Ape50 alternative Brems-/Kupplungshebel

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Antworten
ChrisTL5T
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 75
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 11:29
Vorname: Chris
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 97
Km-Stand: 0

Ape50 alternative Brems-/Kupplungshebel

Beitrag von ChrisTL5T » Donnerstag 9. Januar 2020, 20:33

Moin Gemeinde,

gibt es für die Ape50 Hebel aus Metall? Die Gummidinger nerven.

Tschö
Chris

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
AchimBaba
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1619
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 21:18
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Kasten und TM
Baujahr: 2009
Farbe: weiss
Km-Stand: 15000
Extras: Kabine mit Teppich verkleidet; Radio MP3; Heizlüfter
Setup: alles gut optimiert

Re: Ape50 alternative Brems-/Kupplungshebel

Beitrag von AchimBaba » Freitag 10. Januar 2020, 07:39

Bisher habe ich noch nichts gesehen. Ich bin aber gerade dabei, eine Variante in Alu fertigen zu lassen. Hast Du brauchbare Muster in Kunststoff, die Du zur Verfügung stellen kannst? Ich will meine nicht ausbauen, weil ich ohne natürlich nicht fahren kann.

CNC- Fräßen ist nicht das Problem. Eher dass wir eine Lösung für die "Feder" finden müssen.

Es ist angedacht eine Kleinserie aufzulegen, um die Kosten im Griff zu behalten.

Wer hat noch Interesse? Über die Stückzahl lässt sich der Preis natürlich beeinflussen.
Gruß

AchimBaba

Auf´m Klo sitzen und Buch lesen, reicht nicht aus um klugzuscheißen!

ChrisTL5T
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 75
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 11:29
Vorname: Chris
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 97
Km-Stand: 0

Re: Ape50 alternative Brems-/Kupplungshebel

Beitrag von ChrisTL5T » Freitag 10. Januar 2020, 11:32

Moin AchimBaba,

es schaut so aus, als ob es die Plastikgriffe von der Fa. Domino gibt. Hier sind dann die Hebel gebogen. Find ich besser als die graden Griffe.

https://www.ebay.de/itm/Universal-Gasgr ... SwanhdfmWV

wenn schon Griffe nachbauen, dann die gewinkelten ....

Und dann in die Vollen, mit echten Lagern und einer sauberen Passung an der "Welle"... man(n) wird ja noch steuerfrei träumen dürfen

Und zur "Federnfrage"; Streifen Federstahl an nieten. Die Federn schieben eh nur den Hebel in eine bestimmte Ruhestellung, was aber auch der Bremsenmechanismus über den Zug tut. Im Endeffekt nicht notwendig.

Tschö
Chris

Nachtrag: Noch in der Bucht gefunden. Ich kann aber i.M. nicht sagen, ob die wirkllich passen:
https://www.ebay.de/itm/Motorrad-Bremsh ... 3267344893

Benutzeravatar
kofewu
Foren Legende
Foren Legende
Beiträge: 6907
Registriert: Mittwoch 5. Mai 2010, 20:18
Vorname: Wolfgang
Ort: Köln
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL2T
Baujahr: alt
Km-Stand: 0
Extras: Achtung! Bitte keine Beiträge von mir und keine Fotos von mir, oder auf denen ich abgebildet bin, bei Facebook (o.ä. SocialMedia's) einstellen! Danke.
Setup: 50er
Kontaktdaten:

Re: Ape50 alternative Brems-/Kupplungshebel

Beitrag von kofewu » Freitag 10. Januar 2020, 11:55

Oder fahrt eine TL2T, da sind die Bremshebel ab Werk aus Aluguss [Cool.gif]
Es grüsst kofewu

Neu! Ersatzteile-Liste: http://ape.schrauber1.de/sale/sale.html
ape.schrauber1.de

Benutzeravatar
AchimBaba
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1619
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 21:18
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Kasten und TM
Baujahr: 2009
Farbe: weiss
Km-Stand: 15000
Extras: Kabine mit Teppich verkleidet; Radio MP3; Heizlüfter
Setup: alles gut optimiert

Re: Ape50 alternative Brems-/Kupplungshebel

Beitrag von AchimBaba » Freitag 10. Januar 2020, 18:30

Die Feder verhindert klappern, da jeder Zug ein gewisses Spiel haben soll.
Lagerung muß ich mir angucken, wie hoch der Aufwand ist. Evtl. kommt eine Bronzebüchse rein. Das ist aber auch abhängig vom verwendeten Material.
Von der Form her werde ich mich wohl an das Original halten.
Schwarz eloxieren ist auch eine Option. Ich kann mir auch vorstellen eine Halbfertigvariante anzubieten, die jeder dann nach Gusto pollieren, pulvern, oder mit nem Schrumpfschlauch überziehen kann.

Letztendlich alles eine Frage der Kosten. So gut wie niemand gibt wohl 60 € oder mehr für so nene Hebel aus. Das muß preislich schon am Teppich bleiben.
Gruß

AchimBaba

Auf´m Klo sitzen und Buch lesen, reicht nicht aus um klugzuscheißen!

Antworten