Was für eine Farbe hat meine Ape?

Hier kommt alles herein was woanders zur Ape 50 nicht hinein passt
Antworten
Stefan1967
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 24. November 2017, 22:14
Vorname: Stefan
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1990
Farbe: Petrol
Km-Stand: 45000
Setup: alles original :-)

Was für eine Farbe hat meine Ape?

Beitrag von Stefan1967 » Montag 18. November 2019, 22:09

Servus liebe Ape-Foristi,

da der Trend ganz eindeutig zur Zweit-Ape geht, habe ich meine Bestands-TL6T durch eine alte TL3T mit der schönen schmalen Kabine ergänzt :-)

Bei der TL3 handelt es sich um ein Handstarter-Modell von 1985 aus Italien.
(zumindest steht das in den "Papieren", einer Abmelde-Bescheinigung der "Ufficio Motorizzazione Civile")
D6D_3538_1200x800.jpg
D6D_3539_1200x800.jpg
Am Fahrzeug ist etliches zu restaurieren, (z.B. der Scheibenrahmen, siehe Bilder) die Basis ist - zumindest was sich bisher gezeigt hat - aber durchaus brauchbar.

Der Motor läuft, ein Teil der (recht überschaubaren) Elektrik funktioniert wohl auch; das Fahrzeug hat zwar noch 6 Volt Bordspannung, aber schon die 12V-Zündung (elektronisch).
D6D_3540_1200x800.jpg
D6D_3541_1200x800.jpg
Ich habe mir vorgenommen, das Bienchen über den Winter herzurichten und nach Möglichkeit auch deutsche Papiere ausstellen zu lassen.

Nun aber zu meiner konkreten Frage:
kann mir evtl. jemand anhand Modell, Baujahr und den Fotos den Code oder den exakten Namen der Piaggio-Farbe sagen?
Leider ist kein Aufkleber mit dem Farbcode in der Kabine angebracht :-(

Die Suche im Forum hat mich leider auch nicht so richtig weiter gebracht... es gab ein paar Einträge mit Links zu Farbkarten, aber darauf die richtige Farbe zu finden scheint mir nicht wirklich möglich (ich hab's mit der Farbe meiner TL6 versucht nachzuvollziehen: das, was auf den Farbkarten als "206 Blue Petrol" auf dem Bildschirm zu sehen ist, hat noch nicht mal Verwandschaft mit der originalen Farbe).
D6D_3543_1200x800.jpg
Ich hab einen RAL-Farbfächer gegen die Karosserie gehalten, das Blau ist schon einigermassen nah am "RAL 5024 Pastellblau", aber eben nur fast.
Und der tatsächliche Unterschied ist auf den Fotos um einiges schlechter zu erkennen als "im Tageslicht".

Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte, ich würde die Lackierung der restaurierten Teile bzw. Stellen natürlich am liebsten mit dem originalen Farbton durchführen [Cool.gif]

Danke schonmal im voraus,
viele Grüße
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schau dir das mal an !!
suppi
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 11. September 2013, 08:55
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TM Diesel
Baujahr: 1996
Farbe: Orange
Km-Stand: 49000
Extras: Kipper

Re: Was für eine Farbe hat meine Ape?

Beitrag von suppi » Dienstag 19. November 2019, 09:33

Hallo,

wenn du nur die restaurierten Teile lackieren möchtest, dann beachte folgendes!
Dadurch, dass die Farbe altersbedingt ausgeblichen ist, wirst du bei der Verwendung der Origialfarbe immer einen Unterschied sehen!
Ein professionelle Lackiererei kann mit einem speziellen Farbscanner den Farbton bestimmen und die Farbe entsprechend mischen!

Gruß
Suppi

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6811
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: Was für eine Farbe hat meine Ape?

Beitrag von kofewu » Dienstag 19. November 2019, 09:51

Damals gab es nur zwei Farben: Orange (TL1-2) und blau (TL3). Daher steht auch kein Farbcode in der Kabine. Ich habe es auch nicht geschafft, einen für meine Ape zu finden. Hab mich dann mit dem nächstliegenden RAL-Code zufriedengegeben (leider wurde der dann falsch abgemischt, zu rot). Dein Pastellblau sieht doch gut aus. Um mit dem Originallack zu vergleichen, musst Du den alten Lack scharf polieren. Ein Farbenhändler macht das vor dem Scannereinsatz sicher selber.
Die alten Lacke sind mit ganz damaligen Mitteln zusammengesetzt und selbst wenn man die Zusammensetzung hat, kann man das mit heutigen Mitteln nicht wieder einfach nach Rezept mischen. Der Farbcode nützt Dir also nur was, wenn es ein Angebot dazu gibt.

Die Rostecken am Fensterrahmen entstehen, wenn die Fensterdichtung porös wird. Also unbedingt das Fenster neu einkleben (...lassen).
Viel Spass mit Deiner TL3!
Es grüsst kofewu

Neu! Ersatzteile-Liste: http://ape.schrauber1.de/sale/sale.html
ape.schrauber1.de

Benutzeravatar
Rübe
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 336
Registriert: Montag 16. November 2009, 16:54
Vorname: Christian
Hast du eine Ape: ja

Re: Was für eine Farbe hat meine Ape?

Beitrag von Rübe » Dienstag 19. November 2019, 10:25

Ich würde sagen das ist Müllbeutelblau [biggrin.gif]
So dumm wie ich es brauche könnt ihr mir gar nicht kommen

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6811
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: Was für eine Farbe hat meine Ape?

Beitrag von kofewu » Dienstag 19. November 2019, 15:16

Und meine ist Abwasserrohr-Orange :-)
Es grüsst kofewu

Neu! Ersatzteile-Liste: http://ape.schrauber1.de/sale/sale.html
ape.schrauber1.de

Benutzeravatar
Pancake
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 31. Juli 2019, 10:55
Vorname: Volker
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE TM 703 Pritsche
Baujahr: 2012
Farbe: Red Sprint 862/A
Km-Stand: 10760
Extras: Aluminiumbordwände
Wohnort: Mainz

Re: Was für eine Farbe hat meine Ape?

Beitrag von Pancake » Dienstag 19. November 2019, 18:06

Hallo Stefan,
schau dich doch mal bei https://www.farben-schiessl.de/ um.

In der Rubrik Piaggio/Vespa (am Ende befinden sich div. Ape Modelle) https://www.farben-schiessl.de/piaggio- ... ge-farben/.
Hier findest du eine P 50 TL3T (Baujahr 80-86) ----- 8/5-765, mit dieser Farbnummer findest du hier die Farbbezeichnung https://www.farben-schiessl.de/piaggio- ... rbnummern/. Sofern es Dein Modell ist, lautet der Farbname "grigio azzurro".

Er hat darüber auch ein Farbtabelle (Fotografien) angelegt (8/5) https://www.farben-schiessl.de/piaggio- ... rbtabelle/.
Etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn es dir wichtig ist wirst du sie finden.

Natürlich hat @suppi recht, und deine Farbe wird ausgeblichen sein.

Im Netz findest du auch diesen 2K PROFI-Spraydose Piaggio 765-8/5 Azzurro Grigio Acryl-Einschichtlack (400ml).

Bei weitern Fragen zum Lack würde ich mich per Mail mit Peter Schiessl in Verbindung setzen - er hilft immer.
Preis und die Qualität stimmen auch, egal ob Lackstift, Spraydose, oder im Gebinde (meine Meinung).

Vieleicht konnte dir das etwas weiter helfen
Gruß Volker

Stefan1967
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 24. November 2017, 22:14
Vorname: Stefan
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 1990
Farbe: Petrol
Km-Stand: 45000
Setup: alles original :-)

Re: Was für eine Farbe hat meine Ape?

Beitrag von Stefan1967 » Dienstag 19. November 2019, 22:06

Servus zusammen,

dann wer ich mir mal ne Dose "Mülltütenblau" bei Schiessl bestellen :lol:

Ich danke Euch allen für Eure Antworten, insbesondere für die detaillierten Ausführungen von Volker (Pancake), welche sehr hilfreich sind!!! 98798
Die Seite hatte ich bei der Forums-Suche auch schon vorher gefunden, nur hatte ich das System dahinter einfach nicht durchblickt 988

Ob die Farbe "grigio azzurro" jetzt die "richtige" Farbe ist, kann ich leider trotzdem auf der Farbkarte nicht einwandfrei identifizieren, es könnte aber schon sein...
Werde im Lauf der nächsten Wochen mal bei Schiessl anfragen, vielleicht können die mir ja noch was dazu sagen.

Übrigens ist der Einwand, mein Original-Lack sei sicher schon ausgebleicht, absolut richtig.
Ich hab aber bei meiner TL6 gesehen, daß der neu aufgebrachte Lack im Original-Farbton an den Reparaturstellen zwar minimal dunkler ist als der alte Lack, aber eben "farbgleich" (ich weiss keine bessere Beschreibung) und somit vom Erscheinungsbild "stimmig".

Ich werd hier in ein paar Wochen berichten, für welche Farbe ich mich entschieden habe.

Viele Grüße
Stefan

PS: auch wenn ich dank Euch den Farbton jetzt vermutlich schon gefunden habe: wenn jemand die genaue Farbbezeichnung sicher weiss (weil er z.B das gleiche Fahrzeug hat) : immer her damit :D

Antworten