Frage zu APEs mit Ver.-Kennzeichen

Ape Händler, Händlerinfos, Adressen etc
wicki
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 09:47
Vorname: wicki
Ort: deutschland
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2006
Farbe: gruen
Km-Stand: 31000
Extras: wohnmobil

Frage zu APEs mit Ver.-Kennzeichen

Beitrag von wicki » Donnerstag 8. Februar 2018, 11:48

Hi zusammen,

meine 50er habe ich vor ein paar Jahren verkauft. Der 2-Takter und dessen
unmündiger Verbrauch nervten etwas...

Nun dachte ich mir: geh doch mal mein Vertriebler vor Ort vorbei und frag mal,
was sich inzwischen so getan hat.
Das Ergebnis was - vorsichtig formuliert - enttäuschend:
"Nein, die 2-Takter gibts nicht mehr und es kommt 2018 was neues. Aber was, das
weiss ich noch nicht....."

Aeh, ja..... fermündlich konnte mir ein anderer Vertrieb auch nur sagen, dass die
APE Classic mit Dieselmotor ein großes Kennzeichen braucht. Sonderliche Motivation
ein Fahrzeug zu verkaufen, schien dort auch nicht vorhanden zu sein..

Also frag ich hier mal rum, ob wer was weiss:

Gern hätte ich ein Fahrzeug (egal ob 3 oder 4 Räder), das sich keine 7 Liter
auf 100km reinhaut, mindestens die 45km/h erreicht (und nicht bei 38 verhungert)
und mit Versicherungskennzeichen zu fahren ist (also nicht alle 2 Jahre bei der
beschützenden Werkstätte für fürs reale leben ungeeigneten Ingenieuren auftauchen
muss um einen ebenso teuren wie wertlosen Eintrag in die Papiere und einen
bunten Plastikaufkleber zu bekommen).
Das sind die Mindestvoraussetzungen.
Ideal wäre dann noch, wenn es ein 2-Sitzer wäre und Ladefläche/-Raum
bieten würde.

Gibts da was oder ist da was in naher Zukunft zu erwarten ?


Viele Gruesse

Wicki
derzeit APElos

Schau dir das mal an !!
HammerBlau
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6225
Registriert: Samstag 19. Mai 2012, 21:41
Vorname: Friedhelm
Ort: Duisburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2002
Farbe: Hammeriteblau
Km-Stand: 32500
Extras: -schmale, besser gepolsterte Sitzbank
-Selbstbau-Wärmetauscherheizung

Re: Frage zu APEs mit Ver.-Kennzeichen

Beitrag von HammerBlau » Donnerstag 8. Februar 2018, 12:20

http://aixam.de/

Allerdings bist du dann bei uns falsch [Cool.gif] ...

Gruß aus Duisburg

Friedhelm

wicki
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 09:47
Vorname: wicki
Ort: deutschland
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2006
Farbe: gruen
Km-Stand: 31000
Extras: wohnmobil

Re: Frage zu APEs mit Ver.-Kennzeichen

Beitrag von wicki » Donnerstag 8. Februar 2018, 12:44

HammerBlau hat geschrieben:http://aixam.de/
Allerdings bist du dann bei uns falsch [Cool.gif] ...
hilft mir nicht wirklich weiter - aixams hatte ich schon 3 oder 4.

und ich dachte, inzwischen könnten die spagetties ja mal aufgeholt haben.
im ernst, leute, 2-takt mit 7 l/100km - das koennen die nicht ernst meinen.
nicht 2018....

das heisst also im klartext: es wird keine neuen APEs mit versicherungskennzeichen
mehr geben?
(denn 2-takter sind ja wg. EU-regelung verboten)

deswegen legen also die haendler auch keine verkaufsmotivation an den tag:
sie haben schlicht kein produkt mehr......

[Alvarin_33.gif]

Benutzeravatar
TomPe
Ape König
Ape König
Beiträge: 2403
Registriert: Dienstag 8. November 2016, 09:15
Vorname: Tom
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50
Baujahr: 2009
Km-Stand: 23000
Extras: https://www.youtube.com/watch?v=cRAYT6xocM4
app.php/gallery/album/13
Setup: Räder drehen beim Anfahren im Kies durch :-)

Re: Frage zu APEs mit Ver.-Kennzeichen

Beitrag von TomPe » Donnerstag 8. Februar 2018, 13:21

deswegen legen also die haendler auch keine verkaufsmotivation an den tag:
sie haben schlicht kein produkt mehr......

oder es liegt an der Geiz ist Geil Mendalität...und an der Wertschätzung der "spaghettis"
T😎M
👉https://www.youtube.com/watch?v=cRAYT6xocM4
https://www.ape-fans.de/app.php/gallery/album/13

Benutzeravatar
ingovera
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 620
Registriert: Samstag 29. Juli 2017, 20:52
Vorname: Ingo
Ort: Langen
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: Juli 2017
Farbe: Rot
Km-Stand: 560

Re: Frage zu APEs mit Ver.-Kennzeichen

Beitrag von ingovera » Donnerstag 8. Februar 2018, 20:19

Ape 50 mit mehr als 38 Km/h...kein Problem, einfach mal nett nach der Bauanleitung fragen [Cool.gif] https://www.youtube.com/watch?v=qQn0N7V6JNg
Grüße aus dem Rhein/Main Gebiet Ingo

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 7444
Registriert: Donnerstag 20. August 2009, 21:28
Vorname: Webbi
Ort: Herten
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM,Sulky, Ape 50,
Baujahr: 2011/1983/2000
Farbe: Rot,Grün
Km-Stand: 0
Extras: ein paar Kleinigkeiten an allen Fahrzeugen
Wohnort: Herten
Kontaktdaten:

Re: Frage zu APEs mit Ver.-Kennzeichen

Beitrag von webmaster » Donnerstag 8. Februar 2018, 20:57

ingovera hat geschrieben:Ape 50 mit mehr als 38 Km/h...kein Problem, einfach mal nett nach der Bauanleitung fragen [Cool.gif] https://www.youtube.com/watch?v=qQn0N7V6JNg
die kommt aber nicht mit 7 lietern aus [Cool.gif]
kennst du schon den Ape Fans Shop`?? https://www.ape-fans-shop.de

wicki
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 09:47
Vorname: wicki
Ort: deutschland
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2006
Farbe: gruen
Km-Stand: 31000
Extras: wohnmobil

Re: Frage zu APEs mit Ver.-Kennzeichen

Beitrag von wicki » Donnerstag 8. Februar 2018, 23:11

TomPe hat geschrieben:
sie haben schlicht kein produkt mehr......

oder es liegt an der Geiz ist Geil Mendalität...und an der Wertschätzung der "spaghettis"

na, es scheint ja so zu sein, dass die da keinen markt sehen, in den es sich zu investieren lohnt.
was spräche gegen ein eu-konformes, kleines dieselmaschinchen, das eine 50er APE mit
45km/h und gemütlichem püttpüttpütt bei 2000 U/min und 3l/100km durch die gegend schiebt - statt bei
mehr als 5000 U/min, 7 l/100km und rängtängtängtäng....
und in das man zur not noch abgelaufenes livio oder frittenfett reinkippen kann ;-)
40 EUR versicherung im jahr, ein paar 100kg zuladung, kein tueff, keine steuern.

also mir wäre sowas durchaus einen betrag zwischen 5 und 10 teuro wert.

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6764
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: Frage zu APEs mit Ver.-Kennzeichen

Beitrag von kofewu » Donnerstag 8. Februar 2018, 23:15

Dafür gibts vermutlich wirklich keinen Markt mehr.
Es grüsst kofewu

Neu! Ersatzteile-Liste: http://ape.schrauber1.de/sale/sale.html
ape.schrauber1.de

Benutzeravatar
ilikeape50
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 410
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 10:35
Vorname: Michael
Ort: Bielefeld
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM 703 Benziner
Baujahr: 2010
Farbe: weiß
Km-Stand: 11690
Kontaktdaten:

Re: Frage zu APEs mit Ver.-Kennzeichen

Beitrag von ilikeape50 » Freitag 9. Februar 2018, 08:18

Natürlich gibt es für kleine, sparsame Zweitautos einen Markt Wolfgang.
Wenn sich aber das Autokartell max. einen sündhaft teuren Smart als Kleinwagen vorstellt - der gerade mal zwei Kisten Sprudel laden kann -, bleibt es bei alternativen Entwicklungen. Alle wollen ja schließlich dick Geld machen...
oder gab es jemals einen stichhaltigen Grund, z.B. einen R4 einzustampfen (vieeel Platz, geringer Verbrauch) und nicht weiter zu entwickeln ?
sie läuft sie läuft sie läuft ... sie läuft sie läuft

wicki
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 17
Registriert: Montag 21. Februar 2011, 09:47
Vorname: wicki
Ort: deutschland
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 2006
Farbe: gruen
Km-Stand: 31000
Extras: wohnmobil

Re: Frage zu APEs mit Ver.-Kennzeichen

Beitrag von wicki » Freitag 9. Februar 2018, 08:44

ilikeape50 hat geschrieben:Natürlich gibt es für kleine, sparsame Zweitautos einen Markt Wolfgang.
Wenn sich aber das Autokartell max. einen sündhaft teuren Smart als Kleinwagen vorstellt -
ja, der smart... hatte ich auch mal als cdi-cabrio.
leider war der nach nicht mal 10 jahren mit seinen knapp 4 litern verbrauch ploetzlich eine
umweltsau und durfte nicht mehr nach duesseldorf.
da musste ich dann immer den cayenne diesel nehmen.
der braucht zwar 12 liter, ist aber umweltfreundlich und hat gruene plakette.

zurueck zum thema:
die ape50 ist also jetzt wirklich tot?
es gibt kein 45km/h-teil mehr von den nuedelliebhabern?

Antworten