Vergaser reinigen

Hier dreht sich alles um Ape 50 Technik
Antworten
Meinhard
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 14. Juni 2020, 18:41
Vorname: Meinhard
Ort: Schwäbisch Gmünd
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2007
Farbe: blau
Km-Stand: 12000
Extras: Ape mit Kofferaufbau, Heizung über Abgaskrümmer

Vergaser reinigen

Beitrag von Meinhard » Sonntag 21. Juni 2020, 18:13

Hallo und guten Tag,
hab da mal eine Frage bezüglich Vergaserreinigung.
Darf ich in alle Öffnungen des auseinandergebautem Vergasers mit Pressluft einblasen?
Kann dabei etwas beschädigt werden?
Gruß von Meinhard

Schau dir das mal an !!
Benutzeravatar
Jasi
fachapeist
fachapeist
Beiträge: 291
Registriert: Freitag 17. Februar 2017, 18:52
Vorname: Wolfgang
Ort: Hamburg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: TL 4 T/ ZAPC80
Baujahr: 1989/2009
Farbe: blau/rot
Km-Stand: 0
Extras: TL4 T :Zadra Felgen hinten , ZV , Rdo , Pritsche Eigenbau, Innen Stoff-Verkleidung, Radio, Heizung, Umbau auf LED-Beleuchtung.
ZAPC80 :Kabine 130mm verlängert , Zadra Felgen hinten , ZV , Rdo , Alu-Pritsche mit Hochplane , Innen Stoff-Verkleidung, Radio, Umbau auf LED-Beleuchtung.
Setup: Beide : 102 ccm, Bedüsung eingestellt. 16er Zahnrad. 45 km/h ohne Vollgas fahren zu müssen.
Jetz noch MPV 600 , halt der Schwerlasttransporter mit Lenkrad und riesigem (185ccm) Hubraum.

Re: Vergaser reinigen

Beitrag von Jasi » Sonntag 21. Juni 2020, 18:37

Hallo Meinhard !
Grundsätzlich ja. Grundsätzlich setzt aber etwas vorraus.....
Vergaser zerlegt, Schwimmerkörper und Schwimmernadel ausgebaut.
Düsen (Alles was Messing ist) aus dem Vergaser ausgebaut.

Nach deiner Beschreibung ist deine Ape ein "Standmodell" (zwei Jahre???)
Also wirst du ggf. nicht alles mit Pressluft gereinigt bekommen.
Meist bildet sich so ein gelb-weißer Belag in den Teilen. Das siehst du, wenn die Teile trocken sind.
Den kriegst du fast nur mit einem Ultra-Schall-Bad weg. (Frag mal deine Frau wo sie ihren goldenen Ehering reinigt ) [biggrin.gif]

Die Bohrungen in den Düsen und im Düsenstock sind sehr fein. Wenn du da Ablagerungen hast, setzte wie ich, die Brille auf. [board/laughingneqw.gif]

Gruß Jasi
Wahnsinn ist mein Hobby ........
100% Sauger.... Nur Halbtote werden zwangsbeatmet.

Benutzeravatar
AchimBaba
Viel Schreiber
Viel Schreiber
Beiträge: 1762
Registriert: Sonntag 20. November 2011, 21:18
Ort: Nürnberg
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: 50 Kasten und TM
Baujahr: 2009
Farbe: weiss
Km-Stand: 15000
Extras: Kabine mit Teppich verkleidet; Radio MP3; Heizlüfter
Setup: alles gut optimiert

Re: Vergaser reinigen

Beitrag von AchimBaba » Sonntag 21. Juni 2020, 19:07

Völlig richtig.
So kleine Interdental Zahnbürstchen halfen, wenn es an die kleinen Bohrungen geht.

Manche stoßen vorsichtig mig Kupferdraht durch. Habe ich aber noch nie gebraucht.

In Bremsenreiniger einweichen schadet auch nie.

Finger weg von Düsenreibaalen. 1/10mm den Durchmesser aufgerieben und es stimmt nichts mehr!
Gruß

AchimBaba

Auf´m Klo sitzen und Buch lesen, reicht nicht aus um klugzuscheißen!

Benutzeravatar
Bluesmate
fastprofi
fastprofi
Beiträge: 524
Registriert: Samstag 16. März 2019, 18:19
Vorname: Henning
Ort: Kreuztal
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: Ape 50, E4, Kasten
Baujahr: 2019
Farbe: grau
Km-Stand: 3333
Extras: Automatik Gurt, Standheizung
Setup: ein bisschen optimiert

Re: Vergaser reinigen

Beitrag von Bluesmate » Sonntag 21. Juni 2020, 20:19

Wenn ich einen Vergaser im Ultraschallbad reinige nehme ich als Flüssigkeit einfach Wasser mit einem Tropfen Spüli. Wasser mögen die Vergaser aber dummerweise gar nicht gerne. Würde man die im Anschluss einfach trocknen lassen, kann es zu Ausblühungen an den Aluminium Teilen kommen. Deshalb ist es wichtig, zuerst den Großteil des Wassers mit Druckluft zu entfernen und den Vergaser danach komplett in Benzin einzulegen. Das Benzin vertreibt das Wasser dann aus allen Ritzen und Hohlräumen.

Funktioniert einwandfrei und geht schnell. Vor allem braucht man aber so keine speziellen Flüssigkeiten für den Ultraschallreiniger zu kaufen.

Beste Grüße und gutes Gelingen,
Henning

Meinhard
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 14. Juni 2020, 18:41
Vorname: Meinhard
Ort: Schwäbisch Gmünd
Hast du eine Ape: ja
Ape Model: ZAPC80
Baujahr: 2007
Farbe: blau
Km-Stand: 12000
Extras: Ape mit Kofferaufbau, Heizung über Abgaskrümmer

Re: Vergaser reinigen

Beitrag von Meinhard » Sonntag 21. Juni 2020, 23:08

Guten Abend,
Danke für die Rückmeldungen........
Ich werde morgen meinen Vergaser nochmals demontieren und dann ultraschallreinigen.
Dann sollte mein Bienchen wieder richtig summen.
Gruß aus Schwäbisch Gmünd sendet,
Meinhard

Antworten