Motorenöl kontrollieren

action blue
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2018, 23:51
Ort: Südbayern
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 ZAPC80
Setup: original

Re: Motorenöl kontrollieren

Beitrag von action blue » Sonntag 3. Februar 2019, 21:36

"LIQUI MOLY 3821 Motorbike Gear Oil Getriebeöl Motorrad 80W-90 1L"

Das ist aber ein reines Getriebeöl! Ich kenne jetzt den 200 ccm - Calessinomotor nicht explizit, aber sollte bei diesem Motor, Getriebe und Kupplung einen gemeinsamen Ölkreislauf gaben, ist das das falsche Öl! Der Hinweis auf ein Motorradöl ist aber grundsätzlich richtig, da auf niedrige Reibung hinkonstruierte Autoöle oft Ölbadkupplungen rutschen lassen.
Letztendlich bitte ein Öl mit der in der Bedienungsanleitung angegebenen Viskosität und Spezifikation verwenden!

VG
action blue

Benutzeravatar
Drei_Räder_reichen
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 43
Registriert: Samstag 2. Mai 2015, 18:27
Vorname: Heiko
Ort: Neuss
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino
Baujahr: 2017
Farbe: weiß
Km-Stand: 3900

Re: Motorenöl kontrollieren

Beitrag von Drei_Räder_reichen » Sonntag 3. Februar 2019, 22:02

Ok. Danke euch für die Antworten ! Ich werde den Messstab Gewinde auflegen. Mal sehen wie der Ölstand dann ist.
Die Sorte des Öl`s versuche ich nach Handbuch.
Grüße aus Neuss/ Heiko

Benutzeravatar
Red Sprint
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 58
Registriert: Dienstag 23. Januar 2018, 07:49
Vorname: Achim
Ort: Bad Segeberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino 200
Baujahr: 2017
Farbe: Rot
Km-Stand: 3900
Extras: Planar Heizung
Regentüren
Kofferraum
Rückfahrwarner

Re: Motorenöl kontrollieren

Beitrag von Red Sprint » Montag 4. Februar 2019, 12:01

Sorrty sorry!!
action blue, du hast natürlich recht, das ist das Getriebeöl!!

Aber ich habe jetzt extra nochmal den Ölstand geprüft.
Der Motor steht schon länger still. Bei nur aufgelegtem Peilstab steht das Öl etwas über der höchsten Füllmarge.
Gefüllt hat das eine Fachwerkstatt.
Die Kupplung läuft im Motoröl. Deshalb ein spezielles Motorradöl.

Entschuldigung, das tut mir leid!
Hoffentlich hast du das noch nicht reingekippt!
Achim

Benutzeravatar
Drei_Räder_reichen
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 43
Registriert: Samstag 2. Mai 2015, 18:27
Vorname: Heiko
Ort: Neuss
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino
Baujahr: 2017
Farbe: weiß
Km-Stand: 3900

Re: Motorenöl kontrollieren

Beitrag von Drei_Räder_reichen » Montag 4. Februar 2019, 16:46

Hey, habe Ölstand nachgesehen ! Aufgelegtes Gewinde,nach 1600 gefahrenen KM.
nach Inspektion kurz unter Max.Scheint nichts zu verbrauchen.
Die Calessino hatte Anfangs Schwierigkeiten gemacht. Nach 870 km ging der Motor infolge Strommangels aus.
Fahrzeug wurde vom ADAC zur Werkstatt gebracht,bei der dann die Annahme verweigert wurde. Dann ging es nach Köln, in eine andere
Werkstatt, wo es dann erstmal längere Zeit stand . (Man erzählte mir dann,daß
der Regler defekt war). Dann beim Heimweg , meinte ich , die Kupplung würde rutschen. Wieder lange Standzeit. Ob es nun
wirklich gut ist , kann ich gar nicht sagen. Ich werde es beim nächsten Treffen in Krefeld testen lassen. Hoffentlch habe ich jetzt bis
zur 5000 KM Inspektion Ruhe. P.S. Manchmal vermisse ich meine 50ger APE schon.Die hab ich 10000 KM gefahren ohne einen
ungewollten Stop.
Gruß Heiko / Neuss

Benutzeravatar
Red Sprint
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 58
Registriert: Dienstag 23. Januar 2018, 07:49
Vorname: Achim
Ort: Bad Segeberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino 200
Baujahr: 2017
Farbe: Rot
Km-Stand: 3900
Extras: Planar Heizung
Regentüren
Kofferraum
Rückfahrwarner

Re: Motorenöl kontrollieren

Beitrag von Red Sprint » Montag 4. Februar 2019, 17:51

Hallo Heiko,
das mit den Werkstatt-Nervereien kenne ich auch.
Die meisten haben keine Lust, da Piaggio zu wenig zahlt.
Wenn du noch mal Ärger hast, dann überlege, ob du die Differenz bis zur Kostendeckung der Werkstatt selber dazu packst.
Ich habe selbst als Angestellter einer Firma für "Auftraggeber" repariert. Die haben immer weiter versucht, ihre Unkosten zu reduzieren.
Die Folgen dadurch sind dreist und für den Nutzer mehr als ärgerlich.
Ich hatte meine Calessino in Geesthacht gekauft, und bar bezahlt.
Zur 1000km Inspektion sollte die Kupplung geprüft werden und die Achsabgänge vom Getriebe abgedichtet werden. Ich habe das Gefährt im Anhänger hingebracht und im Auto lesend drauf gewartet.
Als sie fertig war, habe ich die Inspektion bezahlt und bin nach Hause gefahren.
Dort stellte ich fest, dass von den Garantiesachen nichts gemacht worden war. Der Geesthachter Händler hatte mich voll verkaspert.
Mittlerweile erfuhr ich, dass es sicher daran liegt, dass die Werkstatt mit dem Piaggio Geld nicht kostendeckend arbeiten kann.
Schönen Gruß aus Schleswig Holstein
Achim

Benutzeravatar
Drei_Räder_reichen
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 43
Registriert: Samstag 2. Mai 2015, 18:27
Vorname: Heiko
Ort: Neuss
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino
Baujahr: 2017
Farbe: weiß
Km-Stand: 3900

Re: Motorenöl kontrollieren

Beitrag von Drei_Räder_reichen » Dienstag 5. Februar 2019, 18:31

Hallo Achim,
daß Du auch Schwierigkeiten hattest, hatte ich gelesen,bevor ich mein Fahrzeug in Bayern mit 30 KM auf der Uhr kaufte. Die Firma, die die Annahme verweigert hat, wollten ca. 900 € mehr fürs gleiche Fahrzeug. Vielleicht hätte ich doch besser Ortsnah gekauft, aber der Anschaffungspreis war ausschlaggebend. Was mir sofort aufgefallen ist, daß der Fahrersitz vorne
nicht in der Führung ist.Sitzgestell ist wohl verkehrt zusammengebraten worden.Die Simmeringe hinten sind dicht / (hoffentlich bleibt das so) [Cool.gif] . Das Du schon ne neue Kupplung brauchtest,ist ja der Hammer ! Ob meine Kupplung ok ist, weiß ich aber erst,wenn ich beim nächsten Treffen war/ bin mal gespannt.Wenns nicht so ist, gehts wieder in die Werkstatt.Ich bin aber zuversichtlich, dass wir die teuren Mopeds heile durch den nächsten Sommer bekommen. Ich muß mir noch eine nahe ,gute Werkstatt suchen, die mich mit dem "Fremdfirma" gekauften Fahrzeug aufnimmt,hoffe aber, daß wir mit den "Teuren Mopeds" pannenfrei durch. den nächsten Sommer kommen , weil das fahren damit ja einfach bloß GEIL ist.
Gruß aus Neuss / Heiko

Benutzeravatar
Red Sprint
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 58
Registriert: Dienstag 23. Januar 2018, 07:49
Vorname: Achim
Ort: Bad Segeberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino 200
Baujahr: 2017
Farbe: Rot
Km-Stand: 3900
Extras: Planar Heizung
Regentüren
Kofferraum
Rückfahrwarner

Re: Motorenöl kontrollieren

Beitrag von Red Sprint » Freitag 15. März 2019, 21:12

Hallo Heiko,
ich hatte das hier aus den Augen verloren [board/shok.gif]
Meine hat ja nun schon 3900 Km runter. Springt an und muckt nicht.
Nur das Übliche eben.
Wenn er kalt ist, läßt sich das Getriebe nicht schalten. Der 2. Gang geht erst nach 100-200 Metern rein. Rückwärtsgang geht nicht so einfach raus usw. Aber wenn man das kennt, ist es Banane. Das ist nun mal alles vorsintflutlich. Da muß das Öl warm werden. Die Zahnräder kleben auf ihren Wellen und sehnen sich nach dünnem Öl und Wärme. Aber wir hatten trotz schleifender Kupplung einen wunderschönen Sommerausflug nach dem anderen. Wir haben die ganze Gegend im Umkreis von 75 Km abgegrast. Ja, wir hatten uns nach über 30 Jahren erstmals richtig orientiert. Das war der Zwang, langsam zu sein und ein Ziel zu haben. Lustfahrten liegen mir nicht! So haben wir alle Biohöfe abgegrast, Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren gepflückt, witzige Sachen gegessen und vieles gesehen, an dem wir sonst mit dem Auto vorbeigedüst waren.
Und das macht ihr bestimmt auch!
Die Kiste läuft, das Tragische sind die Werkstätten.
Ist zwar Asche, aber wenn du eine Garantiereparatur bekommst, frage den Chef, ob die Pauschale, die er bekommt, reicht. Wenn du kannst, zahle ihm die fehlende Differenz. Dann läuft das besser.
Und noch was ganz Wichtiges. Sprech den Mechaniker an und jubel ihm so nebenbei unter, das Schmierpfotenabdrücke an der Persenning nur von Spezialisten entfernt werden können. Das kostet dann, wenns etwas mehr ist, 450 Tacken. Das ist jetzt kein Scherz!

Alles Gute
Achim

Benutzeravatar
Drei_Räder_reichen
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 43
Registriert: Samstag 2. Mai 2015, 18:27
Vorname: Heiko
Ort: Neuss
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino
Baujahr: 2017
Farbe: weiß
Km-Stand: 3900

Re: Motorenöl kontrollieren

Beitrag von Drei_Räder_reichen » Samstag 16. März 2019, 12:05

Moin Achim,
ich habe in Krefeld mit Ricci eine GUTE Werkstatt gefunden ! Meine Calessino läuft jetzt wie es klingt, genau so gut wie Deine. Beim Schalten machts ein wenig Geräusche, und das mit dem 2ten Gang kurz nach dem Losfahren habe ich auch. Hab heute gesehen, daß ein Schweißpunkt gerissen ist ( vorne linke Seite, Einstieg). Und das Gestell vom Fahrersitz ist nicht genau in richtiger Stellung verschweißt,oder die Führung ist zuweit vorne angebracht,ist aber nicht so wild.
Ich hoffe, daß wir mit unseren Fahrzeugen jetzt nur noch Spaß haben werden. Ich wünsche Dir und mir eine pannenfreie Fahrt durch den kommenden Sommer.
Grüße aus Neuss / Heiko

Benutzeravatar
Red Sprint
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 58
Registriert: Dienstag 23. Januar 2018, 07:49
Vorname: Achim
Ort: Bad Segeberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino 200
Baujahr: 2017
Farbe: Rot
Km-Stand: 3900
Extras: Planar Heizung
Regentüren
Kofferraum
Rückfahrwarner

Re: Motorenöl kontrollieren

Beitrag von Red Sprint » Samstag 16. März 2019, 15:51

Hallo Heiko,
Das Sitzgestell ist bei meiner, an die rückwärtige Zwischenwand geschraubt. Der vordere "Haltebogen" ist nur eingeklemmt.
Cal sitz (1).JPG
Cal sitz (2).JPG
Mehr ist da nicht. Ist das bei deinem Rad/Rad/Rad anders?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Drei_Räder_reichen
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 43
Registriert: Samstag 2. Mai 2015, 18:27
Vorname: Heiko
Ort: Neuss
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Calessino
Baujahr: 2017
Farbe: weiß
Km-Stand: 3900

Re: Motorenöl kontrollieren

Beitrag von Drei_Räder_reichen » Samstag 16. März 2019, 20:11

Hey Achim,

der vordere Haltebogen geht ich unter den Blechwinkel,auch nicht mit Kraft. Ich werde das nächste Mal in der Werkstatt das Problem ansprechen.Die kriegen das hin.
Heute war ein Treffen in Krefeld.Ich mußte leider mit dem Auto fahren. Zuviel Wind !! Zum Segeln in der Heimat,wäre das bestimmt gut gewesen . :-)
Gruß Heiko

Antworten