Web/Cross Lima in Ape TL6T

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Antworten
Benutzeravatar
Scharnhorst
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 815
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Web/Cross Lima in Ape TL6T

Beitrag von Scharnhorst » Samstag 20. Juni 2020, 23:29

Hallo Kollegen,

in einem anderen Beitrag hatte ich teils schon darüber berichtet, hier möchte ich das nochmal zusammenstellen.

Natürlich alles ohne Gewähr [blum3.gif]

Meine Ape TL6T von 94 hat eine nachgerüstete Ori-Heizung mit einem von mir optimierten Wärmetauscher und ein Radio als zusätzliche Verbraucher am Gleichstrom.
Weil ich mir immer etwas unsicher war, ob beim gleichzeitigen Betrieb dieser Verbraucher überhaupt noch genug für die Batterie übrig bleibt, habe ich ein Voltmeter nachgerüstet, um wenigstens ein bißchen ein Gefühl dafür zu bekommen, wie weit die Gleichspannung einbricht, wenn der eine oder andere Verbraucher dazu kommt.
Das war schon eine knappe Kiste. Um dauerhaft bei eingeschaltetem Lüfter nicht unter 13,3 Volt zu fallen, war schon Drehzahl notwendig.
Nach einer kurzen Fahrt im Regen bin ich dann erschrocken. Sobald der Wischer dazu kommt, geht es unter 13 V. Heizung und Scheibenwischer gemeinsam zu betreiben und zuwenig für die Batterie zu haben, hat mir nicht gefallen.
Abhilfe sollte die Lima der Web/Cross schaffen. Die hat anstatt der 80 Watt der Ori-Lima (gesplittet in Gleichstrom und Wechselstrom für das Fahrlicht) 120 W komplett in Gleichstrom.
Heißt, nicht nur 50% mehr Gesamtleistung, sondern alles geht komplett in die Batterie als Puffer und die Bordelektrik ist wie in einem normalen Auto.

Im Netz wird viel darüber geschrieben, eine tatsächliche Anleitung dazu oder einen Erfahrungsbericht habe ich nie gefunden.

Ich habe dann mal Schaltpläne von einer Cross und meiner TL6T gesucht und verglichen. Die Unterschiede waren gewaltig (vor allem auch deshalb, weil der Cross-Schaltplan schon von einer ZAPAC ist mit ihrem ganzen zusätzlichen Geraffel), aber ich habe mich auf die wesentlichen Bereiche konzentriert.

Dann wurde schnell klar, daß das machbar ist. Mein Ziel war zusätzlich, das reversibel zu gestalten und so wenig Eingriffe wie möglich in den Kabelbaum meiner Ape zu machen.

Ich erkläre das mal anhand von Bildern, mein mit Bleistift voll geschmierter Schaltplan bringe ich vielleicht noch ins Reine, scanne ihn ein und stelle in auch hier in den Beitrag.

Kurz die Unterschiede:

TL6T: Regler mit 5 Anschlüssen (A, A, G, +B, Masse) und die Lima mit 5 Kabeln im Rundstecker (schwarz, grün, grau, gelb, rot)

Cross: Regler mit 5 Anschlüssen (L, C, B, G, G) und die Lima mit 3 Kabeln im Rundstecker (2x gelb und grün)

Irgendwann später schreibe ich kurz was zu den Unterschieden, aber jetzt weiter zu den Änderungen zuerst in Textform:

Limakabel:

Von den Fünf Kabeln des Kabelbaums der TL6T brauchen wir nur noch drei. Grün, schwarz und rot. Das graue und das gelbe Kabel werden unter der Sitzbank einfach hängen gelassen, die werden von der neuen Lima nicht beaufschlagt. Wir schneiden nichts ab, lassen einfach hängen und der neue Rundstecker der neuen Lima wird einfach aufgesteckt.
Das grüne Kabel erfüllt in beiden Schaltbildern die gleiche Funktion und bleibt unangetastet.

Regler, Sicherungshalter:

Zunächst vorab, bei der Verdrahterei unter der Sitzbank gibt es zunächst zwei Unbekannte, die es gilt, herauszufinden:

Es kommen zwei graue Kabel an, eines davon kommt vom Lichtschalter, eines davon ist das graue von der alten Lima, beide stecken an dem alten Regler in den beiden A Anschlüssen.
Ihr müßt die beiden abziehen und durchpiepsen, welches das von der Lima ist und ab jetzt arbeitslos. Mit dem anderen geht es gleich weiter.

Die zweite Unbekannte ist das rote Kabel von der Lima. Vom Sicherungshalter geht ein Kabelschuh weg, in dem zwei rote Kabel drin sind. Eines davon kommt von der Lima und mußt dort abgetrennt werden. Das zweite geht zum Zündschloss und darf bleiben. Um heraus zu finden, welches unser rotes von der Lima ist, muß ebenfalls gemessen werden.
Wenn ihr Pech habt wie ich, trennt ihr zunächst das Kabel zum Zündschloß durch, das bleiben hätte dürfen.
Das Kabel nicht zu nahe am Schuh abtrennen, da muß später ein anderes dran.

1. das graue Kabel vom Lichtschalter geht beim neuen Regler gemeinsam mit den beiden weißen Kabeln, die in einem Schuh am alten Regler auf +B saßen nun auf C.

2. das rote Kabel (ihr habt es gerade vom Kabelschuh des Sicherungshalter getrennt) von der Lima geht beim neuen Regler auf einen der beiden G

3. das schwarze Kabel von der Lima geht mit einem weiteren schwarzen Kabel (geht zum Zündschloß) in einen gemeinsamen Kabelschuh auf Masse am alten Regler. Das trennt ihr davon oberhalb des Kabelschuhs ab und verbindet es ebenfalls mit einem G-Anschluß am neuen Regler (direkt neben dem roten Kabel).
Den Stumpf am Kabelschuh verlängert ihr und schließt ihn an die Karosserie an, damit am Zündschloß wieder zuverlässig Masse ankommt. Der Stecker, der ursprünglich an Masse im alten Regler hing, baumelt dann halt rum und leistet den beiden Steckern vom garuen und gelben Kabel von der Lima Gesellschaft.

4. den Stumpf des roten Kabels am Kabelschuh, der vormals das rote Kabel von der Lima war, verlängert ihr und verbindet es mit dem Anschluß B am neuen Regler.

5. Der Anschluß L am neuen Regler bleibt leer. Der ist optional für eine Ladekontrolleuchte vorgesehen. Ich teste das mal bei Gelegenheit, eventuell rüste ich so eine Leuchte nach.

Das war im Prinzip schon alles. Ab da brennt das Licht, sofern der Schalter am Lenker eingeschaltet ist, bei eingeschalteter Zündung. Es gibt keine getrennten Lichtstromkreis mehr für das Fahrlicht, alles kommt jetzt von der Batterie.

So, nun ein paar Bilder:

Alter und neuer Regler, neue Lima:
IMG_3440.JPG
hier der alte Regler noch mit eingestöpselten Steckern. Meine Ape hat schonmal jemand in Italien gejaucht, deshalb auch der blaue Sprühnebel auf den Kabeln.
Es sind einfarbige Kabel in schwarz-doppelt, weiß-doppelt, gelb, und zweimal grau.
IMG_3435.JPG
weiter oben habe ich euch erzählt, daß ihr ein rotes und ein schwarzes Kabel trennen müßt, weil die zwei künftig als "gelbe" fungieren von der neuen Lima.
Zu dem Zeitpunkt hatte ich die Steckverbinder schon dran. Auf dem Bild sind nur nochmal für die Kamera verbunden. Später werden sie mit gelb verlängert für den neuen Regler.
Der Steckverbinder am kurzen schwarzen Kabel geht später wie oben beschrieben auf Fahrzeugmasse und der Steckverbinder am kurzen roten Kabel geht später auf B am neuen Regler.
Links davon baumeln zwei Stecker (doppelt weiß und einmal grau vom Lichtschalter, ober beschrieben). Die beiden müssen zusammen dann auf C am neuen Regler.

IMG_3437.JPG
Hier habe ich alle vier Anschlußkandidaten für den neuen Regler verlängert in den Farben, wie sie dort auch hingehören und auch dem Schaltplan einer Cross entsprechen.
Im Hintergund baumeln die beiden "toten" Stecker des grauen und gelben Kabels aus der Lima, die nicht mehr benötigt werden (mit Kabelbinder zusammengemacht.
Das schwarze Kabel ist der verlängerte Stumpf von vorhin, der an Fahrzeugmasse kommt.
IMG_3438.JPG
IMG_3439.JPG
Eigentlich war es das auch schon. Danach den Regler an seine Stelle montieren, den Rest auch wieder und Batterie dran. Und siehe da, es brennt das Licht auch ohne Motor und die Lima hat jetzt deutlich mehr Dampf.
Weiter macht es das Leben einfacher, wenn die Bordelektrik jetzt einfach sauber und durchgehend Gleichspannung 12 V ist.

Gruß Paddy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
Scharnhorst
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 815
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Web/Cross Lima in Ape TL6T

Beitrag von Scharnhorst » Sonntag 21. Juni 2020, 00:16

Übrigens,

angeregt durch die ganzen Diskussionen in einem verwandten Beitrag von mir und auch bei den ganzen Recherchen im Netz zu dem Thema des Umbaus hat es mich doch interessiert, wo im Detail die Mehrleistung der Web/Cross-Lima zu finden ist.
Die Web/Cross Lima hat ja zunächst mal ungefähr gleich viel Kupfer und Eisen verbaut, um Strom generieren. Bißchen andere Drahtstärke und Windungszahl, aber 50% in Summe mehr Leistung ist ja schon ein Argument.
Dank der Schaltbilder, die ein versierter Kollege im Nachbarforum gepostet hat, werden die Unterschiede transparent.

Die Web/Cross-Lima macht im wesentlichen einfach gesagt in althergebrachter Form aus Wechselstrom Gleichstrom. Brückengleichrichter, glätten, fertig.

Diese beknackte historisch gewachsene Kombiversion der normalen Apen ist echt doppelt Scheiße.

Nicht nur, daß sie auf der Gleichstromseite tatsächlich mit nur einer Diode den Strom gleichrichtet (was bedeutet, daß tatsächlich eine Halbwelle abgeschnitten wird und praktisch "die Hälfte" fehlt (Wirkungsgrad um die 40%), nööö, auf der Wechselstromseite wird die Spannung auf eine Art und Weise stabilisiert, die praktisch ständig Energie verblödelt, abhängig von der angeschlossenen Last.
Das wird alles in Wärme umgewandelt, Kabinenheizung serienmäßig praktisch...:-)

Das ergibt natürlich selbst in einem wohlwollenden Betriebspunkt einen miesen Gesamtwirkungsgrad.

Das alleine reichte eigentlich schon für mich als Motivation aus, diese Umrüstung vorzunehmen.

Gruß Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Benutzeravatar
mcwalch
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 66
Registriert: Montag 21. Mai 2018, 08:47
Vorname: Klaus-Peter
Ort: Hannover
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: APETL6/Mofa
Baujahr: 1994
Farbe: Forest Grün
Km-Stand: 17499

Re: Web/Cross Lima in Ape TL6T

Beitrag von mcwalch » Sonntag 21. Juni 2020, 08:18

Das ist ja, gut,das thema,
Das hatten wir vor 3 Jahren schonmal an Anderer stelle,
Da Hies es das würde Nie funktionieren, Obwohl wir ,Steffies Ape Ne TL6 Mit G Regler und Cross Spule Hatten
Schön das es Jetzt Bestätigt wird das es Funktioniert
Da Wierden sich Ja Einige Freuen Das sie Recht hatten,Auch wenn sie Vergrault wurden
gruss
Ohne Stolker Wäre das Leben Leichter

ChrisTL5T
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 102
Registriert: Sonntag 8. Juli 2018, 11:29
Vorname: Chris
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL5T
Baujahr: 97
Km-Stand: 0

Re: Web/Cross Lima in Ape TL6T

Beitrag von ChrisTL5T » Sonntag 21. Juni 2020, 12:45

Leider wird die Cross-LiMa durch den teuersten aller Ape-Regler geregelt. Wer aber auf die Ladekontrolle verzichten kann, kommt auch mit einem Regler z.B. der TRX 850 klar. Hier werden dann halt nur 2 der 3 Brückenklemmen belegt und dann tut das.

Tschö

Chris

Benutzeravatar
Scharnhorst
Werkstattmeister
Werkstattmeister
Beiträge: 815
Registriert: Mittwoch 27. April 2011, 21:53
Vorname: Patrick
Ort: BW
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL6T
Baujahr: 94
Farbe: preussisch blau
Km-Stand: 13999
Extras: Wärmetauscherheizung leicht modifiziert: Sito komplett eingehaust, Schalldämpfer in der Heizleitung und Regler aus Edelstahl, Kunststoff wurde weich...:-). Scheibendüse Windschutzscheibe Eigenmodellierung in 3D.
Web/Cross Limaubau auf 120 Watt Gleichstrom.
Frontscheinwerfer Eigenbau. Streuscheibe und Reflektor aus dem Ape-Zubehör, Leuchten sind zugelassener LED-Abblendscheinwerfer Highsider und LED Standlicht.
Stetes Streben nach technischer Perfektion bei unbelassener Optik...
Setup: Einzylinder, geht rauf und runter und macht etwas Krach...

Re: Web/Cross Lima in Ape TL6T

Beitrag von Scharnhorst » Sonntag 21. Juni 2020, 13:00

Hallo Chris,

Du hast schon recht, es wird noch einen Haufen Regler geben, die die Funktion des Cross/Web-Reglers haben. Ganz einfach deshalb, weil es der normale Job eines Reglers ist. Wechselstrom über Brückengleichrichter zu Gleichstrom.
Dieses Kombigeraffel des Ori-Reglers ist ja das, was von der Norm in einem Kfz abweicht.

Für die Einarbeitung in die Schaltplanunterschiede von null ab und der Schaffung eines zu 100% reversiblen Zustands ist es aber hilfreich in der Legende und Terminologie von Piaggio zu bleiben. Und dafür sind 50 oder 80 Euro Mehrkosten schon in Ordnung aus meiner Sicht. Zumindest für meinen Anspruch.
Ich werde noch das eine oder andere erweitern, lasse den Schaltplan aber insgesamt unbehelligt und ebenfalls reversibel.

Das Ganze jetzt auf ein "Sparniveau" zu bringen, wäre noch eine schöne Aufgabe, aber das darf jemand anders erklären..:-). Aber ich denke, es ist mal eine schöne Basis für weitere Diskussionen und Anregungen. Sollte bisher jemand sowas schonmal gemacht haben, hat er es für sich behalten und hier nicht gepostet, bzw. nicht bemerkt, obwohl sich viele Beiträge um das Thema drehen. Zumindest habe ich es nirgends gefunden.
Wenn ja, dann ist es halt doppelt... [Cool.gif]

Viele Grüße,

Paddy.
Viertakter sind Falschtakter. Ein richtiges Fahrzeug brauch nur soviel Ventile, wie es Reifen hat, harhar...

Antworten