Bremsflüssigkeit auffüllen

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Antworten
Ich wars nicht
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2019, 18:24
Ort: Heidelberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: türkis?
Km-Stand: 25000

Bremsflüssigkeit auffüllen

Beitrag von Ich wars nicht » Sonntag 17. Mai 2020, 18:44

Hallo,

hab festgestellt dass bei meiner Ape die Bremsflüssigkeit fast alle ist. Was kann ich da bedenkenlos nachfüllen, wenn ich nicht weis was momentan im System ist?

Hab ein Weilchen die Suchfunktion benutzt, aber wirklich einig seid ihr euch anscheinend nicht, welche Sorte man benutzen soll.

Weil meine Ape erst 2019 nach Deutschland gekommen ist und da auch die deutschen Papiere gemacht wurden, nehm ich mal an dass man damals auch die Bremsflüssigkeit und den Tank erneuert hat. Die noch vorhandene Flüssigkeit ist sehr klar und der Behälter sieht relativ neu aus.

Was soll ich jetzt nehmen?

2020-05-17 15.44.24.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
zapc81
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Beiträge: 169
Registriert: Freitag 13. September 2019, 19:47
Vorname: Peter
Ort: Zetel
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APE 50 E4
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 30
Extras: keine
Setup: Standard

Re: Bremsflüssigkeit auffüllen

Beitrag von zapc81 » Sonntag 17. Mai 2020, 19:01

Hallo,
eine Bremsflüssigkeit vom Typ DOT4, Hersteller ist egal, ich verwende Teves (ATE).
Gruß
Peter

Benutzeravatar
AchimBaba
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1719
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 21:18
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Kasten und TM
Baujahr: 2009
Farbe: weiss
Km-Stand: 15000
Extras: Kabine mit Teppich verkleidet; Radio MP3; Heizlüfter
Setup: alles gut optimiert

Re: Bremsflüssigkeit auffüllen

Beitrag von AchimBaba » Sonntag 17. Mai 2020, 21:51

Dot 4 ist richtig.

Wenn der Flüssigkeitsstand deutlich sinkt, ist irgendwas undicht. Da würde ich ein Auge drauf haben. Gerade wenn ein Radbremszylinder sifft, läuft die Soße in die Bremstrommel. Dann ist die Bremswirkung hinüber. Und dann sind auch neue Beläge fällig.

Ich will keine Panik machen, aber obacht geben, länger leben...
Gruß

AchimBaba

Auf´m Klo sitzen und Buch lesen, reicht nicht aus um klugzuscheißen!

Benutzeravatar
Voyager
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 1252
Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 18:55
Hast du eine Ape: ja

Re: Bremsflüssigkeit auffüllen

Beitrag von Voyager » Montag 18. Mai 2020, 10:46

Bremsflüssigkeit DOT 4 egal welcher Hersteller, es darf auch unter den Herstellern gemischt werden.

Hol Dir aber bitte die kleinste Größe von dem Zeug.
Wenn die Dose einmal offen war, zieht die Flüssigkeit auf Dauer Wasser an, was sie dann unbrauchbar macht - Ja, das macht die auch wenn der Deckel zu ist!
Beim Auto merkt man dann recht schnell bei längeren Passfahrten, das die Flüssigkeit zu heiß wird, das gezogene Wasser wird Gasförmig und kann komprimiert werden.
Bremsdruck geht flöten und man tritt auf einmal in´s leere.
Auch wenn man mit der APE weniger im Gebirge herumeiert, diese relativ kleine Bremsanlage kann bei schneller Fahrweise auch schon recht warm werden.

Schau Dir auf jeden Fall mal die Rohre, die vom Behälter weg führen bis zu den Hinterrädern an.
Wenn an den Verschraubungen oder an den Rädern nasse Stellen zu sehen sind, hast Du ein Problem.
Meistens suppen irgendwann die Bremszylinder, dann hats Du nasse Stellen unter den Hinterrädern.

Wenn noch Flüssigkeit im Behälter ist, kannst Du einfach nachfüllen, besser wäre es, wenn Du die Flüssigkeit komplett tauschen könntest.
Solltest Du das noch nie gemacht haben, lass da bitte einen Profi dran.

Bremse ist LEBENSWICHTIG, nicht nur für Dich !
Machst Du am Motor einen Fehler, geht er aus und die APE bleibt stehen.
Machst Du an der Bremse einen Fehler, tritts Du in´s leere.

Viel Erfolg !

[Drinks.gif]

Ich wars nicht
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 28
Registriert: Sonntag 29. Dezember 2019, 18:24
Ort: Heidelberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 1998
Farbe: türkis?
Km-Stand: 25000

Re: Bremsflüssigkeit auffüllen

Beitrag von Ich wars nicht » Montag 18. Mai 2020, 19:28

Alles klar, jetzt füll ich einmal mit Dot 4 auf und beobachte die Sache mal, wie schnell der Füllstand weniger wird.

Benutzeravatar
Kawadriver
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 344
Registriert: Samstag 2. September 2017, 09:31
Vorname: Rainer
Ort: Breuberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50
Baujahr: 1999
Farbe: Blau/weiß
Km-Stand: 18022
Extras: Nichtraucherfahrzeug, Bordsteckdose, Heizung, Leselampe, Warnbliker, Rückfahrscheinwerfer mit-Beeper-Birne, Raucherpaket CD-Player, USB-Anschluß
Hinten ca25mm tiefer
Setup: 130/70 10
Wohnort: Sandbach a. d. Mümling

Re: Bremsflüssigkeit auffüllen

Beitrag von Kawadriver » Dienstag 19. Mai 2020, 10:37


Antworten