habe in Köln einen Scootershop gefunden, der die CSD-Scheiben ( 125 er ) für 4,99€ verkauft. Ich meine die 115er für 4,39€.
http://fahrzeugteile-hoffmann.de/index.html

Gruß
Benutzeravatar
dave1503
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 100
Bilder: 14
Registriert: 21. September 2013, 12:24
Vorname: David
Ort: Bergisch Gladbach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 TL3L
Baujahr: 1981
Farbe: Schwarz Matt
Km-Stand: 0

Re: Entlacken

Beitragvon Kais » 9. April 2014, 21:25

super Tipp Danke!

Hier werd bestimmt noch was reinschreiben, wenn es bei mir soweit ist [Good.gif]

Grüße

Kais
Kais
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 83
Registriert: 24. März 2014, 03:11
Vorname: Kais
Ort: Kerpen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P2
Km-Stand: 0
Extras: Infos folgen
Setup: Infos folgen

Re: Entlacken

Beitragvon dave1503 » 16. Juni 2014, 13:36

Ich würde 10 - 15 einplanen. In Ecken und an Kanten werden die schnell kleiner.
Benutzeravatar
dave1503
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 100
Bilder: 14
Registriert: 21. September 2013, 12:24
Vorname: David
Ort: Bergisch Gladbach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 TL3L
Baujahr: 1981
Farbe: Schwarz Matt
Km-Stand: 0

Re: Entlacken

Beitragvon Kais » 16. Juni 2014, 19:00

hab mir vor 3 Wochen 10 Stk. bestellt von Schleifmeister in der Bucht und nen Fuffi bezahlt. Bin schon gespannt wie das abgeht. Für die Ecken und schwer zu erreichenden Stellen, werd ich wohl probieren müssen was am besten geht.

Meint ihr man könnte mit Hilfe eines Kompressors auch selber was zum Sandstrahlen basteln?
Meine P2 wird auf jeden Fall gestrahlt wenn ich mit allen Schweißarbeiten fertig bin, ich tendiere ja schwer dazu das machen zu lassen, da ich günstig nen Hänger haben kann, aber ich wenn die Eigenbaulösung funktioniert, wäre ich auch nicht abgeneigt.

?
Kais
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 83
Registriert: 24. März 2014, 03:11
Vorname: Kais
Ort: Kerpen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: P2
Km-Stand: 0
Extras: Infos folgen
Setup: Infos folgen

Re: Entlacken

Beitragvon dave1503 » 16. Juni 2014, 20:14

Die Ecken solltest du gestrahlt bekommen. Eine einfache Pistole bekommst du fur 20 €.
Staubt nur wie Sau.
Benutzeravatar
dave1503
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 100
Bilder: 14
Registriert: 21. September 2013, 12:24
Vorname: David
Ort: Bergisch Gladbach
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 TL3L
Baujahr: 1981
Farbe: Schwarz Matt
Km-Stand: 0

Re: Entlacken

Beitragvon Das Licht » 16. Juni 2014, 22:40

Und ich würde sagen dass du lieber glasperl strahlst. Habe ich Cohn selbst gemacht mit so einer pistole wo ein schlauch dran ist denn du dann einfach in den zb eimer Glasperlen reinsteckst. Allerdings muss dein Kompressor dafür eine große Lunge haben, da die Pistolen sich gut Luft weghauen.
Machen würde ich das aber irgendwo wo nicht hinterher drei Tage der Staub wieder gewischt wird. Denn da wo du strählst ist wirklich hinterher in jeder noch so kleinen ritze der feine Staub.

Hast du denn Rost in den Ecken? Oder willst du einfach nur die alte Farbe abhaben. Ich finde ja wenn die da noch gut aussieht lass sie bloß dran. Besseren rostschutz kannst du doch gar nicht haben.
Lg anwar
achtet bitte Nicht Auf meine Groß- und kleinschreibung, DAS GEHÖRT SO! :-)
2433
Benutzeravatar
Das Licht
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 155
Bilder: 5
Registriert: 13. März 2013, 14:50
Vorname: Anwar
Ort: Heide
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Car P2
Baujahr: 1992
Farbe: Rot
Km-Stand: 16000

VorherigeNächste

Zurück zu Ape Rostschutz und Lacke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

  • Advertisement
cron