Bowdenzüge schmieren/fetten

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Benutzeravatar
Danube-Ape
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 10:48
Vorname: Achim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50
Baujahr: 1998
Farbe: sherwood green
Km-Stand: 34000
Extras: Mich
Setup: kommt noch

Bowdenzüge schmieren/fetten

Beitrag von Danube-Ape » Mittwoch 13. März 2019, 07:19

Servus

ich hab irgendwo mal gelesen, dass man bei der Ape auch die Bowdenzüge schmieren bzw. fetten sollte. Es gibt ja auch Bowdenzüge welche wartungsfrei sind. Und jetzt
würde mich interessieren
a) wie erkenne ich,das ich wartungsfreie Züge an meiner Ape habe?

und

b) wenn dort keine verbaut sind wie und mit was schmiert man die Bowdenzüge?

Danke mal für die Antworten

Viele Grüße
Achim
Ich ertrinke in Informationen und verdurste an Erkennntniss

Micke
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 192
Registriert: Freitag 11. Januar 2019, 05:26
Vorname: Markus
Ort: Oberrot
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Tl6T
Baujahr: 1991
Km-Stand: 0

Re: Bowdenzüge schmieren/fetten

Beitrag von Micke » Mittwoch 13. März 2019, 10:16

Eigentlich müssen doch da Schmiernippel dran sein.
Wen nicht,dann braucht man die auch net schmieren.

windhund
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1296
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 21000
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung
Setup: Alles Original

Re: Bowdenzüge schmieren/fetten

Beitrag von windhund » Mittwoch 13. März 2019, 10:22

Hallo Achim,ob dort wartungsfreie Züge eingebaut sind gilt als zweifelhaft.Bei verbauten Zügen kannst Du wenig Ölen.Vor dem Einbau geht das besser.Gas/Kupplungszug aus der Hülle ziehen und Öl drauf.Schaltzüge beide Enden nach oben und Öl rein.Ich bevorzuge Waffenöl.Die Schaltzüge an den befestigungen,also vorn und hinten in Fett packen.Der Gas/Kupplungszug reißt meistens am Gasdrehgriff im Gleitstück an der Schraube wo er im Gleitstück befestigt ist.Der Kupplungszug am Kupplungshebel. Oft ist die Ursache das sich das Innenleben der Hülle auflöst und klemmt.Beide Züge musste ich nach ca.13 Jahren Nutzung wechseln.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Benutzeravatar
AchimBaba
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1477
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 21:18
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Kasten
Baujahr: 2009
Farbe: weiss
Km-Stand: 12500
Extras: Kabine mit Teppich verkleidet; Radio MP3; Heizlüfter
Setup: alles gut optimiert

Re: Bowdenzüge schmieren/fetten

Beitrag von AchimBaba » Mittwoch 13. März 2019, 14:02

Sogenannte wartungsfreie Züge haben in der Zughülle einen Teflonschlauch. Das findet man vor allem bei Fahrrädern. An der Ape habe ich so was noch nie gesehen.

Mal ganz davon abgesehen, halte ich da gar nix davon, denn wie Manfred schon geschrieben hat, reißen die Dinger zumeist an den Nippeln, denn wenn sie da nicht geschmiert werden, knicken sie da und brechen. Also genau wie Manfred verfahren...gut schmieren und fetten! So kann auch kein Wasser eindringen und die Dinger im Winter nicht fest frieren.

Man kann aber auch wie von Mike empfohlen nach Schmiernippeln suchen, diese nicht finden und dann einfach jedes Jahr alle Züge austauschen. So kommt man um die Wartung rum... [dash1.gif]
Gruß

AchimBaba

Auf´m Klo sitzen und Buch lesen, reicht nicht aus um klugzuscheißen!

Micke
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 192
Registriert: Freitag 11. Januar 2019, 05:26
Vorname: Markus
Ort: Oberrot
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Tl6T
Baujahr: 1991
Km-Stand: 0

Re: Bowdenzüge schmieren/fetten

Beitrag von Micke » Mittwoch 13. März 2019, 14:11

Bei alt Mopeds sind Schmirnippel verbaut.
Aber wie schon erwähnt, Teflonhüllen.
Wie heißt es so schön.
Wer gut schmiert der gut fährt :lol: :lol: :lol:

windhund
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1296
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 21000
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung
Setup: Alles Original

Re: Bowdenzüge schmieren/fetten

Beitrag von windhund » Mittwoch 13. März 2019, 14:46

Markus,bei der Nutzung Deiner Fahrzeuge hast Du nun eine höhere Stufe erreicht,also eine Beförderung zum Apeisten erlangt.Zwischen Ape und Altmofa gibt es schon einige Unterschiede.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Benutzeravatar
Danube-Ape
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 10:48
Vorname: Achim
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50
Baujahr: 1998
Farbe: sherwood green
Km-Stand: 34000
Extras: Mich
Setup: kommt noch

Re: Bowdenzüge schmieren/fetten

Beitrag von Danube-Ape » Mittwoch 13. März 2019, 15:24

Hallo zusammen,
Herzlichen Dank für eure schnellen Infos. Das hat mir schon gut geholfen.

Viele Grüße
Achim
Ich ertrinke in Informationen und verdurste an Erkennntniss

Lumpilurch
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 14. November 2018, 00:31
Vorname: Florian
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Tl6t
Baujahr: 1990
Farbe: In arbeit
Km-Stand: 0

Re: Bowdenzüge schmieren/fetten

Beitrag von Lumpilurch » Mittwoch 13. März 2019, 19:43

Wie sieht ein ein schmiernippel an einem bowdenzug aus? [Dontknow.gif]

Habe sowad noch nie gesehen.

Gruß Florian

Micke
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 192
Registriert: Freitag 11. Januar 2019, 05:26
Vorname: Markus
Ort: Oberrot
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Tl6T
Baujahr: 1991
Km-Stand: 0

Re: Bowdenzüge schmieren/fetten

Beitrag von Micke » Mittwoch 13. März 2019, 19:56

Habe da mal was gefunden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Lumpilurch
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 14. November 2018, 00:31
Vorname: Florian
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Tl6t
Baujahr: 1990
Farbe: In arbeit
Km-Stand: 0

Re: Bowdenzüge schmieren/fetten

Beitrag von Lumpilurch » Mittwoch 13. März 2019, 20:18

Man lernt nie aus.

Ich empfehle teflon beschichtete züge , absolut Klasse.

Antworten