APE P400 V (MPF1)

Hier dreht sich alles um Ape P501, P601 Technik
Antworten
anak85
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 25
Registriert: Donnerstag 6. Juli 2017, 13:16
Hast du eine Ape: nein
Km-Stand: 0

APE P400 V (MPF1)

Beitrag von anak85 » Freitag 11. Oktober 2019, 11:20

Hallo!

Wir haben eine APE P400 V (MPF1) aus Frankreich, vermutlich Baujahr 1968. Der Motor ist Hinten unter der Pritsche.

Ich muss die APE zur Werkstatt geben, um den Zylinder / Vergaser überprüfen zu lassen. Er springt nicht mehr gut an wie zuvor. Zündkerze reinigen hab nichts gebracht.

Jetzt die große Frage. Kann man die Reparaturarbeiten von unten vornehmen? Kommt man an alle Komponenten ran? Wir haben hinten ein Café verbaut und da wäre es ein riesen Aufwand alles wieder zu demontieren...

Die Werkstatt hier in Deutschland sagt am Telefon JA. Der Wagenbauer in den Niederlanden sagte NEIN. Beides sind Piaggio APE erfahren. Ich tendiere dem Wagenbauer zu vertrauen, da er ja die APE für mch umgebaut hat.

Könnt ihr bestätigen, ob es klappen sollte?

Grüße
Phillip

Antworten