1. mal mit E4 liegen geblieben / Kupplung

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Benutzeravatar
Bluesmate
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 202
Registriert: Samstag 16. März 2019, 18:19
Vorname: Henning
Ort: Kreuztal
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50, E4, Kasten
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 1000
Setup: Original

1. mal mit E4 liegen geblieben / Kupplung

Beitrag von Bluesmate » Dienstag 8. Oktober 2019, 19:22

So, jetzt bin auch ich im Club ;-)

Bin gerade das 1. mal unterwegs liegen geblieben...

Warte gerade auf einen Freund mit Anhänger...

Zuerst dachte ich der Kupplungszug sei gerissen aber ist er gar nicht. Da scheint sich etwas anderes verabschiedet zu haben.
Wenn ich mir den Hebel am Getriebe anschaue, wo der Kupplungszug eingehangen ist, dann ist der zum einen lose (ich kann ihn spielend leicht hin- und her schieben) und zum anderen kann ich ihn auch hoch und runter schieben (also die Achse).

Wenn ich das Teil wieder ganz ins Getriebe schiebe, ist aber beim Bewegen ("Kuppeln") trotzdem kein Widerstand wie beim normalen Betätigen zu spüren.

Na was meint ihr? Ist es etwas harmloses oder muss ich mir sorgen um die Kleine machen?

Beste Grüße,
Henning

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 7408
Registriert: Donnerstag 20. August 2009, 21:28
Vorname: Webbi
Ort: Herten
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM,Sulky, Ape 50,
Baujahr: 2011/1983/2000
Farbe: Rot,Grün
Km-Stand: 0
Extras: ein paar Kleinigkeiten an allen Fahrzeugen
Wohnort: Herten
Kontaktdaten:

Re: 1. mal mit E4 liegen geblieben / Kupplung

Beitrag von webmaster » Dienstag 8. Oktober 2019, 19:54

bestimmt gebrochen....
kennst du schon den Ape Fans Shop`?? https://www.ape-fans-shop.de

Benutzeravatar
Bluesmate
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 202
Registriert: Samstag 16. März 2019, 18:19
Vorname: Henning
Ort: Kreuztal
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50, E4, Kasten
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 1000
Setup: Original

Re: 1. mal mit E4 liegen geblieben / Kupplung

Beitrag von Bluesmate » Dienstag 8. Oktober 2019, 20:03

Okay, dann lasse ich die Ape direkt auf dem Hänger und bringe sie zur Werkstatt, statt selbst nach dem Fehler zu suchen...

Besten Dank schon mal 98798

Benutzeravatar
TomPe
Ape König
Ape König
Beiträge: 2348
Registriert: Dienstag 8. November 2016, 09:15
Vorname: Tom
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50
Baujahr: 2009
Km-Stand: 23000
Extras: https://www.youtube.com/watch?v=cRAYT6xocM4
app.php/gallery/album/13
Setup: Räder drehen beim Anfahren im Kies durch :-)

Re: 1. mal mit E4 liegen geblieben / Kupplung

Beitrag von TomPe » Dienstag 8. Oktober 2019, 20:05

So ein Mist Henning - ist deine Werkstatt auch noch weiter weg oder? [board/kez_11.gif]
Aber du mustest ja sowieso noch zum 1000 ter service oder?
ich drück die daumen, dass du bald wieder fahren kannst [Good.gif]
T😎M
👉https://www.youtube.com/watch?v=cRAYT6xocM4
https://www.ape-fans.de/app.php/gallery/album/13

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 7408
Registriert: Donnerstag 20. August 2009, 21:28
Vorname: Webbi
Ort: Herten
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM,Sulky, Ape 50,
Baujahr: 2011/1983/2000
Farbe: Rot,Grün
Km-Stand: 0
Extras: ein paar Kleinigkeiten an allen Fahrzeugen
Wohnort: Herten
Kontaktdaten:

Re: 1. mal mit E4 liegen geblieben / Kupplung

Beitrag von webmaster » Dienstag 8. Oktober 2019, 20:08

gibt es keinen adac mehr für 1 jahr beim neukauf einer ape???
kennst du schon den Ape Fans Shop`?? https://www.ape-fans-shop.de

Benutzeravatar
jue
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 10. September 2019, 20:45
Vorname: Jürgen
Ort: Asperg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Euro4
Baujahr: 2019
Farbe: Grau
Km-Stand: 200
Setup: Original

Re: 1. mal mit E4 liegen geblieben / Kupplung

Beitrag von jue » Dienstag 8. Oktober 2019, 20:21

Hallo,
bei mir ist laut Händler 24 Monate Mobilitätsgarantie mit dabei.
Die holen meine Ape, so der Händler.

Die Nummer habe ich gerade gegoogelt.
089-559878371

Benutzeravatar
Bluesmate
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 202
Registriert: Samstag 16. März 2019, 18:19
Vorname: Henning
Ort: Kreuztal
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50, E4, Kasten
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 1000
Setup: Original

Re: 1. mal mit E4 liegen geblieben / Kupplung

Beitrag von Bluesmate » Dienstag 8. Oktober 2019, 20:45

24 Monate Mobilitätskram war bei mir auch dabei und im ADAC bin ich auch.
Ich stand bloß im strömenden Regen und habe deshalb die schnellste Variante gewählt :-)

Bei der 1000 km Inspektion war ich vorletzte Woche. Ich habe aber zum Glück mittlerweile eine Piaggio Werkstatt in 45 km Entfernung gefunden und wenn die Ape nun eh auf dem Hänger ist, bringe ich die halt schnell selbst zur Werkstatt.

Beste Grüße,
Henning

windhund
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1705
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 21000
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung
Setup: Alles Original

Re: 1. mal mit E4 liegen geblieben / Kupplung

Beitrag von windhund » Dienstag 8. Oktober 2019, 20:54

Hennig,ist denn der Zug hinten noch eingehangen?Also ist die Spannschraube samt Zugklammer noch vorhanden.Diese lockert sich gern mal.Wenn alles noch vorhanden ist empfehle ich erstmal den Zug neu zu spannen.Also Schraube vorn ganz rein und dann hinten die Zugklammer neu befestigen.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Benutzeravatar
Bluesmate
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 202
Registriert: Samstag 16. März 2019, 18:19
Vorname: Henning
Ort: Kreuztal
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50, E4, Kasten
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 1000
Setup: Original

Re: 1. mal mit E4 liegen geblieben / Kupplung

Beitrag von Bluesmate » Dienstag 8. Oktober 2019, 22:24

Hallo Manfred,

ja, da ist noch alles vorhanden. Ich gucke morgen im hellen nochmal, das war eben bei Regen am Straßenrand nicht so optimal.

Ich befürchte allerdings, das es nichts mit dem Zug zu tun hat. Ich bin normalerweise nicht so stark, dass ich den motorseitigen Kupplungshebel mit dem kleinen Finger nach links und rechts ewig weit drehen kann. Es gibt überhaupt keinen Widerstand von der Kupplung an sich.
Ich probiere mal den Hebel ganz nach unten raus zu ziehen, dann sehe ich ja, ob der noch komplett ist oder gebrochen. Hatte mir das Bauteil eben mal im Internet angeschaut.

Beste Grüße,
Henning

Benutzeravatar
Bluesmate
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 202
Registriert: Samstag 16. März 2019, 18:19
Vorname: Henning
Ort: Kreuztal
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50, E4, Kasten
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 1000
Setup: Original

Re: 1. mal mit E4 liegen geblieben / Kupplung

Beitrag von Bluesmate » Mittwoch 9. Oktober 2019, 10:04

So, mal ein kleines Update mit Bildern.

So sah es heute bei Licht aus. Der Kupplungshebel ist beim Transport auf dem Hänger weiter nach unten gerutscht. Der Kupplungszug sah schon ab Werk so zerfleddert aus, deshalb dachte ich auch zuerst "okay, dann ist er jetzt wohl gerissen".
Ape-Kupplungshebel-01.jpg
Dann habe ich den Zug mal ausgehangen und konnte den Hebel komplett heraus ziehen. Gebrochen ist da nichts, sieht dann so aus:
Ape-Kupplungshebel-02.jpg
Bei den älteren Apen wurde die Achse ja von Oben eingesteckt und dann kam unten der Hebel dran. Konnte Systzembedingt nicht nach unten rausrutschen, weil die Achse oben dicker war. Bei den neueren Apen ist das ja wie bei mir ein einziges Bauteil, dass von unten montiert wird.

Was verhindert, dass das Ding wie bei mir nach unten rausrutscht? Da müsste doch etwas als Sicherung (irgend ein Ring oder so) verbaut sein, oder? Weiß das Jemand von euch?

Ich probiere gleich mal den Hebel wieder so einzusetzen, dass ich mit dem Zahnrad den Trennpilz so erwische, dass ich testen kann, ob die Kupplung dann wieder geht. Aber selbst wenn es funktioniert bleibt die Frage, ob da jetzt ein Sicherungsring im Gehäuse rumfliegt, der im schlimmsten Fall im Kurbelgehäuse verschwindet und dort dann z.B. den Drehschieber beschädigt (ich weiß nicht, ob es dort eine Verbindung gibt aber immerhin eine theoretische Gefahrenquelle [board/kez_11.gif] )

Wenn Jemand weiß wie der Hebel in der Kupplung gesichert ist, gerne her mit der Antwort :-)

Beste Grüße,
Henning
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten