Mit der Ape in die City

Benutzeravatar
oldipart
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 222
Registriert: Freitag 18. September 2015, 11:41
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AE1
Baujahr: 1958, 1966
Km-Stand: 0

Mit der Ape in die City

Beitrag von oldipart » Samstag 12. Januar 2019, 18:16

Beim Durchblättern alter Oldtimerzeitungen, was besonders in der kalten Jahreszeit vorkommt, fiel mir die Oktoberausgabe aus dem Jahr 2009 in die Hände. In diesem Heft gibt es ja ab Seite 36 den „Selbstversuch mit 5,8 Zweitakt-PS“ des Redakteurs Thomas Senn. Hier wird berichtet von einer (Test-)fahrt mit einer AC4 von Bad Säckingen nach Basel, wie viel Kilometer das wirklich sind keine Ahnung. Ich weiß auch nicht, ob es in den 50/60er Jahren schon Testberichte in der ADAC-Motorwelt oder anderen Autozeitungen über die Ape gab. Jedenfalls ist dies der einzige Fahrbericht diesbezüglich den ich kenne. Und der hats in sich….

Es beginnt mit dem Einsteigen in die schön restaurierte AC4 Furgone. Das gelingt dem Redakteur nur mit „manuellem Nachdruck, wobei die Beine unter dem Lenker einklemmen, während das Dach den Kopf demütig nach unten hält“. Nach dem Losfahren bereitet die Griffschaltung dem Redakteur viel Peinlichkeit, ist er doch entweder im Leerlauf oder der Diff-hebel rutscht raus, und der Motor „jubelt hoch auf 15000 Umin“. Ab dem dritten Gang „springt die Ape wie ein Zickenbock kreuz und quer über die Straße, koordinierte Lenkbewegungen verhindern die verklemmten Gliedmassen“. Und ab dem dritten Gang „brüllt die Ape wie ein Viech, das einem Hören und Sehen vergeht“. Auch das schräge Auffahren auf einen abgesenkten Bordstein misslingt aufgrund der kleinen 8-Zoll-Räder. Schließlich, nachdem der Redakteur es tatsächlich in den vierten Gang schafft und so fast 50 km/h erreicht, ist er schweissüberströmt völlig mit den Nerven am Ende…… [board/laughingneqw.gif]

Nach dem Lesen wurde mir bewusst, dass genau dieser Fahrbericht seinerzeit bei mir der Auslöser war, so eine "Ape mit Motor vorne" anzuschaffen. Um dieses Fahrgefühl an eigenem Leib mit eigenem Gerät zu erleben. Dies ist ja nun geschehen. Und das Resumee meinerseits ist: es stimmt. Weitgehend. Mit etwas Übung tritt zumindest beim Handling eine gewisse Routine ein, Fahrerfahrung mit einer alten Vespa hilft hier auf jeden Fall. Dass die Ape mit Motor vorne „brüllt wie ein Viech“ ist voll zu bestätigen. Es ist ja nicht nur der Motor, der unmittelbar und ungedämmt unter der Sitzbank und damit direkt am Fahrer in der ja auch ach so kleinen Kabine positioniert ist. Ab einer gewissen Drehzahl fangen gefühlt alle Bleche der Kabine an zu vibrieren, ja zu schreien. Die sind ja alle einwandig und ungedämmt. Unglaublich, was hier aus Kostengründen? dem Kunden damals zugemutet und von dem ja auch Tausendfach akzeptiert wurde! Ferner ist die Sitzposition für mich nur für sehr kurze Strecken aushaltbar: bei einer Körpergröße über 1,80 muss die Wirbelsäule seitlich gekrümmt und der Kopf schief gehalten werden um überhaupt nach vorn aus der Scheibe sehen zu können. Design follows funktion, nein hier muss es umgekehrt gewesen sein. A propos Design, jetzt mal was Positives: in meinen Augen das absolute Highlight bei der „Motor-vorn-Ape“. Und besonders bei der Furgone. 98798

Der Redakteur kündigte seinerzeit einen weiteren Artikel über das Thema an. Wenn er „hoffentlich rekonvalesziert ist“. Der Artikel ist meines Wissens nie erschienen…. Aber wahrscheinlich ist es die inzwischen ja so präsente Abgasdebatte, unter der sich weitere Testfahrten mit lustbetontem Vernichten fossiler Ressourcen, völlig ungereinigt und in diesem Fall ja sogar noch mit besonders würziger Note, von selbst verbieten. ODER….??? ....gibt es weitere Meinungen zu dem Thema?!

Gruß Dietrich
der doch immer mal wieder gerne eine (kurze) Runde mit der Ape dreht [biggrin.gif]

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
Karlchen
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 356
Registriert: Dienstag 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1,AC3,AD1 Pentaro
Baujahr: 1958,1960,1965
Farbe: siehe oben
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Mit der Ape in die City

Beitrag von Karlchen » Sonntag 13. Januar 2019, 16:10

Hallo Dietrich,

dieser Bericht ist wirklich wunderbar. Als vor zwei Jahren der Apewahnsinn began, habe ich
so alle Möglichkeiten ausgeschöpft über dieses Thema was zu bekommen. Bei Ebay wurde
dieser Bericht auf vier einzelnen Seiten angeboten und da das Ganze für 1,50 € nicht wirklich
viel gekostet hat, habe ich zu geschlagen. Und es hat sich mehr als gelohnt. Die Beschreibung
dieser "gemütlichen" Fahrt war schon schön, aber das Beste war das Foto von dem Besitzer nebst Frau
in seiner Halle umgeben von seiner Piaggio-Sammlung. Die Krönung eine Pentaro im Hintergrund.

Gruß Udo
IMG_6214.JPG
IMG_6213.JPG
P.S. Ich bin zwar stolzer Besitzer von Apen, bin aber in meinem ganzen Leben
gerade mal 50 m mit einer fünfziger in einem Hof gefahren. Kann also überhaupt
nicht mitreden, wenn es um den Genuss einer Ape zu fahren geht. [Cray.gif]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
oldipart
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 222
Registriert: Freitag 18. September 2015, 11:41
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AE1
Baujahr: 1958, 1966
Km-Stand: 0

Re: Mit der Ape in die City

Beitrag von oldipart » Mittwoch 23. Januar 2019, 22:20

Hallo Ape-Freunde,

da hatte ich tatsächlich gedacht das sich jetzt einige Ape Fahrer mit Motor-Vorne zu Wort melden. Von besonderen Fahrerlebnissen mit ihren Vehikeln. Aber bisher nicht ein einziger.....?!?

Kann man daraus den Schluss ziehen das es gar keine Ape AC - AD - AE gibt, die auch gefahren wird?

Restaurieren ist natürlich schön. Aber auch die Inbetriebnahme und das Fahren wollen gekonnt sein!

Gruß Dietrich

jürgenK
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 557
Registriert: Samstag 6. November 2010, 18:16
Vorname: Jürgen
Ort: Weißenburg
Hast du eine Ape: ja
Km-Stand: 0

Re: Mit der Ape in die City

Beitrag von jürgenK » Donnerstag 24. Januar 2019, 18:37

Hallo Dietrich , wir können nicht schreiben, wir sind doch immer beim fahren [biggrin.gif]

Benutzeravatar
oldipart
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 222
Registriert: Freitag 18. September 2015, 11:41
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AE1
Baujahr: 1958, 1966
Km-Stand: 0

Re: Mit der Ape in die City

Beitrag von oldipart » Freitag 25. Januar 2019, 13:20

Respekt Jürgen, und das im Winter.
Da würde mich mal das Handling mit 3 Rädern im Schnee interessieren.... immerhin wird beim Fahren der Arsch nicht kalt, oder?
Gruß Dietrich

Benutzeravatar
Toni sein Herrchen
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 534
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:37
Vorname: Alexander
Ort: Bremen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: PENTARO,AE350,Ape 50
Baujahr: 1961,1966,2015
Farbe: rostig,blau,giftgrün
Km-Stand: 0
Extras: Ape Fahrer seit 13. Lebensjahr
Wohnort: Nähe Bremen

Re: Mit der Ape in die City

Beitrag von Toni sein Herrchen » Samstag 26. Januar 2019, 23:03

Lustigerweise ist das mit dem Po-wärmenden Motor ein Alt-Ape-Vorurteil was ich gar nicht bestätigen kann.

Ich fahre im Moment ab und zu mit meiner AD2 durch die Gegend und würde mir sehr wünschen dass der Motor die Sitzbank von unten mal etwas wärmen würde. Leider/zum glück ist durch die großzügige Motorabdeckung die Wärmeableitung so sehr gegeben dass der Motor als Sitzheizung nix taugt.
Zwar gibt es ab AD1 ja eine Art von Heizung, jedoch ist der Auslass an der Sitzbank in der Mitte zwischen den Beinen, da kommt die lauwarme Luft nicht wirklich an die Stellen wo sie benötigt würde. Zudem sind die Spaltmaße bei AD1 ja schon ab Werk "Frischluftfördernd" und so ist das Thema Heizung in den Frühen Api ein tatsächlich verbesserungswürdiges Thema. Ich werde mich vielleicht bei meiner AD2 mal die Fugen dicht machen und etwas isolierung von innen an die Kabine backen, vielleicht bringt es etwas wärme in die Kabine zu dieser kalten Jahreszeit.
Grüße
Alex
" Ein Fahrzeug kann weder sprechen noch schreiben, der einzige Weg um uns mitzuteilen was es in seinem Leben erlebt hat, ist mit seiner äußeren Erscheinung. Eine Restauration ist dabei vergleichbar mit der Menschlichen Demenz "

Benutzeravatar
APE224
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 95
Registriert: Montag 28. September 2015, 19:32
Vorname: Hans-Jürgen
Ort: Oberbayern
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC4; AE1 Caless,AD2
Baujahr: 65 / 67 / 68
Km-Stand: 0

Re: Mit der Ape in die City

Beitrag von APE224 » Sonntag 27. Januar 2019, 10:00

Das ist ja wieder mal klar, APE fahren im Winter ist für die Weicheier von der Waterkant nix, kaum hats weniger als 5 Grad Plus beginnt das Gejammer.
Aber das schlimmste lieber Alex ist eigentlich, dass du bislang ein absoluter O-Lack Verfechter warst - nix neues oder fremdes an die alte APE !
Und jetzt ??? Isolierung von innen ankleben --also NÖ, NÖ, NÖ du.

Was würden da wir am Rande der Alpen erst sagen, bei uns isses soooo kalt, dass wir uns nen Bison schießen müssen und der APE das Fell überstülpen, sonst würden wir glatt erfrieren!!
Kopie von P1010212.JPG
Nix für ungut
Hans-Jürgen vom Rande der Alpen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nur ein Feigling fährt ein Fahrzeug mit 4 Rädern

gumpi
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 88
Registriert: Samstag 26. Dezember 2015, 09:58
Vorname: Stephan
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2014
Farbe: Sprint-Red
Km-Stand: 32000
Setup: Alltagstauglich

Re: Mit der Ape in die City

Beitrag von gumpi » Sonntag 27. Januar 2019, 10:45

👍 Geiles Photo 👍

Benutzeravatar
oldipart
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 222
Registriert: Freitag 18. September 2015, 11:41
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1, AE1
Baujahr: 1958, 1966
Km-Stand: 0

Re: Mit der Ape in die City

Beitrag von oldipart » Sonntag 27. Januar 2019, 12:13

Zugegeben - so viel Schnee wie in Bayern gibts hier im Harzvorland nicht. Aber es kann durchaus auch schneien, wie das Foto beweist. Und - Bier und Wein müssen ja nun auch bei widrigen Wetterverhältnissen ausgeliefert werden..... [biggrin.gif]

Gruß, Dietrich
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Karlchen
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 356
Registriert: Dienstag 9. Februar 2016, 17:53
Vorname: Udo
Ort: Bonn
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: AC1,AC3,AD1 Pentaro
Baujahr: 1958,1960,1965
Farbe: siehe oben
Extras: Km-Stand ca. 7,8 Millionen

Re: Mit der Ape in die City

Beitrag von Karlchen » Sonntag 27. Januar 2019, 13:18

Tolle Fotos

Super Verkleidung. Ist bei euch im Süden schon Karneval [biggrin.gif]

Gruß Udo

Antworten