2-Takt- Öl im Getriebe?

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
sandro09
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 25. September 2018, 17:26
Vorname: Sven
Ort: Roßdorf
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50
Baujahr: 2004
Farbe: Dunkel grün
Km-Stand: 20000

2-Takt- Öl im Getriebe?

Beitrag von sandro09 » Donnerstag 26. März 2020, 20:15

Hallo in die Runde,
ich hätte da ein Problem mit unserer Ape. Und zwar habe ich nach dem Kauf unserer Ape alle Flüssigkeiten zur Sicherheit gewechselt. Dabei habe ich festgestellt, das zuviel Getriebeöl drinn war. Also eben die richtige Ölmengen eingefüllt und siehe da, der Ölverlust über die Entlüftung war auch weg 98798 . Jetzt ca. ein Jahr später (ca. 600km) fängt sie wieder an Öl aus der Entlüftung zu drücken. Also Öl wieder raus und festgestellt, das wieder zuviel Öl drinne war. Kann es sein, das die 2-Takt Pumpe in Richtung Getriebe undicht ist und sich das Öl vermischt? Falls ja, gibt es eine Dichtung, oder nur neue Pumpe? Die Ape fährt einwandfrei, springt gut an, schaltet super, aber ich finde den 2-Takt Ölverbrauch relativ hoch, ca. 1 Liter auf 300km.
Bin auf Eure Meinung gespannt...
Liebe Grüße
Sven [Help.gif]

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
zapc81
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 111
Registriert: Freitag 13. September 2019, 19:47
Vorname: Peter
Ort: Zetel
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50 E4
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 2
Extras: keine
Setup: Standard

Re: 2-Takt- Öl im Getriebe?

Beitrag von zapc81 » Donnerstag 26. März 2020, 21:01

Hallo Sven,
hast Du schon mal den Öl-Zulaufschlauch an der Ölpumpe kontrolliert ? Drückt da evtl. 2-Taktöl aus der Steckverbindung ? Der Tank ist ja etwas höher als die Ölpumpe, dann ist immer leichter Überdruck im Ölzulaufschlauch. Da Deine Ape ja nicht sehr viel fährt, würde das den Ölanstieg und trotzdem guten Motorenlauf erklären. Vielleicht ist die Schlauchschelle auch nicht in Ordnung oder fehlt ganz (Eingang zur Ölpumpe).
Gruß
Peter

windhund
Ape König
Ape König
Beiträge: 2060
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 25400
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: 2-Takt- Öl im Getriebe?

Beitrag von windhund » Donnerstag 26. März 2020, 21:38

Sven,um welches Getriebe geht es überhaupt? Schalt oder Diffetenzial? Das Motoröl dort reinkommt ist eigentlich nicht möglich da es ja für den Motor bestimmt ist.Der Verbrauch ist allerdings sehr hoch.Ich verbrauche auf 1000 km etwa 800 ml.Bei Deinem Verbrauch müsste der Auspuff einer Nebelanlage gleichen und recht schnell versotten. Vielleicht stimmt auch die Einstellung der Ölpumpe nicht .Das erklärt aber das "mehr" im Getriebe auch nicht. Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

sandro09
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 25. September 2018, 17:26
Vorname: Sven
Ort: Roßdorf
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50
Baujahr: 2004
Farbe: Dunkel grün
Km-Stand: 20000

Re: 2-Takt- Öl im Getriebe?

Beitrag von sandro09 » Donnerstag 26. März 2020, 22:48

Danke für eure schnellen Antworten [hi.gif] . Die Schläuche werde ich mal prüfen. Die Ölpumpe wird ja durch den Getriebedeckel hindurch vom Motor angetrieben. Meine Vermutung war, das die Pumpe evtl. über den Antrieb undicht ist und 2-Takt Öl ins Getriebe drückt. Ich habe zu 100% nicht zuviel Öl eingefüllt, zumal es nach dem Ölwechsel ja auch nicht mehr zur Entlüftung rausgekommen ist. Ansonsten kann ich mir den Ölanstieg nicht erklären. Ich werde bis zum Samstag nochmal das Öl ablassen und die Schläuche prüfen. Ich melde mich wieder... Danke euch erstmal -54

sandro09
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 25. September 2018, 17:26
Vorname: Sven
Ort: Roßdorf
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50
Baujahr: 2004
Farbe: Dunkel grün
Km-Stand: 20000

Re: 2-Takt- Öl im Getriebe?

Beitrag von sandro09 » Donnerstag 26. März 2020, 22:50

...achso, mein Auspuff ist schön trocken und qualmen tut sie auch nicht.

windhund
Ape König
Ape König
Beiträge: 2060
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 25400
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: 2-Takt- Öl im Getriebe?

Beitrag von windhund » Donnerstag 26. März 2020, 22:54

Mach mal folgendes wenn möglich.Vergleich mal aufgefüllte und abgelassene Menge.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Hartmut05
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 12. November 2019, 09:08
Hast du eine Ape: ja
Km-Stand: 0

Re: 2-Takt- Öl im Getriebe?

Beitrag von Hartmut05 » Freitag 27. März 2020, 11:02

Kann es sein, dass Du im Winter gut gekühltes Öl bis Oberkante in ein gut gekühltes Getriebe eingefüllt hast?
Das blöde Zeug dehnt sich doch tatsächlich bei Erwärmung aus...

Wie hast Du den 2-Takt-Ölverbrauch von einem Liter auf 300 km ermittelt?

windhund
Ape König
Ape König
Beiträge: 2060
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 25400
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: 2-Takt- Öl im Getriebe?

Beitrag von windhund » Freitag 27. März 2020, 11:34

Hallo Hartmut,die Ermittlung des Verbrauchs wird ganz einfach sein.Nach einem Verbrauch von etwa 1 Liter leuchtet die Kontrollampe kurz auf.Da brauchst Du nur die gefahrenen Km ablesen. Ich hoffe nun das Dir die Antwort des " Trolls"doch etwas behilflich war.Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Hartmut05
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 12. November 2019, 09:08
Hast du eine Ape: ja
Km-Stand: 0

Re: 2-Takt- Öl im Getriebe?

Beitrag von Hartmut05 » Freitag 27. März 2020, 23:06

Hallo Manfred,

lassen wir doch unsere Befindlichkeiten außen vor - hatte Dich die letzten Wochen schon fast vermisst ;-)

Wie der Verbrauch ermittelt werden kann, ist mir durchaus klar. Ich wollte wissen, wie er ermittelt wurde!
Das beste Ergebnis ohne großen Aufwand erhält man wohl, wie beim Benzinverbrauch auch: Voll machen (bzw. bis zu einem definierten Füllstand), dann eine nicht allzu kurze Strecke fahren und wieder bis zum ursprünglichen Füllstand auffüllen. Die benötigte Menge dafür ist dann der relativ exakte Verbrauch. In jedem Fall besser als irgendwelche billigen Durchflussmesser, Füllstandsgeber, Sensoren oder „Lämpchen“.
Frei nach dem Motto: Wer misst, misst Mist - wer viel misst,....

Ich denke da sind wir uns einig?

windhund
Ape König
Ape König
Beiträge: 2060
Registriert: Samstag 11. Oktober 2014, 17:23
Vorname: Manfred
Ort: Dessau
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50 Kasten
Baujahr: 2003
Farbe: Rot/Schwarz
Km-Stand: 25400
Extras: Austauscherheizung, Chromfelgen,Warnblinkanlage,Kantenschutz in Chromoptik ,Heckverkleidung,FAR Spiegel,äussere Platikteile in Scwarzlackierung , Feuerlöscher,VA -Auspuffverlängerung,elektronische Parkzeituhr
Setup: Alles Original

Re: 2-Takt- Öl im Getriebe?

Beitrag von windhund » Samstag 28. März 2020, 08:44

Alles klar Hartmut und Dir ein angenehmes WE. Manfred.
Hüte Dich vor Sturm und Wind und Apefahrern die in Rage sind .

Antworten